Voosen, Tanja: My Second Chance


  • Autor: Voosen, Tanja

    Titel: My Second Chance

    Verlag: Heyne Verlag

    Erschienen: 12. August 2019

    ISBN 10: 3453272048

    ISBN 13: 978-3453272040

    Seiten: 414 Seiten

    Einband: Broschiert

    Serie: Newfort-Reihe Band 2

    Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

    Preis: 12,00 Euro


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Was würdest du tun, wenn der Junge, in den du unsterblich verliebt bist, in dir nur die beste Freundin sieht? Die 17-jährige Lorn ist zwar beim Basketball ein Star, aber in Liebesdingen total schüchtern. Deswegen hat Theo keine Ahnung von ihren Gefühlen. Sonst hätte er ihr bestimmt auch nie diesen unglaublichen Vorschlag gemacht: Lorn soll beim großen Schulball sein Date sein – aber nur, um ihm all die Mädchen vom Hals zu schaffen, die ständig hinter ihm her sind! Doch dann wird aus dem Zweckbündnis etwas viel Tieferes. Denn sowohl Lorn als auch Theo sehen sich plötzlich mit Problemen konfrontiert, die ihr Leben für immer zu verändern drohen ...

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Diesmal geht es um Lorn und Theo und Lorn ist schon ziemlich lange in Theo verliebt, doch irgendwie sieht er in ihr nur seine beste Freundin, denn er hat ja eigentlich auch Gefühle für jemand anderen, wie man aus dem ersten Band weiß. Jedenfalls gibt es neben den Gefühlen für Theo, noch einige andere Sachen, die Lorn immer wieder zum nachdenken anregen und die auch für einige Komplikationen sorgen, gerade in der Schule.


    Lorn mochte ich wirklich gerne, sie ist so eine tolle Freundin und ja, sie ist vielleicht etwas impulsiv, aber manchmal hat sie auch allen Grund dazu und ich finde auch das Recht, das sie so reagieren darf. Ich fand, das machte sie vor allem auch sehr authentisch. Theo hat es mir diesmal allerdings nicht leicht gemacht, ich mochte ihn im ersten Band echt gerne, doch jetzt ist er so verschlossen und manchmal regelrecht abweisend und das habe ich einfach nicht verstanden, denn das war irgendwie total unnötig.


    Ich mag den Schreibstil von Tanja Voosen echt gerne, man hat bei ihr immer das Gefühl, als wäre man selbst Teil der Geschichte und das finde ich echt super. Allerdings hat mir der erste Teil doch einen Ticken besser gefallen, denn es kam nicht so viel Drama vor wie hier. Aber ich mochte das mit dem Basketball, dem Reiten, wie sich Lorn weiter entwickelt und vor allem fand ich es richtig schön, das man auch noch ein wenig von Cassidy und Colton mitbekommen hat, da ich die beiden echt toll zusammen finde. Auch das Ende hat mir ganz gut gefallen, auch wenn es gerne noch etwas ausführlicher hätte sein können.


    Veröffentlicht am: 23.03.2021