Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ullis Büchercafe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 9. Juni 2018, 20:20

Wilk, Janine: Seelenlos - Fluch der Rauhnächte



Autor: Wilk, Janine
Titel: Seelenlos - Fluch der Rauhnächte
Verlag: Planet!
Erschienen: 20. September 2016
ISBN 10: 3522504674
ISBN 13: 978-3522504676
Seiten: 364 Seiten
Einband: Hardcover
Empfohlenes Alter: 11 - 13 Jahre
Preis: 14,99 Euro

Inhaltsangabe:

Zitat

Nebel wabert über die Grabsteine des Greyfriars Graveyard und außer Lucy hält sich zu dieser nachtschlafenden Zeit niemand mehr auf dem Friedhof auf – eigentlich nichts Besonderes, schließlich wohnt sie hier. Auch an die Geistererscheinungen, die jeden ihrer Schritte zu beobachten scheinen, hat sie sich längst gewöhnt. Als sich jedoch merkwürdige Geistervorfälle häufen und sogar Besucher attackiert werden, wird es selbst Lucy mulmig zumute. Irgendetwas oder irgendjemand scheint auf dem Friedhof sein Unwesen zu treiben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Amelia folgt Lucy einer unheimlichen Spur, und was sie dabei herausfinden, lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Lucy wohnt mit ihrem Vater auf dem Friedhof Greyfriars Graveyard, da er dort arbeitet, denn er ist der hiesige Friedhofswärter. Allerdings ist das für Lucy schon ein Ort, der ihr mit der Zeit immer mehr Unbehagen bereitet, denn sie sieht die Toten und auch wenn die einen recht harmlos wirken, so scheint es nun seit kurzem auch einen Geist zu geben, der ganz andere Kräfte besitzt und richtig Schaden anrichten kann. Lucy, die am liebsten von ihrer Gabe nichts wissen möchte, versucht zwar erstmal halbherzig einzugreifen, doch die Kräfte mit denen sie es zu tun bekommt sind einfach zu mächtig, denkt sie zumindest. Aber in ihr steckt viel mehr als sie glaubt.

Mit Lucy war es nicht immer leicht, natürlich ist sie verängstigt, sie ist ja auch noch recht jung und ich kann verstehen, das ihr dieser Vexator nicht geheuer ist, aber deswegen muss sie ja nicht so unfreundlich sein, wenn ihr jemand einen Rat gibt oder ihr helfen möchte. Vor allem ihre beste Freundin Amelia kriegt das häufig ab, man kann wirklich von Glück sagen, das sie nicht nachtragend ist. Allerdings fand ich auch Amelia einmal nicht so sympathisch, denn sie tut so, als ob Lucy nichts auf die Reihe kriegt, was bezüglich ihrer Gabe zwar auch oft stimmt, aber sie sagt es ziemlich herablassend und das fand ich nicht ok. Am besten hat mir eigentlich Stevie gefallen, bei Mrs. Forbes habe ich auch erst gedacht, sie könnte vielleicht ganz nett sein, aber sie ist total ruppig und ich fand sie dann doch nicht so angenehm, wie ich gehofft habe.

Die Geschichte war am Anfang noch ganz interessant, gerade das mit Lucys Gabe fand ich spannend, doch es dauert so seine Zeit bis daraus dann auch mal was gemacht wird, bzw. bis Lucy sich traut diese Gabe auch mehr zu nutzen. Außerdem ist es natürlich nicht leicht für zwei Teenager, wenn die Erwachsenen einem nicht glauben und man auf sich allein gestellt ist, denn man darf das Alter von Lucy und Amelia natürlich nicht aus den Augen lassen. Trotzdem fehlte mir da einfach was, vor allem bei Lucy und auch das Ende wirkte mir zu unvollständig, gerade in Bezug auf Lucys Mutter. Gruselig ist das Buch aber allemal, was vor allem an dem Vexator lag und deren Hintergrundgeschichte, die wirklich grausam war. Außerdem bietet der Friedhof als Kulisse natürlich einiges an Potenzial. Hinter Lucys Geheimnis kam ich allerdings recht schnell, auch wenn ich nicht gedacht hätte, das es da eine Beschränkung gibt.

Veröffentlicht am: 09.06.2018

Ähnliche Themen