Heeger, Mimi: Secret Match - Team wider Willen


  • Autor: Heeger, Mimi

    Titel: Secret Match - Team wider Willen

    Verlag: Impress

    Erschienen: 28. Mai 2020

    ASIN: B086R3NSWT

    Dateigröße: 1709 KB

    Seiten: 331 Seiten

    Einband: E-Book

    Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

    Serie: Secret Reihe Band 3

    Preis: 3,99 Euro


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Die abenteuerlustige Studentin Emily kann kaum glauben, dass ihre beste Freundin den Fußballstar Scott Peterson heiraten wird. Und sie darf als Trauzeugin alles hautnah miterleben und bei der Planung der extravaganten Feier helfen, die auch noch auf einem edlen englischen Landsitz stattfinden soll. Doch ausgerechnet der ehemalige Teamkollege und Trauzeuge des Bräutigams, Greg Stevens, macht ihr einen Strich durch ihre wilde Party. Denn obwohl er den toughen Sportler mimt, ist er ein absoluter Romantiker und hätte lieber ein Streichquartett statt einer Rockband. Aber Greg hat ein Geheimnis und Emily muss sich eingestehen, dass er sie nicht so kaltlässt, wie sie es gerne hätte …

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Scott und Lauren wollen heiraten und Emily ist Trauzeugin, genauso wie Greg, beide necken sich viel und sind nicht immer mit den Sachen zufrieden, die der andere für die Hochzeit, bzw. die ganzen Feierlichkeiten drumrum geplant hat. Doch irgendwie ziehen sich die Beiden auch magisch an und so kommt eins zum anderen, doch für Emily ist nicht mehr drin, zumindest redet sie sich das ein, denn sie hat noch nicht mit der Vergangenheit abgeschlossen und möchte das auch ungerne jemandem erzählen. Doch auch Greg hat Geheimnisse, genauso wie noch einige andere von der Hochzeitsgesellschaft.


    Greg ist hier wirklich sympathisch und das hätte ich nach dem ersten Band so gar nicht gedacht, denn da hat er sich wirklich schrecklich aufgeführt. Aber hier war er toll und ich mochte wie er mit Emily und ihrer Unschlüssigkeit umgeht. Emily ist eigentlich auch ganz nett, aber ich fand es nicht ok wie sie sich teilweise aufgeführt hat, wenn es um die Aktivitäten rund um die Hochzeit ging. Scott und Lauren haben ja eine ganze Woche mit ihren Familien und Freunden geplant, wo am Ende halt die Hochzeit statt findet, doch Emily geht vielem aus dem Weg und stößt auch einige vor den Kopf, dabei ist sie ja die Trauzeugin. Aber auch Lauren hat mir hier gar nicht gefallen und ihre Entschieidung fand ich jetzt auch nicht so gut. Dafür mochte ich Sam und Maggie sehr gerne, sie sind auch immer noch mein Lieblingspaar.


    Ich mochte die Geschichte wieder ziemlich gerne, man kann sich zwar die meisten Geheimnisse zusammenreimen und so gibt es auch kaum Überraschungen, wenn sie erzählt werden, aber das fand ich gar nicht so schlimm, denn die Reaktion der Charaktere darauf war nämlich oftmals sehr interessant. Nur auf Laurens geheimen Plan bin ich nicht gekommen, aber es paßte auch irgendwie nicht so richtig, da hätte ich mir lieber was anderes gewünscht, vor allem wirkte Lauren manchmal auf mich, als wäre sie jetzt das wandelnde Klischee einer Spielerfrau, die nur das Geld ihres Mannes ausgibt. Auch das Hope nicht mit dabei war fand ich schade, denn sie gehört einfach dazu. Ansonsten hat mir aber besonders gut die Konfrontation von Greg und Sam gefallen, das war ja auch längst überfällig und auch Greg und Maggie haben mir zusammen gut gefallen. Emily und Greg sind da manchmal etwas in den Hintergrund getreten, vor allem, weil halt auch jeder was dazu zu sagen hatte. Trotzdem hat die Story alles recht rund abgeschlossen was alle drei Paare angeht und ich finde es schade, das dies nun der letzte Teil war.


    Veröffentlicht am: 18.07.2020