Die Frauen vom Löwenhof (Mathildas Geheimnis) Seite 370 - 470 (Kapitel 30 - Kapitel 40) Abschnitt 5


  • Zitat

    Das Geheimnis der Gutsherrin. Die große Löwenhof-Saga von Corina Bomann geht weiter! Südschweden, 1931. Mathilda ist 17 und nach dem Tod ihrer Mutter Waise. Völlig überrascht steht sie plötzlich der beeindruckenden Agneta Lejongård gegenüber. Die ihr unbekannte Gutsherrin ist ihr Vormund und nimmt sie mit auf den Löwenhof. Mathilda ahnt nicht, dass Agneta ihre Tante ist. Und noch bevor sie die Wahrheit über ihre Herkunft erfährt, bricht in Europa ein neuer Krieg aus. Das Leben auf dem Löwenhof verändert sich für immer, und Mathilda muss auf der Suche nach ihrem persönlichen Glück ganz neue Wege gehen. Die große Familiensaga von Bestsellerautorin Corina Bomann

    Quelle: Amazon

  • Da führt das Schicksal Mathilda und Paul wieder zusammen und er ist verheiratet. :( Bin gespannt, ob es das jetzt für die beiden war oder ob sie nochmals eine Chance bekommen.


    Ich finde es gut, dass sie Agnetas Hilferuf erhört hat und zum Löwenhof zurückgekommen ist. Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass sie doch wieder für immer dort bleibt.

    Ich finde, Mathilda sollte Agneta endlich verzeihen, sie hat es ja mehr als bereut, was sie ja immer wieder in ihren Briefen geschrieben hat. Auf dem Löwenhof scheint nicht alles glücklich verlaufen zu sein.


    LG Karin

  • Nun will ich auch gleich noch von diesem Abschnitt berichten, den ich auch zu Ende gelesen habe. Arma Mathilda - jetzt sieht sie Paul wieder, fühlt immer noch das selbe und er lässt sich sogar mit ihr ein, obwohl er gar keine Absicht hat, dies zu vertiefen bzw. seine Frau zu verlassen... Wie einsam muss sie sich dann gefühlt haben.


    Der Besuch von Agathas alter Freundin bei Mathilda bringt sie nach 5 Jahren endlich mal wieder dazu, über den Löwenhof nachzudenken und sich auch einzugestehen, dass sie sich teilweise falsch verhalten hat. Es ist sicherlich schwer für sie, aber sie tut sich selbst auch etwas Gutes, indem sie sich mit der Vergangenheit auseinersetzt.


    Ich glaube nicht wirklich daran, dass Paul und Mathilda wieder zusammen kommen. Wichtiger erscheint mir jetzt zuerst auch, wie sich die Lage am Löwenhof verändert hat, nachdem Mathilda vorerst 2 Wochen zurückkehrt. Ja, es ist wirklich an der Zeit ihrer Tante zu verzeihen, denn auch der Löwenhof scheint schwere Zeiten erlebt zu haben.


    Ich finde es gut, dass sie Agnetas Hilferuf erhört hat und zum Löwenhof zurückgekommen ist. Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass sie doch wieder für immer dort bleibt.

    Ich finde, Mathilda sollte Agneta endlich verzeihen, sie hat es ja mehr als bereut, was sie ja immer wieder in ihren Briefen geschrieben hat. Auf dem Löwenhof scheint nicht alles glücklich verlaufen zu sein.

  • In diesem Abschnitt wird Mathilda ein weiteres Mal aus ihrem neuen Leben gerissen. Erst das Zusammentreffen mit Paul, wo sie ausgerechnet noch mit ihm schläft und dann die Begegnung mit Marit, die sie so zu sagen wieder in Verbindung mit dem Löwenhof bringt. Nicht nur das Lennard krank ist, scheint da einiges mehr im Argen zu sein.


    Wird Mathilda wirklich nur Wochen bleiben? Ich vermute, dass sie dort länger bleiben wird. Bin sooo gespannt.

  • Paul ist wieder aufgetaucht, aber er ist verheiratet. Er hätte am besten Mathilde einfach in Ruhe gelassen. Aber nein er musste ja nachstellen und so ist jetzt zur Verhängnisvollen Nacht gekommen . Denke Mathilda ist schwanger. Das ist einfach so ein Gefühl das ich im Moment habe.


    Zum Glück ist jetzt Mathilda doch noch zum Löwenhof gereist. Scheibenhonig Ingmar hat es sicher nicht verkraftet das sein Vater nicht Lennard ist. Denke deswegen ist er nach Norwegen. Auch das Mathilda seine Gefühle nicht Erwidert hat.


    Bin gespannt wie es weitergeht und auch ob Mathilda wirklich zurück nach Stockholm reist.