Baumann, Margot S.: Mondscheintochter


  • Autor: Baumann, Margot S.

    Titel: Mondscheintochter

    Originaltitel: -

    Verlag: Tinte & Feder

    Erschienen: 9. Juni 2020

    ISBN10: 2919809342

    ISBN13: 978-2919809349

    Seiten: 332

    Einband: TB

    Serie: England

    Preis: 9,81 Euro


    Inhaltsangabe:

    Electras Eltern sind schon sehr früh verstorben, daher ist sie bei ihrer Großtante aufgewachsen. Als diese auch verstirbt, erfährt Electra bei der Testamentseröffnung, dass sie eine Schwester mit Namen Undine hat. Fassungslos fragt sie sich, wo Undine ist? Als einziger Hinweis dient ihr eine Postkarte. Neugierig geworden, beschließt sie ihre Schwester zu suchen. Dabei lernt sie Nelson kennen, der von der Geschichte ebenfalls fasziniert ist und Electra seine Hilfe anbietet ...


    Meine Meinung:

    Ich kenne schon einige Geschichten von Margot S. Baumann, die mir alle sehr gut gefallen haben. Auch hier wurde ich nicht enttäuscht, ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen.

    Es war sehr aufregend, Electra und Nelson auf der Suche zu begleiten. Die Autorin hat einen sehr flüssigen und spannenden Schreibstil, der mir öfters Gänsehaut beschert hat. Vor allem, als Electra immer wieder düstere Erinnerungen überkommen, glaubt man diese selbst zu spüren. Dazu trägt auch noch die unheimliche Umgebung um das Dartmoor bei, welche die Autorin sehr bildhaft beschreibt.

    Ich konnte Electras Emotionen, Hoffnungen und Enttäuschungen sehr gut nachvollziehen, weiß sie ja gar nicht, ob Undine überhaupt noch lebt. Doch auf das was sie dann erwartet, waren sie in keinster Weise vorbereitet. Ich musste auch erstmal googeln, weil ich davon noch nie gehört habe. Was ich dann gelesen habe, hat mich ebenfalls sehr betroffen gemacht.

    Gott sei Dank war der sympathische Nelson an ihrer Seite, sonst hätte Electra das wohl alles nicht verkraftet.

    An dieser Geschichte hat mich wirklich alles fasziniert, angefangen vom wunderschönen Cover, über die Spannung, die sich stetig steigert und den vielen überraschenden Wendungen mit denen ich nie gerechnet hätte.

    Daher kann ich nur 5 Sterne vergeben und eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen.


    Veröffentlicht am: 27.09.2020


    LG Karin