Coldworth City: Seite 211 - Ende

  • Vor drei Jahren täuschte Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, und AID würde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Seit ihrer Flucht lebt Raven unerkannt in Coldworth City – bis der verschlossene Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren Fähigkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorüber, denn schon bald sehen sich Raven und Wade einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeuten, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stürzen kann.

  • So, ich bin heute morgen hiermit durch gekommen.

    Allerdings fand ich das Ende doch eher nervig und war enttäuscht.

    Raven entwickelte sich ja überhaupt nicht weiter. Eher wieder zurück. Und sie wirkte bis zum Ende so unnahbar. Die paar male, die sich das änderte. Das fand ich sehr schade. Sie hatte viel Potential, aber ich wurden nicht warm mit ihr.

    Wade mochte ich ja ganz gern, aber er wirkte auch die ganze Zeit etwas blass. Dabei war seine Geschichte ganz interessant. Aber er war mir einfach zu blass und das am Ende war mit ihm und Raven ja auch nicht wirklich was. Nicht mal ein Kuss gab es mal. Werden die nun ein Paar oder nicht?


    Knox fand ich jetzt auch langweilig. Auch das mit seiner Gabe war blöd gemacht und hat mich nicht mehr interessiert. Und dass er ohne Bescheid zu sagen zu Markwell ging fand ich eh unnötig und das Markwell zum Verräter wurde fand ich auch blöd.

    Und auch dieser Angriff war so unorganisiert und naiv. Glauben die wirklich alle müssen sich nach ihnen richten, nur weil ihre Motive richtig sind? Diese Kommentare waren auch echt blöd und das hätte man besser machen können. Irgendwie war das alles nicht ganz durchdacht.


    Hector und Thalia mochte ich ja ganz gern und Katsu hatte was, aber die waren auch alle sehr blass und ob Katsu nun da war oder nicht merkte man auch nicht wirklich, da Raven ihn sowieso kaum beachtete.

    Irgendwie hat mich auch der Schreibstil gestört. Der war so unpersönlich.

    Es war eins der besseren Leserundebücher und ich fand es ganz gut, aber oft war es wirklich langweilig oder vorhersehbar und blass und konnte mich nicht immer überzeugen. Vor allem mit Raven hatte ich arge Probleme.

  • Zum Ende hin ließ es sich wenigstens etwas besser lesen, also für mich, aber überzeugt hat mich das alles nicht. Mir war das auch einfach zu wenig, es gab so viele interessante Charaktere, aber was daraus gemacht wurde nicht.


    Ich fand schon, das sich Raven weiter entwickelt hat, zumindest zum Ende hin, früher hätte sie sicher total die Kontrolle verloren, aber das hat sie ja nun etwas gegensteuern können und das sie den einen getötet hat, das war ja eher Notwehr, natürlich war das mit den Augen nicht nötig, aber Wade hätte ich jetzt nicht gerne tot gesehen. Trotzdem ist sie nicht wirklich mein Fall gewesen.


    Ich denke, das Wade und Raven am Ende ein Paar geworden sind, kam zumindest für mich so rüber. Geküsst haben sie sich ja, als sie bei ihm geschlafen hat, aber es war schon recht wenig was Gefühle angeht.


    Da hatte ich mit Knox Gabe ja recht, aber auch er kam damit ja nicht wirklich zur Geltung.


    Also für mich ist es nur ganz knapp am Flop vorbeigerutscht. Irgendwie hatte ich da wohl auch einfach mehr erwartet.

  • Zitat

    Zum Ende hin ließ es sich wenigstens etwas besser lesen, also für mich, aber überzeugt hat mich das alles nicht. Mir war das auch einfach zu wenig, es gab so viele interessante Charaktere, aber was daraus gemacht wurde nicht.


    Ja, stimmt. Aber ich fand es dann auch teilweise recht nervig.


    Zitat

    Ich fand schon, das sich Raven weiter entwickelt hat, zumindest zum Ende hin, früher hätte sie sicher total die Kontrolle verloren, aber das hat sie ja nun etwas gegensteuern können und das sie den einen getötet hat, das war ja eher Notwehr, natürlich war das mit den Augen nicht nötig, aber Wade hätte ich jetzt nicht gerne tot gesehen. Trotzdem ist sie nicht wirklich mein Fall gewesen.


    Ja, stimmt. Da hast du recht. Ich meine jetzt aber sonst eher auch charakterlich. Stimmt. Wade hätte ich auch nicht gerne tot gesehen.


    Zitat

    Ich denke, das Wade und Raven am Ende ein Paar geworden sind, kam zumindest für mich so rüber. Geküsst haben sie sich ja, als sie bei ihm geschlafen hat, aber es war schon recht wenig was Gefühle angeht.


    Für mich kam es auch so rüber, aber irgendwie war das einfach zu schwammig. Da hätte man am Ende noch mehr rausholen können.


    Zitat

    Da hatte ich mit Knox Gabe ja recht, aber auch er kam damit ja nicht wirklich zur Geltung.


    Ja, stimmt. Zur Geltung kam es eigentlich gar nicht.


    Zitat

    Also für mich ist es nur ganz knapp am Flop vorbeigerutscht. Irgendwie hatte ich da wohl auch einfach mehr erwartet.

    Ein Flop nicht, aber ich hatte auch mehr erwartet. Irgendwie war das doch alles recht lasch und nicht ausgereift. Das kann die Autorin auf jeden Fall besser. Ich fand es nett, aber nicht mehr.

  • Vor allem ging das ja alles in einem Monat, was da passiert ist, das war ja richtig schnell. Ich habe ja auch gar nicht verstanden, wieso Raven nicht mal nach ihrem Bruder geguckt hat, an dem Tag, als er verschwunden ist. Weil sonst hat sie es ja auch gemacht, aber diesmal hat sie sich nicht mal verabschiedet, bevor sie zu der einen Mission aufgebrochen ist. Dabei sollte man das doch echt machen, wenn man so gefährlich lebt und sie ja sonst auch immer eher vorsichtig war, was ihn betrifft und lieber öfters nach ihm geguckt hat. Aber nichts und auch nach der Mission ist ja erstmal noch eine zeitlang vergangen. Das paßte irgendwie nicht so richtig.

  • Ja, stimmt. Das ist wirklich sehr schnell. Stimmt mit dem Bruder war blöd, aber hatten die da nicht auch irgendwie zu der Zeit Streit? Da war das ja sowieso nicht einfach mit den beiden. Aber trotzdem seltsam.

  • Ja, aber das hatte sie ja sonst auch nicht interessiert. Als Wade sie zum Untergrund gebracht hat, hatten sie ja kurz danach auch Streit und da wollte sie ja auch am liebsten immer nach ihm sehen. Darum hat das für mich auch nicht gepasst. Und ich glaube, sie hat ja fast über 24 Stunden nicht mehr nach ihm gesehen. Dafür das sie niemandem vertraut und eh nicht dort bleiben wollte, war das schon echt seltsam.