Wintervanille: Seite 182 - Seite 277 (Ende Kapitel 22)

  • Mit viel Liebe führt Cecilia ihre Vanillefarm im kalifornischen Napa Valley. Sie handelt aber nicht nur mit dem Gewürz, sondern stellt auch leidenschaftlich gern köstliche Produkte damit her. Leider lässt ihre Passion Cecilia kaum Zeit für ihre beste Freundin Julia, geschweige denn für ein Liebesleben. Ein TV-Bericht über Cecilias Plantage und ihre besonderen Vanillekreationen weckt das Interesse von Richard Banks, dem Inhaber eines luxuriösen Hotels, der sie prompt einlädt, dort an einem Gewürzseminar teilzunehmen und selbst Vorträge zu halten. Cecilia ist begeistert, denn das Resort liegt am verschneiten Lake Tahoe – die perfekte Gelegenheit, echte Winterstimmung zu erleben! Sie ahnt nicht, dass Richard nicht nur ihre Vanillekekse zuckersüß findet ...

  • So, mit dem dritten Abschnitt bin ich nun auch endlich fertig und ich finde es weiterhin ziemlich langweilig.


    Das mit Candy fand ich übrigens nicht lustig, sondern eher besorgniserregend. Ich meine, wie kann man nicht wissen wie man eine Toilette abzieht und wieso vergisst sie innerhalb von ein paar Minuten wo das Bad ist und muss dann nochmal nachfragen, obwohl sie doch gerade erst da drin war :confused: Naja, jetzt hat sie sich ja eh von Benedict getrennt und ich denke das war auch ganz gut so, auch wenn er jetzt darunter leidet.


    Das CeCe nun den falschen Richard gegoogelt hat war ja klar. Da wird sie dann sicher total überrascht sein, wenn ihr ein viel jüngerer Mann gegenüber steht, der nicht schon viermal verheiratet war.


    Das Richard dieses Seminar nur für CeCe aufgezogen hat ist schon heftig, ihn scheint es ja echt total erwischt zu haben. Aber ich weiß nicht so genau was ich davon halten soll. Julia und Mitchell wären doch übrigens ein schönes Paar.


    CeCes Ex ist ja der Hammer, da hat der noch zwei weitere Freundinnen nebenbei gehabt, so jemandem braucht man doch echt nicht nachtrauern. Und Julia geht es ohne Jackson auch viel besser.

  • Zum Glück ist Benedict Candy los. Die war ja wirklich doof wie Bohnenstroh.


    Richard schwimmt ja im Geld da kann er locker so ein Seminar aufziehen und das nur wegen einer Frau. Wahnsinn.


    Das war ja klar das sie den falschen Richard im Internet gefunden hat. Sie wird Augen machen....


    Die beiden Ex-Freunde waren wirklich das aller letzte. Da heisst es Krone richten und weiter und sicher nicht mehr diesen Idioten nachtrauern.