Emmy und die perfekte Welle: Seite 154 - Ende

  • In diesem Inselsommer wird ein Traum wahr für das Summer Girl Emmy: Sie bekommt eine Schreibstube im alten Leuchtturm! Dort arbeitet sie an ihrer ersten eigenen Geschichte, mit der sie an einem Wettbewerb teilnehmen will. Das Motto lautet: „Ferienliebe“. Doch wie soll sie über die erste Liebe schreiben, wenn sie selbst noch nie einen Freund hatte, von ihrem guten Kumpel Daniel mal abgesehen? Emmy lässt sich von der Magie des Schreibens mitreißen und staunt, wie viel von ihr selbst in die Geschichte fließt. Ein Sturm zieht auf. Nicht nur an der Küste vor dem Leuchtturm, sondern vor allem in ihrem echten Leben. Und er wirbelt alles durcheinander, woran die bücherverliebte Emmy bis dahin geglaubt hat.

  • So, ich bin tatsächlich schon durch. Die letzten beiden Kapitel habe ich heute gelesen.

    Hm, dieses Ende. Erst fand ich es süß, aber dann. Irgendwie fehlte mir was. Daniels Erklärung zu Zoe konnte mich übrigens auch nicht überzeugen. Teilweise konnte ich ihn da noch verstehen, aber mir wurde das einfach zu lange hinausgezögert. Dafür war mir zu viel Drama und Daniels Verhalten konnte ich auch nicht immer nachvollziehen. Vielleicht wirklich das Alter. Ich hätte mir einfach mehr Romantik gewünscht.

    Das mit den Büchern fand ich weiterhin gut und wollte die Autorin am Ende andeuten, dass Emmy die ganzen Geschichten verfasst hat? Das fände ich von der Idee her schon wieder cool.

    Jan tat mir am Ende leid. Hoffentlich wird er Zoe wieder los. Sie scheint echt eine Nervensäge zu sein. Sie tut mir auch etwas leid, aber vielleicht sollte sie etwas zurückhaltender sein und sich da anschließen wo es für sie passt und nicht immer über die Stränge schlagen. Dann hätte sie vielleicht gut zu den Summer Girls gepasst. Und Daniel hätte ehrlich zu ihr sein sollen.

    Wie gesagt. Alles rund um Zoe nervte. Sonst war es eigentlich ganz nett. Nur wurde ich mit den Charakteren nicht wirklich warm. Da hätte man mehr draus machen können.

    Ich befürchte Merit wird nicht anders vom Stil her als Emmy und Matilda. Momentan hab ich keine Lust drauf.

    Du hast dich doch gewundert wieso es keinen Teil von Josy gibt? Heißt das Merit ist der letzte Teil? Vielleicht ist es, weil Josy sich nie richtig verliebt. Es soll ja um Sommerliebe gehen. Ich hatte auch noch einen anderen Gedanken, aber ich glaube der ist schon wieder weg. Aber komisch ist es schon.

    :lesen-buch59:



    51 von 100 %
    (100 % = etwa 1200 S.)


    Meine Lesestimmung


    Lust: :)
    Zeit::S.:


    Hier gehts zu meiner erweiterten Bücherverwaltung:






    [align=center] :sofa_lesen:

  • Die Erklärung von Daniel fand ich auch seltsam, hat er gedacht Zoe springt von der nächsten Brücke, wenn er sich nicht um sie kümmert?! Also, mir kam sie jetzt nicht so vor und am Ende hat es ihn ja dann auch nicht mehr interessiert, weil er ja mit Emmy sofort offen seine Gefühle gezeigt hat.


    Jan tat mir auch leid, denn das Zoe nun die ganze Zeit hinter ihm her ist muss ja richtig frustrierend sein. Aber da ja erwähnt wurde, das Zoes Mutter nach Hause gefahren ist, wird Zoe wohl auch nicht mehr da sein. Mal sehen ob sie Zoe die letzte Woche der Ferien dann wieder mitnimmt, wenn sie Matildas Vater besucht. Zoe tat mir allerdings überhaupt nicht leid, sie muss sich ja nicht so verhalten. Mir kam sie halt von Anfang an so vor, als wäre sie sehr von sich überzeugt und alles müßte nach ihrer Nase laufen.


    Ich werde Merits Teil auf jeden Fall lesen, weil ich es halt auch schon hier stehen habe und ich die Bücher recht gerne mag, auch wenn nicht alles perfekt ist. Aber für zwischendurch finde ich sie ganz angenehm.


    Also, ich habe keinen Band über Josy gefunden und auch auf den Autorenseiten stand nichts darüber. Aber es wundert mich halt schon, denn das Josy eine so intensive Liebe findet, das sie keine anderen Jungs mehr interessieren, wäre doch als Geschichte eigentlich perfekt.

  • ja, Daniel war in Bezug auf Zoe einfach seltsam.

    Ja, stimmt. Zoe war mir auch ein wenig zu krass. Sie scheint sich nicht anpassen zu können sondern immer nur ihr Ding durchziehen zu wollen. Vermutlich hat sie auch zu Hause keine großen Freunde. Ja, das meinte ich ja mit Zoe wieder her bringen. Die letzte Ferienwoche.

    Ich finde es halt blöd, dass es nur den ersten Teil als E-Book lesen kann. Den habe ich ja nun schon so. Sonst hätte ich mir das wohl auch noch mal überlegt, aber wenn es nur noch einen Teil gibt, keine Ahnung. Vielleicht hab ich ja nächstes Jahr doch noch mal Lust dazu. So schnell sicher nicht.

    Ja, stimmt. Josy hätte auf jeden Fall Potential als einzelnen Teil. Vielleicht hatte die Autorin keine Lust mehr?

    :lesen-buch59:



    51 von 100 %
    (100 % = etwa 1200 S.)


    Meine Lesestimmung


    Lust: :)
    Zeit::S.:


    Hier gehts zu meiner erweiterten Bücherverwaltung:






    [align=center] :sofa_lesen:

  • Zoe ist halt irgendwie total übertrieben, sie macht aus allem gleich eine Riesenshow und Jan scheint das ja auch direkt gemerkt zu haben, weil der hatte sie ja nur kurz um sich und war schon genervt.


    Es sind ja zwei Autoren, eventuell haben sie keine Zeit mehr gehabt den vierten Teil zusammen zu planen und zu dann halt auch zu schreiben?! Aber wäre halt schon komisch. In diesem Band ist ja am Ende eine Leseprobe zum dritten Teil und ich meine im ersten war ja auch eine zum zweiten. Ich gucke gleich mal ob im dritten Teil hinten vielleicht auch was steht.

  • ja, stimmt. Und wenn Jan ihr schon aus dem Weg gehen will verstehe ich erst recht nicht wieso Daniel sich auf sie eingelassen hat.

    Ja, stimmt. Das mit den Leseproben habe ich auch gemerkt. Wer weiß warum es keinen Teil über Josy gibt.

    :lesen-buch59:



    51 von 100 %
    (100 % = etwa 1200 S.)


    Meine Lesestimmung


    Lust: :)
    Zeit::S.:


    Hier gehts zu meiner erweiterten Bücherverwaltung:






    [align=center] :sofa_lesen:

  • Im dritten Teil ist jedenfalls keine Leseprobe zu einem vierten Band oder eine Ankündigung, ob da noch was kommt. Also wird es wohl wirklich nur die drei Teile geben.