Die kleine Sommerküche am Meer: Seite 330 - Ende

  • Vom quirligen London zur entlegenen Insel Mure? Nein – nur widerwillig kehrt die junge Flora in ihre schottische Heimat zurück. Weder die unberührte Landschaft noch das glitzernde Meer können sie aufmuntern, während sie ihren geschwächten Vater und ihre Brüder versorgt. Doch dann entdeckt sie das alte Kochbuch ihrer verstorbenen Mutter, und als sie ein Rezept nach dem anderen ausprobiert, öffnet sich ihr Herz: für die Sinnlichkeit des Essens, für die Schönheit der Natur und für einen neuen Anfang …

  • Ich bin durch und für mich war das leider ein Flop.


    Vor allem hätte ich Joel ja nicht mehr genommen, nachdem er was mit Inge-Britt hatte. Er war ja vorher schon schrecklich, aber das fand ich ganz schlimm von ihm.


    Diese Jan hat mich auch richtig genervt. Für mich waren nur Lorna und Colton einigermaßen sympathisch.


    Die Reihe werde ich auf jeden Fall nicht weiter verfolgen.

  • Das Ende hat mir überhaupt nicht gefallen. Ich fand es einfach irgendwie abgewürgt. Den 2. Band habe ich dummerweise vorbestellt. Mal sehen vielleicht gefällt mir dieser besser.