Das Weihnachtswunder: Seite 294 - Ende


  • Zitat

    Singlefrau Kathi arbeitet als Sekretärin in der Werbeagentur WUNDER. Dort heimsen andere regelmäßig die Lorbeeren für ihre kreativen Erfolgsideen ein. Ein neuer Auftrag führt sie mit dem Fotografen Jonas zusammen. Auf der Weihnachtsfeier der Agentur vermasselt es sich Kathi durch ein Missverständnis so sehr mit ihm, dass Jonas denkt, ihr liege nichts an ihm. Zudem gerät ihr Job in Gefahr. Unglücklich verlässt Kathi die Party und stürzt im dichten Schneetreiben. Als sie aufwacht, ist ein Mann über sie gebeugt, der sich als ihr Schutzengel vorstellt. Er will Kathi auf wunderbare Weise dabei helfen, endlich ihr Glück zu finden...


    Amazon.de

  • Ich hab es ja schon fast geahnt, das Wolf und Jana da ihre Finger mit im Spiel haben, nachdem Wolf ja sowieso schon nicht begeistert war von dieser Beziehung, aber das es eigentlich nur darum ging, das sie einen Platz zum schlafen hatten ist schon echt unfassbar. Also für mich sind das keine Freunde. Das Angelo gestorben ist hatte ich ja schon vermutet und das bevor er mit Erika reden konnte, das ist so traurig und das Kathi sich nicht mehr an ihren Schutzengel erinnern kann ist auch schade.


    Das sich am Ende alles irgendwie in Wohlgefallen aufgelöst hat ist zwar schön, aber bei manchen Personen konnte ich es ja irgendwie kaum glauben, das sie sich plötzlich im 180 Grad drehen. Und Sybille war die ganze Zeit nur so, damit Kathi endlich mal aus sich rauskommt?! Also ich weiß nicht. Mir war das irgendwie alles zu viel, erst halt dieses ganze Chaos und Drama und dann auf einmal ist alles das genaue Gegenteil.


    Was mich richtig berührt hat war das in der Danksagung, als die Autorin über ihren Kater Fleck geredet hat, da sind mir auch sofort die Tränen gekommen.

  • Entschuldige Sabrina, ich habe das Buch schon längst ausgelesen und habe vergessen, hier was zu schreiben. :(


    Ich habe mir unterm Lesen auch schon gedacht, dass Wolf und Jana an Angelos Tod Schuld sind. Ich fand es sehr mutig von Jana, dass sie nach so langer Zeit noch die Wahrheit gesagt hat. Es war die gerechte Strafe für sie, mit so einer Schuld leben zu müssen.


    Das fand ich auch sehr schade, dass Kathi sich nicht mehr an den Schutzengel erinnern kann. So hätte sie eine schöne Erinnerung an ihren Vater.


    Stimmt bei Kater Fleck sind mir auch die Tränen gekommen. Was Tiere betrifft, bin ich sowieso sehr nahe am Wasser gebaut.


    LG Karin

  • Kein Problem, ich hatte mich nur ein wenig gewundert, aber hätte ja auch sein können, das Du das Buch abgebrochen hast, wobei es Dir glaube ich sogar noch besser gefallen hat als mir :)


    Ich denke auch, das diese Erinnerungen sehr wertvoll gewesen wären, auch wenn Kathi natürlich jetzt weiß was los ist und keinen Groll gegen ihren Vater mehr hegt, aber es wäre halt schön gewesen, das wäre für mich auch ein richtiges Wunder gewesen.