Blake, Elly: Vom Feuer geküsst


  • Autor: Blake, Elly

    Titel: Vom Feuer geküsst

    Originaltitel: Fireblood

    Verlag: Ravensburger Buchverlag

    Erschienen: 19. September 2018

    ISBN 10: 347340165X

    ISBN 13: 978-3473401659

    Seiten: 446 Seiten

    Einband: Hardcover

    Serie: Fire & Frost Band 2

    Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

    Preis: 17,00 Euro


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Der Frostthron ist zerstört, die grausamen Kämpfe in der Arena haben ein Ende und jeder Kuss zwischen dem neuen Frostkönig Arcus und der Feuerkriegerin Ruby bringt den Palast zum Schmelzen. Doch Ruby wird von düsteren Visionen verfolgt. Sie ist mit dem dunklen Wesen verbunden, das aus dem Frostthron befreit wurde und nun mordend durchs Königreich zieht. Um es aufzuhalten, muss Ruby Arcus verlassen und an den Hof der mächtigen Feuerkönigin reisen – an der Seite des charmanten Firebloods Kai. Obwohl ihr Herz im Frostpalast geblieben ist, spürt Ruby schon bald, dass Kais Feuer ihr auf mehr als eine Weise gefährlich werden könnte.

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Arcus ist nun der neue Frostkönig und versucht alles um Frieden mit allen Parteien zu schließen, auch mit den Firebloods. Allerdings scheint das nicht allen am Hof zu gefallen und auch Ruby wird nicht gerade freundlich von allen behandelt. Auch wird ihr immer wieder nahe gelegt doch Arcus zu verlassen, denn er bräuchte seine ganze Konzentration um sein Königreich zu regieren. Da kommt es gerade recht, das Kai auftaucht und Ruby mit ins Land der Firebloods nimmt. Dort möchte sie dann auch mehr über den MInax herausfinden, da sie ihn unbedingt besiegen will.


    Ruby hat mir diesmal leider so überhaupt nicht gefallen, wie sie mit Arcus teilweise umgeht gefällt mir gar nicht, auch das sie ihn erstmal dauernd anlügen will. Außerdem fand ich das mit Kai einfach nur unnötig, da kam auch irgendwie so gar nichts rüber, von ihm nicht und von Ruby erst recht nicht. Wieso man das jetzt die ganze Zeit irgendwie forcieren wollte habe ich deswegen überhaupt nicht verstanden. Mit Kai bin ich aber eh nicht wirklich warm geworden, denn er ist viel zu sehr von sich überzeugt und auch wenn er mal Gefühle zeigt kommt das doch recht geschauspielert rüber. Arcus mochte ich aber wieder sehr gerne und ich fand es schade, das er nur so wenig vor kam.


    Ich war sehr gespannt auf den zweiten Band von "Fire & Frost", hatte mir der erste Teil doch recht gut gefallen, doch leider hat mir die Geschichte dann nicht wirklich zugesagt. Irgendwie zieht sich vieles total in die Länge, die Dreiecksbeziehung gefällt mir überhaupt nicht und es wirkte teilweise wie ein Abklatsch vom ersten Band, nur das Arcus diesmal Rubys Platz einnimmt. Auch das Marella so eine große Rolle einnimmt fand ich nicht so toll, ich mag sie ja nicht und verstehe auch ehrlich gesagt nicht, wieso Ruby sie so nett findet, für mich ist sie nämlich eine ziemliche Intrigantin. Die Prüfungen waren ganz ok und Arcus, aber ansonsten hat mich leider nicht wirklich was zum Buch gezogen. Ich habe es sogar mehrfach unterbrochen um erstmal was anderes zu lesen und das ist kein gutes Zeichen bei mir.


    Veröffentlicht am: 09.07.2019