Kiss me in Rome - Abschnitt 2: Kapitel 7 Anna S. 114 - Kapitel 11 Anna S. 200


  • Zitat

    Eat, kiss, love – Amore in Rom!

    Anna kann es nicht fassen: Stephen macht ihr im Flieger nach Rom einen Heiratsantrag! Da bleibt ihr nichts anderes übrig, als abzulehnen, schließlich ist Anna erst 19 und noch nicht bereit, sich zu binden. Eigentlich sind sie auf dem Weg zu einer Hochzeit und um sich bei der Brautfamilie zu revanchieren, macht Anna sich auf die Suche nach einem bestimmten Gebäck, das die Eltern des Bräutigams gerne hätten. Matteo hat gerade sein wichtigstes Football-Qualifizierungsspiel versenkt. Als er in einer Bäckerei Anna bemerkt, die versucht, ohne ein Wort Italienisch die Struffoli zu finden, bietet er ihr seine Hilfe an. Gemeinsam begeben sie sich auf eine verrückte Suche quer durch die Stadt der Liebe …

  • Schade, das das Buch so viele Fehler hat. Erst das mit den Uhrzeiten, wo man nicht weiß, ob es nun morgens oder abends ist. Dann sind Anna und Stephen zusammen seit sie 13 ist, später dann heißt es plötzlich, sie war 14 als sie zusammengekommen sind. Dann erwähnt Anna, das Matteo Fußballer ist, obwohl sie es bis dahin gar nicht wußte, sondern nur, das er irgendwie sportlich unterwegs sein muss. Das er Fußballer ist wird erst einige Seiten später erwähnt, wo sie ja dann auch ganz überrascht ist. Also da paßt vieles diesmal nicht wirklich zusammen :|


    Auch schade ist, das Anna jetzt wieder so ausgerastet ist. Ich fand es ja ok, das sie ihm gesagt hat, das sie es nicht gut findet, das er seine Mannschaft im Stich läßt, aber warum ist er gleich ein Versager und nicht ehrgeizig?! Was soll sowas?! Vielleicht ist Fußball ja wirklich nicht das Richtige für ihn, vielleicht möchte er sich umorientieren?! Warum kann sie ihm nicht zugestehen, das er sich Gedanken macht. Ich fand es jetzt auch nicht gut, das er meinte, er müsse jetzt unbedingt in der obersten Liga spielen, ich meine, wenn es nur auf das Fußball spielen ankommt und er damit auch in der B-Liga Geld verdient, dann ist das doch vollkommen ok, hauptsache er kann spielen?! Aber hat sich Anna nicht nun jetzt genauso benommen, wie er es von seiner Ex erwartet hat?! Also, das sie ihn verlassen hätte, wenn er nicht mehr Profifußballer ist?! Was wäre denn, wenn seine Leidenschaft jetzt Schafe züchten ist?! Ist er dann weniger wert oder akzeptiert Anna dann diese Leidenschaft, weil er sich reinhängt?! Ich versteh sie da gerade absolut nicht, Interessen können sich ja schließlich auch ändern.


    Dieser Giovanni scheint ja ein sehr bewegtes Leben zu führen, ich würde ja gerne wissen, wo er ist. Aber auftauchen müsste er ja eigentlich noch, sonst fände ich das schon irgendwie blöd.

  • Zitat

    Schade, das das Buch so viele Fehler hat.


    Ja, stimmt. Finde ich auch. Mir sind auch schon die ein oder anderen aufgefallen. Bei dem 13 und 14 war ich auch irritert. Sonst eher Rechtschreibfehler.

    Zitat

    Auch schade ist, das Anna jetzt wieder so ausgerastet ist. Ich fand es ja ok, das sie ihm gesagt hat, das sie es nicht gut findet, das er seine Mannschaft im Stich läßt, aber warum ist er gleich ein Versager und nicht ehrgeizig?! Was soll sowas?!


