Tödliche Spiele Teil 2 - Die Spiele von Seite 151 bis Seite 274

  • Zitat von Ascharel;8530

    Bei der Szene mit der ausgelösten Feuerwand kann man spüren wie hartherzig dieses Spiele sind. Nur weil an einem Tag kein Tribut gestorben ist, muss etwas Spannung ausgelöst werden.


    Ja, das Ganze wird dadurch noch härter gemacht, als es ohnehin ist.


    Zitat von Ascharel;8530

    Die Geschichte mit Rue fand ich auch sehr sehr traurig und ergreifend. Besonders berührend war die Stelle an der Katniss das Brot aus Distrikt 11 bekommen hat - da hat es mir ein paar Tränchen hervorgedrückt.


    Ja, der Abschied war schlimm und der Distrikt 11 hat ihr ehrlich dafür gedankt, dass sie für ihren Tribut da war.

  • Zitat von Lilian;8555

    Ja stimmt, Rue fand ich auch sehr süß.


    ich finde, dass Rue das einzig erfreuliche in diesem Teil der Geschichte war...

  • Zitat von Ulli;10128

    Die Spiele sind einfach grausam... Kinder, die Kinder töten müssen, ich mag mir das gar nicht richtig vorstellen...


    Da hast du Recht es ist wahrlich grausam. Aber ich glaube gerade diese Gratwanderung macht das Buch so interessant..

  • Zitat von Ascharel;10137

    Da hast du Recht es ist wahrlich grausam. Aber ich glaube gerade diese Gratwanderung macht das Buch so interessant..


    Wahrscheinlich hast Du recht, Michi, trotzdem finde ich es nicht richtig und ich habe - wie ich auch in meiner Rezi geschrieben habe - das Buch mit gemischten GEfühlen aus der Hand gelegt...

  • Irgendwie schrecklich, wenn man überlegt, was jetzt für ein Hype von Dystopien mit so grausamen Hintergrund in der Bücherwelt entsteht :eek::eek:
    Es ist wie mit einem schlimmen Autounfall: Man muss sie irgendwie trotzem lesen!!!

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59:

  • Zitat von Nyx;10200

    Irgendwie schrecklich, wenn man überlegt, was jetzt für ein Hype von Dystopien mit so grausamen Hintergrund in der Bücherwelt entsteht :eek::eek:
    Es ist wie mit einem schlimmen Autounfall: Man muss sie irgendwie trotzem lesen!!!


    Da hast du durchaus Recht Anett. Wenn wir mit den Tributen fertig sind, möchte ich noch den dritten Teil der Amor Trilogie lesen und dann war es das für mich mit dem Genre. Ich finde es zwar interessant, aber momentan wird es dann doch ein wenig viel. Und die Bücher ähneln sich ja auch sehr stark..

  • Ich hab noch Die Bestimmung hier liegen und gerade habe ich bei Lübbe den 2.Band von maddie Freeman gewonnen. Die will ich auf jeden Fall noch lesen, aber dann bin ich mit Dystopien gesättigt - oder nee, ich muss unbedingt noch Band 2 von Ashes lesen :D

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: