Metzenthin, Melanie: Die verstummte Liebe


  • Autor: Metzenthin, Melanie

    Titel: Die verstummte Liebe

    Verlag: Tinte & Feder

    Erschienen: 12. Januar 2021

    ISBN10: 2496703929

    ISBN13: 978-2496703924

    Seiten: 461

    Serie: Leise Helden Band 3

    Einband: TB

    Preis: 7,99 Euro


    Inhalt:

    England 1896:

    Die Familie von Helen Mandeville erwartet von ihr eine standesgemäße Heirat, daher verlobt sie sich mit dem Anwalt James Mitchell obwohl sie ihn nicht liebt.

    Doch dann lernt sie auf einer Bildungsreise den deutschen Arzt Ludwig Ellerweg kennen und verliebt sich in ihn.

    Sie löst die Verlobung und heiratet Ludwig, was zum Bruch mit ihren Eltern führt.

    Die beiden führen allerdings die perfekte Ehe und lieben ihren Sohn Fritz über Alles.

    Doch dann bekommt Helen eine Nachricht, dass ihre Mutter im Sterben liegt und reist zurück nach England. Doch dann beginnt der Erste Weltkrieg und sie kann nicht mehr nach Deutschland zurück ...


    Meine Meinung:

    Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Helen ist so eine wunderbare und sympathische Person, die in ihrer Familie aufgeht. Sie führt gemeinsam mit ihrem Mann die Praxis, die Patienten lieben sie und ich konnte so mit ihr mitfühlen, als sie mehrere Fehlgeburten erleidet . Doch dann bekommt sie die besagte Nachricht und trifft eine Entscheidung, die das Leben aller auf dramatische Weise verändert.

    Ich war so schockiert von der Wendung und habe Helen nicht wiedererkannt.

    Aber gerade das macht die Geschichte aus, die Autorin hat einen unwahrscheinlich eindrucksvollen und emotionalen Schreibstil, der mich beim Lesen oft die Luft anhalten ließ. Ich konnte das Buch kaum mehr zur Seite legen, weil man es einfach nicht fassen kann, wie sich das Leben aufgrund einer einzigen Entscheidung ändern kann. Ich kann auch noch gar nicht sagen, ob ich Helen verzeihen kann. Sie macht sich zwar selbst auch die größten Vorwürfe, aber leider eben zu spät.

    Die Geschichte wird auf alle Fälle noch lange in mir nachwirken und ich werde sie bestimmt nicht so schnell vergessen. Ich habe eine neue Autorin für mich entdeckt und muß ihre anderen Bücher zu dieser Reihe unbedingt auch noch lesen.

    Fazit: Eine Geschichte, die mich tief berührt und sehr nachdenklich gemacht hat. Ich vergebe 10/5 Sternen für dieses Meisterwerk und das Buch steht auf meiner Jahresbestenliste auf Platz 1.


    Veröffentlicht am: 05.02.2021


    LG Karin