Valentin, Kristina: Herzblitze


  • Autor: Valentin, Kristina

    Titel: Herzblitze

    Originaltitel: -

    Verlag: Diana

    ISBN10: 3453360648

    ISBN13: 978-3453360648

    Seiten: 320

    Serie: -

    Preis: 9,99 Euro


    Inhaltsangabe:

    Felicitas wacht im Krankenhaus auf, nachdem sie von einem Blitz getroffen wurde. Sie glaubt, dass dies bei der Feier zu ihrem 45. Geburtstag geschehen ist. Dann erfährt sie allerdings, dass sie bereits 46 wurde. Total geschockt versucht sie zu verarbeiten, dass sie sich an das letzte Jahr nicht mehr erinnern kann und versteht auch nicht, warum sich alle so sonderbar verhalten.


    Meine Meinung:

    Anhand des Klappentextes habe ich bei diesem Buch in eine ganz andere Richtung gedacht. Ich wusste zwar, dass Feli in einem Bestattungsinstitut arbeitet, hätte aber nicht gedacht, dass es in der ganzen Geschichte um Tod, Trauer und Trauerbewältigung geht. Doch ich bin sehr froh, dass ich es gelesen habe, weil ich doch sehr positiv überrascht wurde.

    Feli ist eine äußerst sympathische Person und es hat mir gut gefallen, wie sie sich nach und nach von vielem was sie in der Vergangenheit erdrückt hat, lösen konnte und sich einfach neu entdeckt hat. Sehr hilfreich war hierbei ihr neuer Kollege Sebastian, der ihr mit seiner ruhigen Art viel Kraft geben konnte. Auch alle anderen Protagonisten sind sehr authentisch und sogar ihr lieber Hund Fridolin hat das richtige Gespür in jeder Lebenslage.

    Auch dem Thema Tod sehe ich jetzt mit ganz anderen Augen entgegen. Es war für mich sehr berührend und einfühlsam geschildert, wie der Alltag in einem Bestattungsinstitut aussieht, wieviel Fingerspitzengefühl man dafür braucht und wieviel Mühe sich alle geben, um den Hinterbliebenen einen schönen Abschied von ihren Liebsten zu ermöglichen.

    Der Schreibstil von Kristina Valentin ist sehr schön und einfühlsam, wodurch ich mich in dieser Geschichte sehr wohl fühlen konnte.

    Dies war mein erstes Buch der Autorin, ich mag aber Geschichten, die mein Herz berühren sehr und möchte unbedingt noch mehr von ihr lesen.


    Veröffentlicht am: 18.10.2020


    LG Karin