Kiss me in Palm Springs: Seite 200 - Ende

  • Die 18-jährige Sasha (alias Quinn Jackson) ist auf der Flucht vor einem viralen Video. Da kommt der Urlaub in Palm Springs gerade recht. Sommer, Sonne und Entspannung, soweit der Plan. Der 19-jährige Jay (Jackson Quinn) plant, einen Knüller für seine Zeitung zu landen und seiner Familie damit endgültig zu beweisen, dass er das Zeug zum Journalisten hat. Doch schon im Flieger nach Palm Springs landet er auf einem Economy-Platz, Sasha dagegen in der Business-Class. Offenbar eine Namensverwechslung – und Antipathie auf den ersten Blick. Ein paar Fehlbuchungen später finden sich Sasha und Jay allerdings gar nicht mehr so unausstehlich …

  • Ich bin durch. Endlich.


    Ehrlich gesagt fand ich das Ganze Theater von Sasha so überflüssig. Wegen ihren Freundinnen genauso wie mit dem Video. Das konnte ich nicht wirklich ernst nehmen. Das das wegen dem Video am Ende ihrer Schulzeit schlimm war kann ich noch verstehen, aber irgendwann sollte dann doch auch Mal gut sein. Außerdem hätte sie ihren Freundinnen schon früher was davon erzählen sollen. Dann hätte sie eben riskiert sie zu verlieren? Na und? Eigentlich konnte sie doch nur gewinnen und hätte weniger Stress gehabt. Wenn das Video wirklich so bekannt gewesen wäre hätten sie doch eh davon gewusst oder irgendwann davon erfahren was ja offenbar der Fall war. Außerdem fand ich sie übertrieb da total. Irgendwie wirkte es als sei es ein Video von einem Weltstar statt von einem normalen Mädchen. Wie gesagt eine Zeitlang unterhalten sich halt mal wer darüber, aber sowas vergeht dann doch auch wieder. Und so schlimm fand ich es nun wirklich nicht dass man sich da total verstellen muss. Ich weiß dass das vor allem an Sasha lag die das viel wichtiger genommen hat als andere aber ich fand ihr Verhalten einfach nur total übertrieben. Vielleicht hätte sie einfach mal die Meinung ihrer Freundinnen zu dem Video einholen sollen. Dann wäre ihr vieles erspart geblieben. Das war doch alles total unnötig.

    Außerdem finde ich sie ist eine Heuchelerin. Dass sie Jay wegen dem Artikel so runter gemacht hat war unnötig sie ist doch selbst nicht besser ist und hat auch allen nur was vorgeheuchelt aber bei ihr ist das ja immer was anderes als bei anderen. Sie hätte da eigentlich zumindest ansatzweise Verständnis für haben müssen. Wenn sie es auch nicht gut heißt und vielleicht hätte sie ihm auch mal.ins gewissen reden können statt auf die mit Seinen Eltern zu kommen, Vielleicht hätte sie ihm mal eher klar machen sollen wieso dieser Blog nichts für ihn ist. Klar, sie kennt ihn ja nur kurz, aber sie war da einfach viel zu passiv und urteilend.

    Allerdings finde ich es auch unnötig dass Jay weiterhin auf diesen Artikel bestanden hat. Das fand auch mies und kann ich nicht ernst nehmen. Er hat doch selbst gemerkt, dass er Flamingo Rose doch mag. Dann muss man doch auch mal umdenken.

    Das Ende fand dann doch noch ganz rührend. Vor allem auch das beim Konzert, aber das ganze Theater und Paul hätte man sich sparen können. Das fand ich so unnötig. Vor allem auch dass Jay so lange gebraucht hat um zu begreifen, dass er so nicht voran kommt. Das war doch von Anfang an klar. Sehr schade. Ohne den ganzen Stress wäre es richtig gut geworden. Aber leider wurde das Hauptaugenmerk doch vor allem darauf gelegt. Außerdem hätte mich noch interessiert was eigentlich genau hinter dem Stress mit Lucas und Jolene steckt. Lucas wirkte eigentlich gar nicht so verschlossen.

  • Wow, das war ja jetzt das Video, was so schlimm sein sollte?! Dafür hat sich Sasha die Haare gefärbt, ihre Stimme verstellt und sich generell neu erfunden?! Vor allem wofür, denn ihre Freundinnen haben es ja eh sofort gewußt und ich denke auch jeder andere, der das Video mehr als einmal gesehen hat. Aber ich fand das jetzt echt überhaupt nicht schlimm und solche miesen Kommentare gibt es ja leider heutzutage immer wieder, egal unter welchen Videos. Sie hätte damit ganz anders umgehen sollen, klar, ist natürlich leicht zu sagen, aber ich habe da jetzt echt mit was schlimmerem gerechnet. Ich hatte das Gefühl sie wollte sich eher in ihrem Elend suhlen, denn sie hat ja überhaupt nicht darauf gehört, wenn ihr jemand gesagt hat, das er den Song süß findet und nicht über sie lacht, sondern eher mit ihr. Und sie hätte ihrem Ex ja noch einen Song schreiben können, nur diesmal halt einen nicht so niedlichen.


    Das Sasha so über Jay geurteilt hat fand ich auch daneben, ich fand seinen Artikel auch doof, aber er hat ihn ja dann auch nicht mehr geschrieben und eine nette und wahre Version eingereicht, also seine Version, wie er es halt wirklich empfunden hat. Er wurde dann zwar abgelehnt, aber hat sich nicht selbst verraten und das ist doch schon mal viel wert. Vor allem hat er ja auch immer noch die Möglichkeit in den Hotels seiner Eltern zu arbeiten, wenn er Geld braucht, er musste also nicht unbedingt den ersten Job nehmen. Auch wenn er ihnen gerne was bewiesen hätte, aber so hat er doch Zeit weiter zu suchen, dieses Glück hat nicht jeder. Außerdem waren seine Eltern ja anscheinend auch nicht total abgeneigt wegen seinem Berufswunsch, da hätte er sich also generell einiges ersparen können.


