Tauch, Kristine: Kira und der Kaugummibaum


  • Autor: Tauch, Kristine

    Titel: Kira und der Kaugummibaum

    Verlag: neobooks

    Erschienen: 17. Januar 2015

    ASIN: B00SK9QL60

    Dateigröße: 1390 KB

    Seiten: 26 Seiten

    Einband: E-Book

    Empfohlenes Alter: 6 - 12 Jahre

    Preis: 4,99 Euro


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Kira ist ein Eichhörnchen, das sich immer in den Handstand stellt, wenn es Angst hat. Kommt sie wieder zur Besinnung, und steht auf ihren Beinen, kann sie sehr mutig sein. Das muss sie auch, denn Holzfäller sind dabei ihr Zuhause, den Wald, zu zerstören. Auf der Flucht findet Kira Freunde. Und einen magischen Baum. Doch auch diesen wollen die Männer mit ihrer Säge fällen. Werden Kira und ihre Freunde einen Ausweg aus diesem Unglück finden?

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Kira wird aus ihrem zu Hause vertrieben, denn ihr Baum wird gefällt, aber auch die anderen Bäume rundherum werden nicht verschont. Darum packt sich Kira schnell noch ein wenig Essen ein und läuft schnell davon, dabei macht sie dann die Entdeckung von einem Kaugummibaum, der ihr einige seltsame Träume beschert.


    Kira war ganz ok, aber die anderen Tiere fand ich ziemlich egoistisch und ich weiß auch gar nicht wieso das Freunde sein sollen. Sie klauen und stehen dann später nicht mal dazu, das fand ich keine gute Botschaft. Auch war alles irgendwie recht oberflächlich, was ich ebenfalls ziemlich schade fand, denn man hätte aus den Charakteren einiges mehr machen können.


    Die Bilder sind ganz schön anzusehen und ergänzen die Geschichte ziemlich gut, auch das Ende ist recht nett, ansonsten war es aber eher nicht so mein Fall. Ich fand das mit Kiras Träumen/Wünschen auch nicht wirklich ausgereift und es wirkte schon fast so, als wäre sie unter Drogen, da sie ja auch so gar nichts mehr mitbekommen hat. Das hätte man vielleicht auch etwas anders lösen können.


    Veröffentlicht am: 28.01.2020