Richards, Neil & Costello, Matthew: Mord im Mondschein


  • Autor: Richards, Neil & Costello, Matthew

    Titel: Mord im Mondschein

    Originaltitel: ---

    Verlag: beTHRILLED

    Erschienen: 10. Oktober 2017

    ASIN: B0769YRXFY

    Dateigröße: 3819 KB

    Seiten: 115 Seiten

    Einband: E-Book

    Serie: Cherringham - Landluft kann tödlich sein Band 3

    Preis: 2,99 Euro


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Die Proben für das jährliche Cherringham Charity Christmas Konzert laufen auf Hochtouren. Doch plötzlich stirbt Kirsty Kimball, eine der Sängerinnen. Todesursache: eine allergische Reaktion auf die selbstgebackenen Kekse des Chors. Jack, der für Kirsty als Sänger einspringt, glaubt nicht an einen Unfall. Gemeinsam mit Sarah beginnt er zu ermitteln. Schon bald müssen sie erkennen, dass sich hinter den freundlichen Gesichtern der Chormitglieder eine Welt aus Missgunst und Rivalität verbirgt ...

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Kirsty Kimball stirbt auf dem Weg von der Chorprobe zu ihrem Cottage, denn sie hatte einen allergischen Schock und ihr EpiPen war leer. Alles sieht nach einem Unfall aus, doch Beth kann das nicht so wirklich glauben und erzählt dies auch Jack, der im Chor einspringt. Er und Sarah versuchen daher wieder einiges über Kirsty und ihr Umfeld herauszufinden, vor allem die Chorteilnehmer stehen dabei im Visier.


    Sarah und Jack geben weiterhin ein gutes Ermittlerpaar ab, sie sind auch beide ziemlich sympathisch. Was mich etwas verwundert hat ist das Sarah meinte, ihre Kinder sollten Jack besser kennenlernen, dabei war das doch schon im ersten Band der Fall. Auch fand ich es seltsam, das im zweiten Teil gesagt wurde, es wäre schon ein Jahr vergangen und dann jetzt hieß es es wäre Jacks erstes Weihnachten in Cherringham, das paßte für mich leider nicht so ganz zusammen.


    Der Fall war ganz ok, aber so richtig spannend fand ich ihn jetzt nicht, ich hatte mit meiner Vermutung bezüglich des Täters recht und ich hatte ihn schon im Verdacht, da war der Mord noch gar nicht geschehen, aber man wußte ja was passiert. Es war halt einfach sehr auffällig und das Motiv war da auch schon ziemlich klar. Trotzdem mag ich die Reihe echt gerne und vor allem Jack war diesmal in Hochform, Sarah war ja, durch Chloe auch etwas beschäftigt, was aber nur allzu verständlich war. Ich bin auf jeden Fall schon gepannt auf den nächsten Band.


    Veröffentlicht am: 25.09.2020