Janz, Tanja: Wintermeer und Dünenzauber


  • Autor: Janz, Tanja

    Titel: Wintermeer und Dünenzauber

    Verlag: HarperCollins

    Erschienen: 22. September 2020

    ISBN 10: 3959675518

    ISBN 13: 978-3959675512

    Seiten: 317 Seiten

    Einband: Taschenbuch

    Preis: 12,00 Euro


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Wenn Jana am Nordseestrand steht und tief durchatmet, weiß sie, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat. Hier in St. Peter-Ording ist sie zu Hause, hier gehört sie hin. Alles andere lässt Jana hinter sich und freut sich darauf, hier einen Geschenkladen zu eröffnen. Direkt gegenüber von Ayk Truels Buchhandlung. Als der Buchhändler auffallend oft herüberkommt, beginnt Jana schon fast von gemeinsamen Abenden am Kamin zu träumen. Doch Ayk hat ein Geheimnis und ein ungewöhnliches Anliegen: Jana soll ihm helfen, den Zauber des Meeres einzufangen.

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Jana zieht zurück nach St. Peter-Ording, nachdem sie einige Zeit auf Gran Canaria gelebt und dort einen Laden geführt hat. In ihrem Heimatort macht sie nun wieder einen Laden auf, diesmal zusammen mit ihrer besten Freundin Pütti. Ihr Laden wird auch von Anfang an gut besucht, außerdem ist direkt gegenüber die Buchhandlung von Ayk, für den sie schon zu Schulzeiten geschwärmt hat, doch irgendwas scheint ihn zu belasten und auch Jana und Pütti haben mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen.


    Die Charaktere waren eigentlich alle total sympathisch, vor allem der Zusammenhalt und die Hilfbereitschaft von allen hat mir wirklich gut gefallen. Jana ist außerdem irgendwie immer die Ruhe selbst, Pütti kann dagegen schon mal ein wenig aufbrausend sein, aber das fand ich gar nicht schlimm. Die Beiden ergänzen sich halt total gut und man merkt einfach, das ihre Freundschaft was ganz besonderes ist. Ayk ist auch ziemlich nett, aber teilweise erstmal etwas unnahbar, aber warum er so ist klärt sich mit der Zeit auf.


    Das Buch hat mir von Tanja Janz Weihnachtsromanen bisher auf jeden Fall am besten gefallen, sie hat sich wirklich immer weiter gesteigert. Schön fand ich vor allem, das die Geschichte ohne viel Drama aus kam, alles wurde eigentlich immer sofort geklärt. Auch die Landschaftsbeschreibungen waren toll, sie haben für eine ziemlich heimelige Atmosphäre gesorgt und der Laden von Jana und Pütti war schon spannend, auch wenn ich mich wohl eindeutig mehr in Janas Bereich getummelt hätte. Durch den Prolog konnte man zwar schon ahnen was mit Ayk ist, aber das fand ich nicht schlimm und das Ende war auch nochmal ganz schön.


    Veröffentlicht am: 29.12.2020

  • Eigene Meinung:


    Nach einer Trennung kehrt Jana nach Jahren von Gran Canaria zurück in ihre Heimat St. Peter-Ording. Hier möchte sie neu anfangen und zusammen mit ihrer langjährigen Freundin Pütti ein Geschäft eröffnen. Jana verkauft selbstgemacht Kerzen, Öle, Heilsteine und Pütti kümmert sich im angeschlossenen kleinen Café um das leibliche Wohl der Kunden. Es ist kurz vor Weihnachten und die Idee kommt im Ort gut an.

    Jana trifft auch ihren "Schwarm" aus der Schule wieder, der sie aber damals nicht beachtet hat. Inzwischen hat Ayk direkt gegenüber eine Buchhandlung und die beiden sehen sich öfter. Eines Tages kommt er mit einer ungewöhnlichen Bitte zu ihr: Jana soll ihm helfen, den Zauber des Meeres einzufangen.


    Das ist wieder ein wunderbarer Wohlfühlroman von Tanja Janz. Ich muss sagen, ich mag ihre Wintergeschichten am liebsten, wahrscheinlich, weil ich diese Jahreszeit einfach mag. Sie verbreiten beim Lesen eine gemütliche, heimelige Atmosphäre. Genau das, was man im Moment braucht.

    Es geht um die kleinen Hochs und Tiefs im Leben, aber es gibt keine übertriebenen Dramen, keine kitschigen Liebesgeschichten, alles wirkt so...normal. Es könnte jedem passieren. Und das mag ich.


    Auch die Beschreibung des winterlichen, verschneiten Küstenorts ist wunderbar gelungen, die Salzwiesen, die kalte Seeluft, der vereiste Strand, das gemütliche Kapitänshaus, alles wird vor den Augen des Lesers lebendig. Und es macht Lust auf eine kalte Weihnachtszeit, vielleicht auch mit Schnee.


    Und am Ende gibt es auch wieder leckere Rezepte, wie der Golden Milk Latte. Bestimmt ein super Getränk für kalte Winterabende, auch wenn man nicht an der Nordseeküste wohnt.


    Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung, für alle, die einfach für eine Weile abtauchen möchten. Gerade in dieser Zeit braucht man solche Geschichten.


    31.12.2020