Seelen: Abschnitt 7: S. 600 Gezwungen - 709 Ende Kapitel Befragt


  • Zitat von Amazon

    »Seit jener ersten Nacht, in der ich geschrien habe, als ich die Narbe in seinem Nacken ertastete, hat er mich nicht mehr geküsst. Will er mich nicht mehr küssen? Sollte ich ihn vielleicht küssen? Und wenn er das nicht mag? Ich überlege, ob er wirklich so gut aussieht, wie ich glaube, oder ob es mir nur so vorkommt, weil er außer mir und Jamie der einzige Mensch auf der ganzen Welt ist. Er drückt meine Hand und mein Herz donnert gegen meine Rippen. Es schmerzt, dieses Glück.« Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat ...

  • Hiermit bin ich seit heute Nachtmittag durch, aber ich bin noch nicht dazu gekommen zu schreiben. Ob ich das noch alles auf die Reihe kriege?

    Wanda wird immer mehr akzeptiert. Das ist schön. Und gerade Ian setzt sich weiterhin toll für sie ein. Ich kann verstehen, dass er so besorgt um ihre Sicherheit ist. Sie denkt da echt selten an sich. Schön, dass wenigstens er sich so um sie sorgt.

    Allerdings schätzt auch Jared Wanda immer mehr. Das ist schön. Man merkt es richtig und er vertraut ihr jetzt auch völlig. Es war gut, dass er Wanda heimlich rausgebracht hat um Jamie zu retten. Da fand ich die anderen auch etwas blöd ehrlich gesagt. Selbst Wandas Freunde. Aber ging ja alles gut. Dass Ian da aufgebracht war kann ich aber auch verstehen, denn er hat ja irgendwie schon recht mit Wanda.

    Aber ich find das mit Maggie und Sharon echt traurig. Wie tief muss der Hass sitzen? Das finde ich langsam echt unnötig. Selbst sie müssen doch langsam merken, dass Wanda ihnen nichts böses will. Wenn selbst Jared ihr glauben kann und der war ja schon echt stur. Da musste ich Wanda recht geben, dass es schon traurig ist, dass sie sich nicht mal um Jamies Genesung freuen können. Die Hauptsache ist doch Jamie gehts gut und er ist gesund.

    Und jetzt sind sie zusammen auf Tour. Kyle scheint ja Wanda irgendwie auch ein wenig zu schätzen. Auch wenn er immer noch Sprüche haut. Diese Szene mit der Familie im Park fand ich schön.

    Und dann war es ja echt knapp, dass Wanda und Jared nicht gepackt wurden. Glück gehabt. Gute Idee von Wanda. Hätte aber auch anders laufen können. Gut, dass sie Wanda dabei hatten. Ich wusste ja, dass Kyle und Ian vorbeifahren, aber dennoch habe ich mitgezittert.

    Und jetzt ist die Sucherin da und Wanda will sie retten. Das gefällt keinem. Ich hätte es wohl auch nicht getan. Aber na ja. Gott sei Dank weiß ich schon wie es ausgeht. Diese Sucherin ist einfach nur schreklich.

    Jetzt habe ich noch einen Abschnitt vor mir. Mal sehen ob ich das bis Mittwoch noch schaffe. Wäre schön. Andererseits habe ich das Ende mindestens zwei mal bis etwa zwei Uhr nachts dann an einem Stück gelesen. Mal sehen.

  • Ich habe es gestern nicht mehr geschafft was zu schreiben aber ich bin auch durch mit dem Buch allerdings werde ich heute auch nur diesen Abschnitt kommentieren der andere folgt dann morgen wenn ich mehr Zeit habe nach der Arbeit oder abends, spätestens aber Sonntag. Sorry schaffe es leider nicht eher. Kommt bei mir mal wieder alles auf einmal was ich gerade nicht gebrauchen kann an Sachen:rolleyes:.


    Wanda wird immer mehr akzeptiert. Das ist schön. Und gerade Ian setzt sich weiterhin toll für sie ein. Ich kann verstehen, dass er so besorgt um ihre Sicherheit ist. Sie denkt da echt selten an sich. Schön, dass wenigstens er sich so um sie sorgt.

    Ja ich finde das auch total schön. Ja ich kann ihn da auch voll verstehen. Sie denkt definitiv zu wenig an sich selbst.



    Allerdings schätzt auch Jared Wanda immer mehr. Das ist schön. Man merkt es richtig und er vertraut ihr jetzt auch völlig. Es war gut, dass er Wanda heimlich rausgebracht hat um Jamie zu retten.

    Das freut mich auch total. Und auch das er es riskiert hat sie da raus zu bringen um Jamie zu retten fand ich so toll.



    Da fand ich die anderen auch etwas blöd ehrlich gesagt. Selbst Wandas Freunde.

    Ja da konnte ich echt nur mit dem Kopf schütteln über die alle. Geht gar nicht sowas.



    Dass Ian da aufgebracht war kann ich aber auch verstehen, denn er hat ja irgendwie schon recht mit Wanda.

    Ja ich kann seine Sicht auch verstehen.


    Aber ich find das mit Maggie und Sharon echt traurig. Wie tief muss der Hass sitzen? Das finde ich langsam echt unnötig. Selbst sie müssen doch langsam merken, dass Wanda ihnen nichts böses will. Wenn selbst Jared ihr glauben kann und der war ja schon echt stur. Da musste ich Wanda recht geben, dass es schon traurig ist, dass sie sich nicht mal um Jamies Genesung freuen können. Die Hauptsache ist doch Jamie gehts gut und er ist gesund.

    Ja das ist sowas von dämlich und egoistisch auch irgendwie von denen. Sie sollten sich echt mal ein Beispiel an Jared nehmen das er es trotz seiner Sturheit auch geschafft hat ihr zu vertrauen.



    Diese Szene mit der Familie im Park fand ich schön.

    Oh ja die war echt total schön und herzzerreißend.



    Und jetzt ist die Sucherin da und Wanda will sie retten. Das gefällt keinem. Ich hätte es wohl auch nicht getan.

    Ich häte sie warscheinlich auch nicht gerettet, aber so ist Wanda nun mal, ich glaube sie kann einfach auch nicht anders. Es ist einfach ihr naturell wie man so schön sagt.


    Sonst fällt mir auch gerade nicht mehr ein hier zu aber ich bin gerade auch nicht ganz gut in der Lage zu denken weil ich wegen verschiedener Privater Sachen zu viel nachdenke seit heute.