Winterengel Seite 204 - 291 Ende Kapitel 31 (Abschnitt 4)


  • Zitat

    Gläserne Weihnachtsengel, eine Einladung von der Queen und die Verheißung einer großen Liebe
    Die kleinen Glasengel fertigt Anna Härtel nur an, um das Einkommen ihrer Familie aufzubessern. Bis sie unerwarteten Besuch im schwäbischen Spiegelberg bekommt. Ein Gesandter von Queen Victoria bittet sie an den englischen Hof. Die Königin liebt deutsche Weihnachtstraditionen und ist von Annas Engeln begeistert. Gemeinsam
    mit dem Diener John und einer Kiste ihrer schönsten Glasengel macht Anna sich auf die Reise. Ihr Leben verändert sich für immer.

    Quelle: Amazon

  • Da ist Jemand verliebt. Anna hat doch einige Gefühle für Devon. Puh, ich konnte die Kälte die Anna gefühlt hat als sie im Schnee geritten hat. richtig.


    Jetzt ist Anna bei diesem komischen Mann. Hoffe Devon findet die Engel und kommt bald zurück. Es liest sich eher wie ein Krimi.

  • Dieser Abschnitt ist gestern Abend auch gefallen.


    Scheibenhonig Devon wurde verletzt. Zum Glück ist der Arzt gekommen. Leider sind die Engel, aber Anna darf die Glashütte von Devons FReund benutzen. Bin auf das Finale gespannt!

  • Das Buch ist echt sehr spannend . Leider konnte ich es doch nicht noch einmal ganz lesen.
    Denn ich bin zur Zeit sehr viel unterwegs.
    Das die Anna die Glashütte benutzen darf , hat mich auch sehr gefreut.
    Am Anfang war der Mann ja sehr abweisend .


    Das nächste Buch lese ich langsamer , damit ich hier mit schreiben kann.

  • Anna langweilt sich bei DeVries, der nicht gerade gesprächig ist. Plötzlich klopft es an Tür, Anna ist allein im Haus. Als sie öffnet, stürzt John blutüberströmmd in ihre Arme. Als DeVries auftaucht hilft er ihr, John hinzulegen. John ist mit dem Pferd gestürzt, über Annas Engel hat er nichts erfahren können. Am Morgen bringt DeVries Anna zu einem kleinen Backsteingebäude und sie entdeckt, dass er Glasbläser ist. Er erklärt Anna, dass es kein Zufall war, dass John sie hierher gebracht hat. Aber er hätte geschworen, dass er nie wieder als Glasbläser arbeiten wird, da sein Sohn in einer Glashütte umgekommen ist. Anna ist total überrascht, dass er ihr Hilfe anbietet. Anna beginnt neue Engel anzufertigen. Eines Tages taucht Johns Verlobte auf. Anna ist total verletzt, besonders als John ihr erklärt, dass er nicht der Diener des Lords ist, sondern sein Sohn Jonathan Sandhust. Annas Abschied von DeVries erfolgt freundschaftlich. Der Lord und sein Sohn bringen Anna zur Königin, doch dann ist diese gar nicht anwesend. Der Lord glaubt an eine Intrige und Anna landet in seinem Stadthaus. Nun fehtl nur noch der letzte Abschnitt bin schon sehr gespannt, wie es ausgeht, werde aber wohl erst morgen berichten.

  • Oh je, da hat sich Anna aber schwer verliebt!
    Und dann kommt es am Ende doch anders, wie sie sich das vorstellt.
    Ich habe sehr mit ihr gelitten.
    Sie muss sich schrecklich fühlen.


    Herr Griesgram entpuppt sich als echter Freund und ist gar nicht mal so übel, wie ich am Anfang dachte.
    Doch was Evans mit Anna gemacht hat, war nicht gerade die feine Art für seinen Stand.


    Der Diebstahl der Engel war wohl doch von langer Hand geplant und die Audienz bei der Königin ein regelrechter Schuß ins Leere.
    Ich hoffe für Anna, dass die Sache nun doch noch gut ausgeht und Lord Sandhurst ihr noch eine Audienz bei der Königin verschaffen kann.
    Werde ihr alle Daumen drücken, die ich habe.

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)


    :lesen-buch35:


    Ganz viele liebe Grüße


    MANU


    Lese ich gerade: