Das Schmetterlingszimmer: Seite 209 - Seite 316 (Ende Kapitel 20)

  • Posy Montague steht kurz vor ihrem siebzigsten Geburtstag. Sie lebt alleine in ihrem geliebten »Admiral House«, einem herrschaftlichen Anwesen im ländlichen Suffolk. Eines Tages taucht völlig unerwartet ein Gesicht aus der Vergangenheit auf: ihre erste große Liebe Freddie, der sie fünfzig Jahre zuvor ohne ein Wort verlassen hatte. Nie konnte Posy den Verlust überwinden, aber darf sie nun das Wagnis eingehen, ihm noch einmal zu vertrauen? Freddie und das »Admiral House« bewahren indes ein lange gehütetes, düsteres Geheimnis – und Freddie weiß, er muss Posys Herz noch einmal brechen, wenn er es für immer gewinnen will …

  • Das mit Freddie wird ja immer mysteriöser, er ist damals also gegangen, weil er Posy was nicht sagen konnte und er wundert sich, das sie es bisher immer noch nicht weiß. Also doch was mit ihrem Vater?! Freddie will sich ja nun Sebastian anvertrauen, hoffentlich erfahren wir dann endlich etwas mehr darüber.


    Das Posy Sam mit dem Verkauf beauftragt hat war glaub ich keine gute Idee. Das wird er doch auch wieder in den Sand setzen. Er hat ja nicht mal den Scheck von Posy dafür genutzt, die Stromrechnung zu bezahlen. Wahrscheinlich hat er davon Alkohol gekauft oder er hat eine Affäre mit der er sich nun in diesem schicken Hotel trifft. Ich würde ihm jedenfalls nicht trauen und ich kann Nicks Wut schon verstehen. Sam ist einfach nicht geeignet für sowas und sollte man nicht erstmal versuchen einen Käufer zu finden, der das Haus und den Garten so beibehalten will?! Die paar Monate mehr macht doch auch nichts aus. Außerdem kriegt Posy ja gerade von Sebastian Geld, weil er bei ihr wohnt.


    Das Amy gleich mit Sebastian geschlafen hat kam überraschend, aber sie hat wahrscheinlich schon ewig nicht mehr gehört, das sie schön ist und begehrenswert. Sam hat sie ja sogar im Beisammensein von Tammy runtergemacht was ihr Äußeres angeht.


    Kann es sein, das Evie krank ist und nicht mehr lange zu leben hat?! Es scheint ja als hätte sie Nick von Clemmie erzählt und auch das er ihr Vater ist. Denn die beiden sollen sich ja nun kennenlernen. Eventuell hat sie Clemmie auch deswegen ins Internat geschickt, damit die nichts von ihrer Krankheit erfährt und Evie möchte sich jetzt um Clemmies Zukunft kümmern. Also das Nick sich um sie kümmert, wenn Evie nicht mehr da ist?! Oh man, das wäre echt traurig. Das Nick aber Tammy gerade nichts sagt finde ich überhaupt nicht gut. Vor allem weil man ihm ja immer anmerkt, wenn was nicht in Ordnung ist.

  • Mit Freddie bin ich auch hin und her gerissen. Ich kann mir echt nicht vorstellen, was da gewesen sein könnte. Ich hoffe auch, dass er sich Sebastian bald anvertraut.


    Ich wollte Posy am liebsten schütteln. Wie kann sie nur? Ausgerechnet Sam das Vorkaufsrecht zu geben. Sie weiß doch, dass er nichts zu Stande bringt. Zum Schluß ist das Haus weg und sie sieht keinen Cent. Sam ist so ein Abschaum, macht sich einfach aus dem Staub, er muß doch wissen, dass Amy und den Kindern der Strom abgedreht wird.

    Ich kann Amy da schon verstehen, dass sie so schnell mit Sebastian geschlafen hat. Wie Du auch sagst, sie wurde von Sam ja nur runtergemacht, da tat ihr das einfach gut, dass sich so ein toller Mann in sie verliebt hat.


    Ich hoffe ja immer noch, dass sich für das Haus eine andere Lösung findet. Die Bank würde Posy doch bestimmt das Geld leihen, dass sie es wieder herrichtet und eventl. in ein Hotel umwandelt. Ich würde es erst verkaufen, wenn wirklich nichts anderes mehr zu machen ist.


    Das mit Evie sehe ich genauso, ich denke leider auch, dass sie krank ist und bald sterben wird.


    Ich denke Nick will es vor Tammy nicht verheimlichen. Er wird es ihr bestimmt so schnell wie möglich sagen. Er ist ja jetzt mit der Situation bestimmt total überfordert. Er wußte ja nicht, dass er eine Tochter hat und dann muß er eventl. auch damit fertig werden, dass seine große Liebe unheilbar krank ist.


    LG Karin

  • Das mit Sam war wirklich keine gute Idee, das er da was raus macht glaub ich nämlich weiterhin nicht. Er hat einfach kein Händchen sich selbst was aufzubauen. Er sollte das einfach einsehen und sich anstellen lassen und versuchen, sich dort dann hoch zu arbeiten. Dafür müsste er allerdings auch erstmal aufhören so viel zu trinken und seine Launen in den Griff kriegen.


    Aber Tammy zweifelt ja jetzt schon öfters an ihm und das ist halt keine gute Basis für eine Beziehung.

  • Sehe ich genauso. Aber er sieht es oder will es nicht einsehen, dass alles scheitert was er anfängt. Und das ist das schlimme.

    Ich frage mich ja ob es diesen Bauherrn überhaupt gibt oder ob er es einfach auf das Geld abgesehen hat. Wer weiß, wo er überall Schulden hat oder sonst wie in der Klemme steckt.


    Tammy merkt natürlich, dass Nick irgendwie anders ist. Aber wenn es nicht zu lange dauert, bis er Tammy was sagt, nehme ich es ihm nicht übel. Er soll das Treffen abwarten und dann erwarte ich aber auch, dass er seiner Freundin sagt was Sache ist.


    LG Karin

  • Oje Posy wie konntest Du nur Sam das Kaufsrecht für das Haus geben? Er hat sicher den Scheck für Flüssiges ausgegeben. Schlimm dass Amy und die Kinder keinen Strom hatten. Wie Sam Amy vor Tammy runtergemacht war fand ich das Allerletzte. Kann verstehen, dass sie sich ins Sebastian Arme geworfen hat.


    Freddie kommt mir immer komischer vor. Was hat er zu verbergen. Ist er ev. ein Halbbruder von ihr?


    Evie könnte tatsächlich krank sein,