Drosten, Julia: Meine Seele schreit so laut


  • Autor: Drosten, Julia

    Titel: Meine Seele schreit so laut

    Originaltitel: -----

    Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.

    Erschienen: Mai 2020

    ASIN: B0878S5HTL

    Dateigröße: 999 KB

    Einband: eBook

    Serie: -----

    Preis: 2,99 Euro


    Inhaltsangabe:

    Alexanders Leben ist eigentlich perfekt. Er hat eine tolle Familie, lebt im Wohlstand, besitzt ein wundervolles Haus und ist beruflich mehr als erfolgreich. Doch dann schlägt das Schicksal zu und er wird mit einer unheilbaren Krankheit konfrontiert.....


    Meine Meinung:

    Das Autorenduo Julia Drosten schreibt hauptsächlich hist. Romane, die ich alle mit großer Begeisterung gelesen haben. Doch diesmal haben sie sich an ein ganz anderes Thema herangewagt, was mir richtig unter die Haut ging. Es handelt sich um die Schicksalsgeschichte von Co-Autor Alexander Hartwig.

    Ihm galt mein großes Mitgefühl von Anfang an. Durch den sehr berührenden Schreibstil hatte ich das Gefühl, Alexander persönlich zu kennen und sein Schicksal hautnah mitzuerleben. Ich habe ihn sehr bewundert, wie er nicht nur versucht, die Krankheit zu akzeptieren, sondern auch damit zu leben. Er kämpft immer weiter und gibt nicht auf. Dafür hat er meinen ganz großen Respekt.

    Ganz im Gegensatz zu seiner Frau Claudia. Hier frage ich mich wirklich, wie kaltherzig kann ein Mensch sein? Natürlich ändert sich auch ihr Leben von heute auf morgen, aber sie hat in meinen Augen nicht mal versucht, sich in ihren Mann und seine Krankheit hineinzuversetzen. Ich hatte eher das Gefühl, dass sie jedesmal froh war, wenn er in einer Einrichtung oder im Krankenhaus war.

    Daher hat es mich auch sehr gefreut, dass Alexander Nina getroffen hat. Nina ist genau der liebenswürdige und warmherzige Mensch, den man sich an seiner Seite wünschen würde.

    Mich hat die Geschichte sehr berührt und nachdenklich gemacht. Man soll wirklich jeden Tag ganz bewußt wahrnehmen und dankbar dafür sein, wenn es einem gut geht.

    Ich wünsche Alexander und Nina nur das Beste und hoffe auf eine lange gemeinsame und glückliche Zeit miteinander.


    Auch wenn es um ein sehr ernstes Thema geht, konnten mich Julia und Horst Drosten wiedereinmal überzeugen. Ich kann auch diese Geschichte weiterempfehlen und vergebe 5 Sterne.


    Veröffentlicht am: 21.05.2020


    LG Karin