    Das ist das, was mich extrem an Anna stört. Das war ja letztendlich auch das, was bei Stephen sie so störte. Dass er sie nicht verstand und sie zu wenig ernst nahm und nicht so war wie sie. Aber das fand ich jetzt wirklich krass wie sie da auch bei Matteo abging. Ist das ihr ernst? Für sie ist er jetzt ein Versager? Soll er sich im Fußball quälen, nur damit er ihr gefällt? Das ist doch Blödsinn. Da scheint sie echt auch nicht besser zu sein als Sofia. Das was sie ihm gesagt hat fand ich eigentlich sogar ziemlich gut, denn es war ja aufmunternd und so hatte er Anzreize nachzudenken, aber was sie danach gemacht hat ging gar nicht. Das war nur wieder total daneben und überzogen.

    Zitat

    Vielleicht ist Fußball ja wirklich nicht das Richtige für ihn, vielleicht möchte er sich umorientieren?! Warum kann sie ihm nicht zugestehen, das er sich Gedanken macht.


    Ja, stimmt. Das ist doch der richtige Ansatz zum nachdenken. Dass sie ihn dann als Versager abtut finde ich schon heftig. Das geht gar nicht.



    Zitat

    Ich fand es jetzt auch nicht gut, das er meinte, er müsse jetzt unbedingt in der obersten Liga spielen, ich meine, wenn es nur auf das Fußball spielen ankommt und er damit auch in der B-Liga Geld verdient, dann ist das doch vollkommen ok, hauptsache er kann spielen?!


    Das ging mir glaub ich ähnlich. Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Ich find es schon extrem wie er das sieht. Ich glaube ich würde es an seiner Stelle dennoch versuchen. Denn Anna hat recht. Es gibt nicht nur einen Verein in der besseren Klasse. Aber wenn er sich da wirklich nicht sieht ist es vielleicht besser aufzuhören und er ist einfach nicht der Typ dazu um professionell Fußball zu spielen, denn jeder fängt mal klein an. Und es klappt eben nicht immer gleich alles von Anfang an.

    Zitat

    Aber hat sich Anna nicht nun jetzt genauso benommen, wie er es von seiner Ex erwartet hat?! Also, das sie ihn verlassen hätte, wenn er nicht mehr Profifußballer ist?! Was wäre denn, wenn seine Leidenschaft jetzt Schafe züchten ist?! Ist er dann weniger wert oder akzeptiert Anna dann diese Leidenschaft, weil er sich reinhängt?! Ich versteh sie da gerade absolut nicht, Interessen können sich ja schließlich auch ändern.


    Das war das was mich so genervt hat. Und wo ich immer denke sie fühlt sich immer ein bisschen wie was besseres als andere und urteilt ziemlich hart über andere. Egal ob bei Stephen oder bei Matteo. Ich glaube sie wird nie zufrieden sein. Sobald ihr was nicht passt ist sie weg. Gibt so Leute. Und Matteo hat ja jetzt gegenüber ihr wirklich nichts falsch gemacht. Er hat wirklich nur erzählt was los ist. Wobei Stephen auch nicht wirklich was falsch gemacht hat. Es liegt eigentlich immer an Anna. Sie steckt ihre Erwartungen so hoch, dass es fast unmöglich ist sie zu erfüllen. Ich find sie teilweise unsympatisch und den Rest werde ich nicht warm mit ihr.


    Dieser Giovanni scheint ja ein sehr bewegtes Leben zu führen, ich würde ja gerne wissen, wo er ist. Aber auftauchen müsste er ja eigentlich noch, sonst fände ich das schon irgendwie blöd.


    Ich auch. Vielleicht ja in dieser Bäckerei. Ich fände es auch blöd, aber es scheint ja jetzt eine Fastlösung gegeben zu haben.

    Kurz irritiert hat mich diese Vielleicht-Papst Szene. Wo von seinem englischen Akzent geschrieben wurde. Aber habe etwas gegoogelt und scheint nichts falsch dran zu sein.

