Seelen: Abschnitt 4: S. 304 Durchschaut - 411 Ende Kapitel Unangeweiht



  • Zitat von Amazon

    »Seit jener ersten Nacht, in der ich geschrien habe, als ich die Narbe in seinem Nacken ertastete, hat er mich nicht mehr geküsst. Will er mich nicht mehr küssen? Sollte ich ihn vielleicht küssen? Und wenn er das nicht mag? Ich überlege, ob er wirklich so gut aussieht, wie ich glaube, oder ob es mir nur so vorkommt, weil er außer mir und Jamie der einzige Mensch auf der ganzen Welt ist. Er drückt meine Hand und mein Herz donnert gegen meine Rippen. Es schmerzt, dieses Glück.« Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat ...

  • So, hiermit bin ich nun auch durch.


    Ich muss erst mal gucken ob ich das alles zusammen kriege. Gestern habe ich so gut wie gar nicht gelesen.

    Jetzt ist Jared also wieder da. Das gab ja erst mal Ärger, aber ich kann ihn verstehen. Es muss ein Schock für ihn gewesen sein, dass alle das mit Wanda für normal hielten. Aber eigentlich hätte er sich sowas denken können bei Jeb.

    Wanda hat sich ja sonst jetzt gut in die Gemeinschaft eingefügt oder zumindest recht gut. Sie kommt doch ganz gut klar. Nur Sharon und Maggie bräuchte ich nicht, aber gut. Solche muss es wohl immer geben.

    Was ich etwas schade finde ist, dass viele nur ihren Hass sehen. Was sie aber nicht sehen ist, dass es auch bei Seelen Ausnahmen gibt. Genau bei Menschen. Was ich aber schade find ist, dass viele immer noch so viel Angst vor Wanda haben. Auch wenn sie ihnen gar keinen Grund dazu gibt. Sie müssen doch irgendwann mal sehen wie ängstlich sie ist und dass sie wirklich keine Gefahr ist. Aber ich wüsste auch nicht wie ich damit umgehen würde.

    Ian kam immer noch wenig vor, aber im letzten Kapitel noch mehr. Das gefiel mir auch wirklich gut. Davon könnte noch mehr kommen. Darauf warte ich immer noch.

    Aber die Geschichte geht voran. Eindeutig. Und gerade Jeb, Jamie und Ian find ich toll. Mel kommt momentan recht wenig vor. Ich hatte irgendwie das Gefühl das wäre mehr.

    So, momentan fällt mir auch nichts mehr ein. Vermutlich habe ich die Hälfte vergessen.