    Naja, Lucas wollte halt auch mal was anderes machen. Nicht nur diese fröhlichen Songs spielen und sich eben auch neu erfinden, Jolene hat das aber so aufgefasst, als wollte er nicht nur die Gruppe erstmal einige Zeit auf Eis legen, sondern auch sie verlassen. Da wäre einfach mehr Kommunikation nötig gewesen, aber das scheint ja anscheinend nicht mehr so wirklich in zu sein. Man scheint lieber immer traurig sein zu wollen und böse aufeinander. Dabei hat man da erst recht nichts von wie man sieht.

  • Zitat

    Wow, das war ja jetzt das Video, was so schlimm sein sollte?! Dafür hat sich Sasha die Haare gefärbt, ihre Stimme verstellt und sich generell neu erfunden?! Vor allem wofür, denn ihre Freundinnen haben es ja eh sofort gewußt und ich denke auch jeder andere, der das Video mehr als einmal gesehen hat


    ich fand das auch einfach maßlos übertrieben. Mit dem im Elend suhlen hast du vermutlich recht. Dass sie nicht mal Ansatzweise auf andere gehört hat fand ich auch seltsam. Ich meine was soll man denn noch machen um ihr das begreiflich zu machen? Sie scheint immer nur auf ihre eigene Meinung zu hören und alle anderen auszublenden. Und sie hat ihre Freundinnen doch immer gelobt. Und dann traut sie ihnen nicht mal zu sie ernst zu nehmen. Ich fand das alles zu extrem. Wie gesagt. Eine Zeitlang okay, aber sonst? Außerdem war das Video doch offenbar eher witzig. Also wieso das ganze Drama?


    Zitat

    Das Sasha so über Jay geurteilt hat fand ich auch daneben, ich fand seinen Artikel auch doof, aber er hat ihn ja dann auch nicht mehr geschrieben und eine nette und wahre Version eingereicht, also seine Version, wie er es halt wirklich empfunden hat. Er wurde dann zwar abgelehnt, aber hat sich nicht selbst verraten und das ist doch schon mal viel wert.


    das sehe ich auch so. Sasha hätte da echt nachsichtiger sein können, vor allem, wenn man bedenkt wie sie sich ein Jahr lang benommen hat.


    Vor allem hat er ja auch immer noch die Möglichkeit in den Hotels seiner Eltern zu arbeiten, wenn er Geld braucht, er musste also nicht unbedingt den ersten Job nehmen. Auch wenn er ihnen gerne was bewiesen hätte, aber so hat er doch Zeit weiter zu suchen, dieses Glück hat nicht jeder. Außerdem waren seine Eltern ja anscheinend auch nicht total abgeneigt wegen seinem Berufswunsch, da hätte er sich also generell einiges ersparen können.


    Zitat

    Naja, Lucas wollte halt auch mal was anderes machen. Nicht nur diese fröhlichen Songs spielen und sich eben auch neu erfinden, Jolene hat das aber so aufgefasst, als wollte er nicht nur die Gruppe erstmal einige Zeit auf Eis legen, sondern auch sie verlassen. Da wäre einfach mehr Kommunikation nötig gewesen, aber das scheint ja anscheinend nicht mehr so wirklich in zu sein. Man scheint lieber immer traurig sein zu wollen und böse aufeinander. Dabei hat man da erst recht nichts von wie man sieht.


    ja, verstanden hab ich das schon, aber dennoch war es mir irgendwie nicht schlüssig. Mir fehlte da irgendwie was.

  • Sasha hat halt auch böse Nachrichten bekommen und die waren ja schon nicht ohne und ich kann mir auch gut vorstellen wie weh sowas tut. Vor allem weil ihr Ex ja dann auch alles abgestritten hat, das sie sowas gegenseitig machen und sie dann alles abbekommen hat. Aber je mehr sie sich selbst da reingesteigert hat desto schlimmer wurde es wahrscheinlich. Sowas sollte man entweder ignorieren, anzeigen bei zu krassen Kommentaren und Drohungen oder sich einfach selbst drüber lustig machen. Aber das man für sowas gleich sein komplettes Ich ändert verstehe ich absolut nicht, da gibt es wirklich schlimmeres. Da hätte ich dem Autorenduo aber ehrlich gesagt auch mehr zugetraut, als so eine Auflösung.

  • Ja, stimmt. Wie gesagt. Eine zeitlang kann ich das ja auch verstehen. Vor allem in der Schulzeit, aber irgendwann wächst man doch auch weiter mit den Erfahrungen und mir war das für so lange halt wie gesagt einfach zu extrem. Man muss es doch nicht immer so übertreiben. Es passte auch nicht wirklich zu der doch eigentlich recht lockeren Sasha.

  • Ich bin mit dem Buch auch durch!


    Ich kann mich da Euch nur anschließen, ich fand das Drama wegen dem Video auch viel zu extrem und es wurde zu groß gemacht. Insgesamt wurden Probleme gemacht wo eigentlich keine hätten sein brauchen. Es gibt für mich da jetzt auch nichts weiter zu zusagen denn das wurde schon alles gesagt. Einzog den Schluss Epilog fand ich hier noch ein bisschen Possitiv. Aber ansonsten war es mir zu viel Drama und Probleme.