    Wie gesagt für mich ist es immer noch das schwächste Buch, da ich mit Anna einfach nichts anfangen kann und immer, wenn ich denke ihre Ratschläge und Gedanken sind ja gar nicht so schlecht bringt sie wieder die nächste Aktion, wo ich sie am liebsten einfach nur schütteln würde. Das mit Matteo war einfach nur daneben und überzogen.

  • Ich fand auch, das sie am Anfang echt gut reagiert hat und ihn auch angespornt hat. aber dann hat er ihr halt gesagt, das er das Training geschwänzt hat und heute ein Spiel hätte. Wie sie da abgegangen ist war teilweise echt beängstigend, ich verstehe so ein Verhalten auch überhaupt nicht. Vor allem kann sie doch nicht nach einem Tag so reagieren, sie kennt ihn ja nicht mal richtig und weiß doch noch gar nicht alles. Wieso verurteilt sie ihn also sofort deswegen?! Ich meine, ich hab ja auch gesagt, das ich das nicht gut finde. Aber es ist doch seine Entscheidung und er muss mit den Konsequenzen leben. Sie sind ja kein Paar und es hat so auch keine Auswirkungen auf sie. Das war von ihr echt total oberflächlich. Außerdem darf man von sich aus doch nicht immer auf andere schließen. Sie hat halt diesen totalen Ehrgeiz, den ich ja schon manchmal krankhaft finde, aber wenn es für sie ok ist, dann ist das halt so. Aber sie kann das in dem gleichen Ausmaß doch nicht von jedem anderen auch verlangen.


    Vor allem hat Matteo doch jetzt schon einen guten Verein, er verdient Geld dort, das tut ja nicht jeder und natürlich ist es immer schön bei einem bekannten Top-Club zu spielen, aber das kann er ja nicht verlangen. Dann muss er halt weiter an sich arbeiten, wenn er das wirklich will oder er freut sich einfach, das er so viel Glück bisher hatte und sein Hobby zum Beruf machen konnte oder er läßt es halt ganz bleiben und sucht sich was anderes. Natürlich ist so eine Entscheidung nicht leicht, aber so wie es jetzt ist, ist ja nicht gut. Und wer weiß, vielleicht ist es sogar gut wenn Lorenzo geht, denn er scheint ja der Einzige zu sein mit dem Matteo da nicht wirklich klar kommt.

  • Zitat

    ch fand auch, das sie am Anfang echt gut reagiert hat und ihn auch angespornt hat. aber dann hat er ihr halt gesagt, das er das Training geschwänzt hat und heute ein Spiel hätte. Wie sie da abgegangen ist war teilweise echt beängstigend, ich verstehe so ein Verhalten auch überhaupt nicht.


    Das geht mir auch so. Das ist schon krass und sehr überzogen.


    Zitat

    Vor allem kann sie doch nicht nach einem Tag so reagieren, sie kennt ihn ja nicht mal richtig und weiß doch noch gar nicht alles. Wieso verurteilt sie ihn also sofort deswegen?! Ich meine, ich hab ja auch gesagt, das ich das nicht gut finde. Aber es ist doch seine Entscheidung und er muss mit den Konsequenzen leben.

    Das sehe ich auch so. Das ist einfach übertrieben. Vor allem fragt sie nicht mal nach den Gründen. Sie schreibt ihn sofort ab.


    Zitat

    Sie sind ja kein Paar und es hat so auch keine Auswirkungen auf sie. Das war von ihr echt total oberflächlich. Außerdem darf man von sich aus doch nicht immer auf andere schließen. Sie hat halt diesen totalen Ehrgeiz, den ich ja schon manchmal krankhaft finde, aber wenn es für sie ok ist, dann ist das halt so. Aber sie kann das in dem gleichen Ausmaß doch nicht von jedem anderen auch verlangen.

    Ich glaube das ist eine der Dinge, die mich an ihr gestört hat. Und das ist wirklich so, dass ihr Ehrgeiz schon fast krankhaft wirkt. Im normalen Maße okay, aber hier wird es einfach übertrieben. Aber sie kann wirklich nicht erwarten, dass das bei jedem so ist. Menschen sind nun mal verschieden.

