Das Gold der Maori: Seite 199 - Seite 284

  • Kathleen und Michael wollen Irland verlassen. Das heimlich verlobte Paar schmiedet Pläne von einem besseren Leben in der neuen Welt. Aber all ihre Träume finden ein jähes Ende: Michael wird als Rebell verurteilt und nach Australien verbannt. Die schwangere Kathleen muss gegen ihren Willen einen Viehhändler heiraten und mit ihm nach Neuseeland auswandern -

    Michael gelingt schließlich mit Hilfe der einfallsreichen Lizzie die Flucht aus der Strafkolonie, und das Schicksal verschlägt die beiden ebenfalls nach Neuseeland. Seine große Liebe Kathleen kann er allerdings nicht vergessen -

  • Lizzie tut mir einfach so leid. Sie möchte so gerne gut sein, aber sie kann machen was sie will, sie wird immer wieder als Hure abgestempelt.


    Wie sich Michael hier verhalten hat, gefällt mir leider nicht so gut. Erst hat er sie gemieden, als er herausgefunden hat, dass sie anschafft und jetzt war sie ihm doch recht, als sie ihm zur Flucht verholfen hat. Hat er ernsthaft geglaubt, sie hilft ihm und bleibt selber da? Das fand ich sehr fies von ihm, dass er Lizzie eigentlich gar nicht dabeihaben wollte.

    Und jetzt ist sie ihm auch wieder recht, um doch mit ihm ins Bett zu gehen. Lizzie wird sich bestimmt noch mehr in ihn verlieben, aber sobald er Kathleen wieder gegenübersteht, ist Lizzie je vergessen. Wahrscheinlich würde er eine ernste Beziehung mit Lizzie von vornherein niemals in Betracht ziehen.


    Wenigstens hat Kathleen jetzt in Claire eine Freundin gefunden. Aber ich bin gespannt, was Ian mit ihr macht, wenn er mitkriegt, dass sie das Pferd ausgetauscht hat.


    LG Karin

  • Lizzie tut mir auch leid, immer wieder ist es bei ihr der gleiche Kreislauf. Es ist aber zu der Zeit, als Frau, auch wirklich schlimm. Man hat ja gar keine Rechte und die Männer nehmen sich was sie wollen.


    Das Michael angenommen hat, Lizzie würde nur ihm zur Flucht verhelfen fand ich auch seltsam. Wie kommt man denn auf so etwas?! Vor allem, wäre sie da geblieben und es wäre raus gekommen, das sie ihm geholfen hat, dann wäre sie sicher bestraft worden. Das Velvet ihr ein wenig geholfen hat fand ich übrigens klasse und hätte ich ehrlich gesagt gar nicht vermutet.


    Übrigens fand ich Mrs. Smithers echt scheinheilig. Da fordert sie Lizzie auf die Wahrheit zu sagen, wegen ihrem Mann und wenn sie es dann tun will, dann fährt sie ihr über den Mund und sagt, sie soll ja nichts schlechtes über ihn sagen. Total verrückt.


    Kathleen hat es mit Ian echt schlimm getroffen, er ist ja wirklich nur grob und brutal und die Kinder kriegen es ja auch ab. Mit Claire hat sie wirklich eine gute Freundin an ihrer Seite, aber deren Mann ist ja auch recht seltsam, obwohl Claire ja manchmal noch sehr von ihm schwärmt. Aber er war wohl wirklich nur in der Anfangszeit so.


    Ich denke übrigens immer noch, das Michael und Lizzie eine Chance hätten und sie vielleicht auch nutzen. Mit Kathleen kann ich ihn mir irgendwie überhaupt nicht mehr vorstellen.

  • Mrs. Smithers finde ich auch irgendwie komisch.


    Ich frage mich, wie Kathleen das alles aushält. Ian schlägt sie ja immer gleich, egal was sie tut. Daher bin ich froh, dass sie Claire an ihrer Seite hat. Ich hoffe nur, dass dies so bleibt und Ian sich hier nicht auch noch einmischt und ihr den Umgang verbietet. Bei ihm weiß man ja nie.


    Stimmt, Claires Mann ist auch sonderbar. Vielleicht nervt ihn aber auch Claires naive Art und dass sie im Haushalt so gut wie nichts kann. Obwohl er das ja bestimmt auch schon vor der Hochzeit gemerkt hat.


    Ich bin am hin und her überlegen wegen Michael und Lizzie. Mit Kathleen würde es ziemlich schwierig werden, da sie ja schon Kinder hat. Aber das weiß Michael ja nicht und er glaubt ja, dass sie auf ihn wartet, weil er ja geschrieben hat, dass er zurückkommt. Solange er von den Kindern nichts weiß, hält er an Kathleen fest. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass er ziemlich enttäuscht sein wird, wenn er merkt, dass sie eben doch nicht auf ihn gewartet hat. Das wäre vielleicht wirklich Lizzies Chance. Ich würde es mir auf alle Fälle so sehr für sie wünschen.


    LG Karin

  • Ian wollte ihr den Umgang ja schon verbieten, aber sie hat sich ja dann erfolgreich zur Wehr gesetzt, auch wenn ich denke, das ihm das in dem Moment nicht so wichtig war, ansonsten hätte er sie sicher wieder verprügelt.


    Ich denke auch, das Claires Mann doch gewußt haben muss, wie Claire im Haushalt ist. Sie hat halt vorher noch nie selbst was machen müssen und da ist es ja nicht verwunderlich, das sie vieles nicht so gut kann und auch noch total unbedarft ist, was das Körperliche und ihre Folgen angeht. Sie wurde halt von solchen Sachen immer abgeschirmt.


    Ich finde aber ehrlich gesagt total seltsam, das Michael immer noch annimmt, das Kathleen auf ihn warten würde. Wie sollte sie denn bitte sich und das Kind durchkriegen?! Er muss doch wissen, das ihre Eltern nicht begeistert davon waren, als sie erfahren haben, das sie schwanger ist und sie sicher auch nicht bei sich behalten wollten. Was bleibt Ihr da denn großartig?! Entweder sie heiratet jemand anderen oder sie muss im gleichen Gewerbe arbeiten wie Lizzie. Michael stellt sich das irgendwie alles so einfach vor, dabei ist es das gerade bei Frauen zu der Zeit ja nun mal überhaupt nicht.