Dein perfektes Jahr: Seite 288 bis Seite 380 (Ende Kapitel 42) Abschnitt 4


  • Zitat

    Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen.
    Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen. Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst -

    Quelle: Amazon

  • Ich habe es geahnt, dass es mit Simon leider so ausgeht.

    Aber Hannahs Reaktion fand ich schon sehr überzogen. Sicher, sie wurde vor vollendete Tatsachen gestellt und konnte sich nicht mehr von ihm verabschieden. Aber ich fand sie sehr egoistisch, als sie meinte, wie er ihr das antun konnte.


    Man muß sich ja auch mal in Simons Lage versetzen. Bei so einer Krankheit hat man ja selber große Angst, zudem hat er den Leidensweg seiner Eltern mitbekommen. Ich fand es sogar rührend von ihm, dass er an Hannah denkt und sie dem ganzen nicht aussetzen wollte, was er mit seinen Eltern durchleiden mußte.


    Jetzt hätten Hannah und Jonathan schon so viele Gelegenheiten gehabt, sich kennenzulernen, aber immer kommt im letzten Moment was dazwischen.


    Sind die Lesungen von Sebastian Fitzek wirklich so sagenhaft oder wurde das übertrieben?


    LG Karin

  • Wenn sich Jemand das Leben nimmt ist das immer schrecklich für die hinterbliebenen und verstehen kann man das in diesem Moment nicht. Hannah hat dafür jetzt Gewissheit und kann mit der Zeit mit Simon abschliessen.


    Hannah und Jonathan verpassen sich immer um wenige Momente.


    Letzten Herbst war Sebastian Fitzek in meiner Nähe. Habe mich dann aber gegen die Lesung entschieden. So kann ich leider nicht beurteilen, wie eine Lesung von ihm wirklich ist.