    Zitat

    Vor allem hat Matteo doch jetzt schon einen guten Verein, er verdient Geld dort, das tut ja nicht jeder und natürlich ist es immer schön bei einem bekannten Top-Club zu spielen, aber das kann er ja nicht verlangen. Dann muss er halt weiter an sich arbeiten, wenn er das wirklich will oder er freut sich einfach, das er so viel Glück bisher hatte und sein Hobby zum Beruf machen konnte oder er läßt es halt ganz bleiben und sucht sich was anderes. Natürlich ist so eine Entscheidung nicht leicht, aber so wie es jetzt ist, ist ja nicht gut. Und wer weiß, vielleicht ist es sogar gut wenn Lorenzo geht, denn er scheint ja der Einzige zu sein mit dem Matteo da nicht wirklich klar kommt.


    ja, stimmt. Eigentlich scheint sich Matteo wirklich im Verein wohl zu fühlen. Ich glaube da wäre er auch besser aufgehoben als anderswo. Egal welche Liga. Und was ist, wenn er in die A-Liga kommt und dann wieder rausfliegt, weil entweder die Mannschaft sich verschlechtert oder er einfach nicht die Leistung gibt. Manche Vereine stehen ja ständig auf der Kippe. Okay, die wirklich guten nicht, aber auch gute immer ma wieder. Zumindest hier in Deutschland. Ich glaube es ist gar nicht so die A-Liga, die Matteo reizt. Ich glaube es ist der Verein zu dem er wechseln wollte. Denn diesen Verein hatte er ja offensichtlich schon immer ins Auge gefasst und das war seine Chance.

  • Aber Matteo stand, bzw. steht ja immer noch unter Vertrag bei Internazionale. Sie haben ihn ja nur an Frosinone ausgeliehen. Das heißt er war ja eigentlich schon dort, aber sie wollten halt das er mehr Spielpraxis bekommt und bei Internazionale hätte er wohl nicht so oft gespielt darum die Leihe. Das sie ihn nun nicht mehr wollen ist natürlich schade und ich kann mir auch immer noch nicht vorstellen, das das nur an dem vermasselten Fallrückzieher liegt, denn normalerweise verfolgen die ja alle Spiele um seine Entwicklung zu beobachten.


    Anna hat leider durch diese Aktion wieder ziemlich viele Sympathiepunkte verspielt. So ein Verhalten geht echt gar nicht und eigentlich sollte Matteo sie auch einfach ziehen lassen, denn sowas muss man sich ja nicht gefallen lassen.

  • ja, stimmt. Das hatte ich nicht bedacht.

    Ja, das wäre sicher besser für Matteo gewesen, denn sie würde sowas sicher noch öfter abziehen.

  • Ich habe diesen Abschnitt nun auch fertig.


    Also wie sie da mit Matteo umgegangen ist weil er das Training usw geschwänzt hat, da hat sie wirklich sehr überreagiert, das ging jetzt einfach überhaupt nicht. Dem kann ich nur zu stimmen.


    Ich habe einige Kapitel weiter vorne nur immer gedacht nun küsst euch doch endlich! Vielleicht sollte es auch einfach auch nicht sein.


    Das mit dem vielleicht Papst fand ich noch interessant. Vielleicht findet sie ja doch noch das was sie sucht, auch wenn sie ja jetzt etwas ähnliches gefunden hat.


    Zu der Sache mit dem verkehrten Uhrzeiten habe ich erlich gesagt erstmal die Zeitverschiebenungen in den Ländern im Kopf gehabt, das wollte ich eigentlich im 1. Abschnitt schon andeuten, bin aber wieder drüber hinweg gekommen.


    Sonst ist eigentlich soweit schon alles gesagt. Mal sehen was jetzt im letzten Abschnitt noch kommt und ob Govanni vielleicht doch noch auffindbar ist.