Pulletz, Sandra: Alpensternküsse


  • Autor: Pulletz, Sandra
    Titel: Alpensternküsse
    Originaltitel: -
    Verlag: Independently published
    Erschienen: 29. August 2017
    ISBN10: 1521548218
    ISBN13: 978-1521548219
    Seiten: 264
    Einband: Taschenbuch
    Serie: -
    Preis: 9,98 €


    Autorenporträt:


    Zitat

    Sandra Pulletz wurde 1981 in Graz (Österreich) geboren und lebt mit ihrer Familie auch heute noch dort. Bereits als Kind entstand der Traum, irgendwann Autorin zu werden. Zurzeit schreibt sie hauptsächlich Jugendliteratur und Liebesgeschichten und arbeitet an verschiedenen Romanprojekten gleichzeitig. Auch so manche Kindergeschichte stammt aus ihrer Feder. Kurzgeschichten und Märchen schreibt die Autorin ebenfalls und veröffentlicht diese in Anthologien.
    Wenn Sandra nicht gerade am Schreiben ist, experimentiert sie mit Gewürzen und Kräutern in der Küche, malt oder zeichnet gerne.

    Amazon


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Wie unfair! Paula soll ihrer Tante in den Tiroler Alpen helfen, während ihre Eltern eine Kreuzfahrt machen. Doch Paula hat einen weiteren Grund, auf der Berghütte auszuharren: Wenn sie eine Homestory über den ortsansässigen Serienstar ergattert, darf sie auf eine Beförderung beim Stadtmagazin hoffen. Aber nichts scheint so einfach, wie zunächst gedacht. Eine Alpenkatastrophe jagt die nächste, Paula erliegt dem Charme des Stars, während Bergführer Jockl trotz seiner Abneigung der Städterin aus so mancher Klemme hilft. Als dann noch die Almresi mit ihren hautengen kurzen Hosen auftaucht, brennen nicht nur bei Paula die Sicherungen durch …

    Klappentext


    Meine Meinung:


    Paula ist eine richtige Grossstadtpflanze, die als Journalistin bei einem Stadtmagazin arbeitet. Bei einem Besuch bei ihren Eltern teilen ihr diese mit, dass sie eine Kreuzfahrt gewonnen haben. Nur gibt es einen Haken, Paulas Tante Fanny, die in den Tiroler Bergen lebt und arbeitet, braucht dringend Hilfe. Sie hat sich an der Schulter verletzt. So kommt es, dass Paula zu der Schwester ihres Vaters reist. Ihre Chefin lässt sie aber nur gehen, wenn sie ein Interview mit Homestory von einem bekannten Seriendarsteller liefern kann, der in der Nähe ihrer Tante wohnt. Paula hat aber überhaupt keine Vorstellung, was sie bei Fanny erwartet. Die Ratschläge ihres Vaters bezüglich der Kleidung ignoriert sie und bekommt dafür die Quittung. Denn Fanny wohnt auf einer Hütte, die von Wanderern als Raststätte sehr geschätzt wird. Paula hat in der ungewohnten Umgebung alle Hände voll zu tun. Was nicht nur mit Fannys Wanderhütte zu tun hat …


    Bei diesem Buch haben mich sowohl das Cover als auch der Klappentext sofort angesprochen. Von dieser Autorin hatte ich bisher noch nie etwas gelesen. Der flotte Schreibstil katapultierte mich sofort in die Berge zu Paula. Bei einigen Szenen konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Auf jeden Fall werde ich sicher weitere Romane dieser Schriftstellerin lesen, hat mich doch dieses Werk sehr angesprochen.


    Fazit:: Gute Unterhaltung in den Tiroler Bergen!


    Ich vergebe: vier von fünf Sternen.


    Veröffentlicht am: 18.7.2018