Winter, Elaine: Tage voller Hoffnung



  • Autor: Winter, Elaine

    Titel: Modehaus Haynbach - Tage voller Hoffnung

    Originaltitel: ---

    Verlag: beHEARTBEAT

    Erschienen: 1. März 2020

    ASIN: B082WHLZ3B

    Dateigröße: 3424 KB

    Einband: eBook

    Serie: Die Geschichte der Familie Haynbach 1

    Preis: 6,99 Euro


    Inhaltsangabe:

    Die Näherin Claire und der adelige Helmut von Haynbach verlieben sich ineinander. Für Claire ist klar, dass diese Liebe keine Zukunft hat. Zum einen ist sie nicht standesgemäß und zum anderen ist Helmut schon lange Hilda von Bilgenstein versprochen.

    Doch Helmut steht zu Claire, löst seine Verlobung, riskiert den Bruch mit seinen Eltern und heiratet Claire.

    Doch Glück ist den beiden dennoch nicht beschieden, denn Helmut muß erkennen, dass es alles andere als einfach ist, seine kleine Familie zu ernähren.....


    Meine Meinung:

    Tage voller Hoffnung ist der Auftakt einer Trilogie, die die Geschichte der Familie Haynbach erzählt.

    Der erste Teil hat mir sehr gut gefallen, ich konnte Claires Zweifel absolut nachvollziehen und fand Helmut daher umso sympathischer, denn er steht wirklich zu ihr und verzichtet somit auf seinen Titel als Erstgeborener. Er hat seinen Schritt auch nie bereut.

    Ich habe sehr mit den beiden mitgebangt, denn sie haben es von Anfang an nicht leicht, Helmut findet keine Arbeit und daher verdient Claire etwas mit ihrer Näherei dazu. Doch das reicht natürlich hinten und vorne nicht, zumal sie ja auch noch Nachwuchs erwarten. Das fand ich alles sehr authentisch, dass ihnen nichts geschenkt wurde.

    Doch die beiden geben nicht auf, ihre Liebe ist unerschütterlich.

    Die Autorin hat einen sehr flüssigen und warmherzigen Schreibstil, der mich von Anfang an in der Geschichte versinken ließ. Ich fand die Liebe der beiden, die allen Widerständen trotzte so schön zu lesen und bin natürlich sehr gespannt, wie es in den anderen beiden Teilen weitergeht.

    Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne und eine Leseempfehlung.


    Veröffenticht am:

    14.03.2020


    LG Karin