Riley, Lucinda: Die Sonnenschwester


  • Autor: Riley, Lucinda

    Titel: Die Sonnenschwester

    Originaltitel: The Sun Sister

    Verlag: Goldmann

    Erschienen: 25. November 2019

    ISBN 10: 344231447X

    ISBN 13: 978-3442314478

    Seiten: 831 Seiten

    Einband: Hardcover

    Serie: Die sieben Schwestern Band 6

    Preis: 22,00 Euro


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Reich, berühmt und bildschön: das ist Elektra d’Aplièse, die als Model ein glamouröses Leben in New York führt. Doch der Schein trügt – in Wahrheit ist sie eine verzweifelte junge Frau, die im Begriff ist, ihr Leben zu ruinieren. Da taucht eines Tages ihre Großmutter Stella auf, von deren Existenz Elektra nichts wusste. Sie ist ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht. Als Stella ihr die berührende Lebensgeschichte der jungen Amerikanerin Cecily Huntley-Morgan erzählt, öffnet sich für Elektra die Tür zu einer neuen Welt. Denn Cecily lebte in den 1940er Jahren auf einer Farm in Afrika – wo einst Elektras Schicksal seinen Anfang nahm...

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Elektra ist ein sehr gefragtes Model, doch sie ist nicht gerade glücklich, sie fühlt sich immer sehr einsam, obwohl sie ja eigentlich eine tolle Familie hat, aber sie kapselt sich irgendwie selbst ab und ist gefangen in einer sehr gefährlichen Spirale, die aus Alkohol und Drogen besteht. Doch das will sie alles nicht wahr haben, bis zu einem Moment der ihr Leben verändert und wo sie merkt, das sie unbedingt Hilfe braucht, denn ansonsten wird sie nicht mehr lange leben. Dabei macht sie dann auch die Bekanntschaft von sehr tollen Menschen, die ihr Leben bereichern und auch ihre Vergangenheit möchte sie nun näher beleuchten, nachdem sie Pa Salts Brief ewig nicht geöffnet hat.


    Elektra fand ich ja nie wirklich sympathisch und auch hier war es am Anfang eher schwierig mit ihr, aber ich finde sie macht eine wirklich tolle Entwicklung durch und meine Meinung hat sich daher ziemlich geändert. Sie hat schon einiges erlebt und hatte dann einen Schlüsselmoment, der alles auf den Kopf gestellt hat und sie ist gestärkt aus dieser Sache heraus gegangen, was nicht einfach war und man kann auch nur hoffen, das es so bleibt. Jedenfalls haben ihr einige Menschen sehr dabei geholfen, allen voran sicher Mariam, Miles und Maia. Aber auch Lizzie ist zu einer guten Freundin geworden, auch wenn ich eine Sache bei ihr nicht wirklich verstanden habe, denn das war schon recht unverantwortlich.


    Da es hier auch um Elektras Familiengeschichte geht, gibt es auch wieder Abschnitte, die in der Vergangenheit spielen und da geht es vor allem um Cecily, die Amerika für eine zeitlang den Rücken kehrt. Sie macht sich auf nach Kenia, denn dort hat ihre Patentante ein Haus und diese hat sie auch eingeladen, damit sie mal auf andere Gedanken kommt. Allerdings ist Kiki sehr speziell, genauso wie viele ihrer Freunde dort. Cecily fand ich ganz ok, allerdings fand ich vieles später nicht mehr so toll von ihr, gerade wie sie mit Bill, der im Krieg war, umgeht, hat mir so gar nicht gefallen, denn sie hat es eigentlich noch recht gut gehabt in der Zeit, während er grausames erlebt hat und sie scheint das einfach nicht zu verstehen. Außerdem steht bei ihr Stella über alles und so verliert sie sich irgendwie immer mehr selbst.


    Dieser Teil hat mir auf jeden Fall bisher am besten gefallen und die über 800 Seiten lesen sich weg wie nichts. Nur irgendwie hatte ich am Schluss das Gefühl, das es doch sehr überhastet zu Ende geht. Man erfährt was mit Cecily und Rosa passiert ist nur ganz schnell und ohne das es in die Vergangenheit geht, es wird halt einfach nur von Stella erzählt. So bekommt man gerade bei Rosa keine richtige Bindung. Außerdem wird auch die Ranch gar nicht mehr erwähnt und was nun eigentlich damit geschieht. Aber davor war es wirklich eine sehr interessante und auch emotionale Geschichte. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf den siebten und letzten Band der Reihe, vor allem wegen Pa Salt, bei dem ich ja immer noch eine bestimmte Vermutung habe.


    Veröffentlicht am: 13.01.2019