Lesen um besser zu schlafen?

  • Hallo zusammen.


    Meine Schwester ist 22 Jahre alt und hat Probleme mit dem Schlafen und ich weiß nicht, was ich ihr helfen könnte. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps?

    Hilft euch das Lesen eines spannenden Buches besser einzuschlafen, oder bewirkt es das gegenteil?

  • Wenn das Buch spannend ist, dann bewirkt es auf jeden Fall das Gegenteil, aber wenn es gerade nur so dahin plätschert, dann werde ich auch schon mal müde. Ansonsten halt Lavendeltee, bzw. generell Tee, eine Wärmflasche, sich selbst eine Geschichte ausdenken. Aber ich bin da kein gutes Beispiel, da ich generell nicht viel schlafe.

  • Wie wäre es mit einem dahin plätscherntem Hörbuch? :/

    Aber ich wüßte sonst auch nix, ich schlafe schnell ein :|

  • Ohja, bei Hörbüchern die nicht so spannend sind, bin ich auch regelmäßig eingeschlafen.

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59:

  • Ich habe es mir angewöhnt, immer das gleiche Einschlafritual abzuhalten. Egal wie müde ich bin, es muss immer noch gelesen werden.


    Ich habe mir dafür extra den Kindle angeschafft. So kann ich noch lesen und halte meinen Mann nicht wach. Dadurch, dass ich das Licht relativ dunkel eingestellt habe, werde ich schneller müde.

    Ich schaue auch nicht mehr auf mein Handy oder sonstigen Dingen. Das Handy ist grundsätzlich unten im Wohnzimmer zum laden. Am Wochenende nehme ich es mit hoch, aber auch nur, um dann morgens mal zu spielen oder so.

    Ich denke, egal wie alt man ist, aber ein Ritutal vor dem zu Bett gehen, ist wichtig. Macht man ja bei kleinen Kindern auch, man liest ihnen vor, kuschelt mit ihnen oder sonst was. Man fährt deren Körper runter, damit sie einschlafen können.

  • Hallo ihr Lieben,


    ich danke euch für die zahlreichen Rückmeldungen und Tipps! Habe ihr auch erstmal geraten sich ein "langweiliges" Buch zu schnappen und es im Bett zu lesen, mal schauen ob sie es in die Tat umsetzen wird).


    Ich denke, egal wie alt man ist, aber ein Ritutal vor dem zu Bett gehen, ist wichtig. Macht man ja bei kleinen Kindern auch, man liest ihnen vor, kuschelt mit ihnen oder sonst was. Man fährt deren Körper runter, damit sie einschlafen können.

    Das ist auch eine sehr gute Idee. Ich weiß nicht, ob man es als Ritual bezeichnen darf, aber ich lüfte vor dem Schlafen gehen das Schlafzimmer ordentlich durch). Ich trinke aber ehrlich gesagt nicht gerne Tee bevor ich ins Bett gehe, denn dann ist ein Aufwachen in 2-3 Stunden nach dem Einschafen bei mir vorprogrammiert;)).

    Wie sieht es mit Baldriantropfen aus. Bei einem Hörbuch bin ich auch schon eingeschlafen.

    Baldriantropfen bringen bei meiner Schwester nicht den gewünschten Effekt. In der Apotheke wurde ihr geraten, es mit solchen CBD Kapseln zu versuchen. Ich war etwas erstaunt, da ich CBD mit Hanf in Verbindung setze. Scheint aber legal zu sein, sonst wäre es nämlich nicht frei in der Schweiz zu kaufen sein. Naja, gibt schon viele Sachen auf dem Markt..


    Ich wünsche allen schönes Wochenende und bleibt Gesund:)!

  • CBD ist Hanf Öl. Gut gegen ganz viel, vor allen Dingen schmerzlindernd.

    Also man soll eine halbe Stunde vor dem Schlafen nicht mehr aufs Handy oder Tablet schauen. Hörbuch klingt gut, aber es sollte natürlich nicht zu spannend oder gruselig sein.

    Vielleicht helfen Bachblüten?

  • CBD nutzt mein Mann als Salbe für seine Schmerzen statt Voltaren, hilft besser meint er und is nur ein paar Euro teurer als ne Voltaren-Salbe.

  • Ich trinke auch nur noch sehr wenig vor dem Schlafen gehen, denn ich hatte das mal gemacht und bin in der Nacht dreimal aufgestanden. Das geht gar nicht, wenn man nächsten Tag arbeiten muss. Ich war nur noch gerädert.

    Es ist nicht schwer, sich an gewisse Dinge zu gewöhnen. Aber hauptsache das Handy bleibt weg. Alles, was einen am Schlafen hindert, weg damit.