Riordan, Rick: Die Schlacht um das Labyrinth - Der Comic


  • Autor: Riordan, Rick

    Zeichnungen: Orpheus Collar & Antoine Dodé

    Titel: Die Schlacht um das Labyrinth - Der Comic

    Originaltitel: Percy Jackson & the Olympians: The battle of the labyrinth, the graphic novel

    Verlag: Carlsen

    Erschienen: 2. Juli 2019

    ISBN 10: 3551775648

    ISBN 13: 978-3551775641

    Seiten: 128 Seiten

    Einband: Hardcover

    Serie: Percy Jackson - Der Comic Band 4

    Empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

    Preis: 12,99 Euro


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Die Armee des Kronos wird immer stärker! Nun ist auch Camp Half-Blood nicht mehr vor ihr sicher, denn das magische Labyrinth des Dädalus hat einen geheimen Ausgang mitten im Camp. Nicht auszudenken, was passiert, wenn der Titan und seine Verbündeten den Weg dorthin finden! Percy und seine Freunde müssen das unbedingt verhindern. Unerschrocken treten sie eine Reise ins Unbekannte an, hinunter in das unterirdische Labyrinth, das ständig seine Form verändert. Und hinter jeder Biegung lauern neue Gefahren ...

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Percy, Annabeth, Grover und Tyson stellen sich dem Labyrinth von Dädalus, der es mit einigen Fallen gespickt hat und dessen Form sich immer wieder verändert und auch weiter ausbreitet. Leicht ist es für die Vier nicht, denn sie finden einfach nicht den richtigen Weg, dabei müssen sie doch Luke und Kronos zuvorkommen. Aber dann hat Percy eine Idee, die ihnen vielleicht helfen kann, doch noch sicher durch das Labyrinth zu kommen.


    Percy mag ich nach wie vor, mit Annabeth tue ich mich dagegen manchmal etwas schwer. Sie darf halt Sachen, die Percy nicht machen soll, das ist nicht wirklich fair. Grover ist mit seiner Suche nach Pan ziemlich beschäftigt, denn der Rat der Behuften Älteren glaubt ihm nicht, das Pan mit ihm geredet hat und so braucht er Beweise. Er tut mir manchmal etwas leid, aber er gibt nie auf und das finde ich wirklich gut. Tyson finde ich auch weiterhin sympathisch, er hilft wo er kann und ist für seine Freunde da.


    Die Geschichte ist natürlich deutlich verkürzt und manches ist vielleicht auch etwas anders, als man es von den Büchern her kennt, aber ich muss sagen, das es diesmal doch recht rund war. Das fand ich ja in den vorherigen Comic-Teilen nicht immer so. Die Zeichnungen gefallen mir auch gut, auch wenn ich immer noch sagen muss, das ich mir Clarisse ganz anders vorgestellt habe. Als ich die Bücher damals gelesen habe, hatte ich halt so ein klares Bild von ihr vor mir. Es geht nun jedenfalls langsam auf den letzten Kampf zu und Percy und seine Freunde haben wirklich einiges zu tun. Ich bin gespannt wie das im letzten Comic-Band nun umgesetzt wird.


    Veröffentlicht am: 05.06.2021