Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ullis Büchercafe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 4. Dezember 2018, 01:07

Shepherd, Maya: Der Tanz der verlorenen Seelen



Autor: Shepherd, Maya
Titel: Der Tanz der verlorenen Seelen
Verlag: Sternensand Verlag
Erschienen: 5. Oktober 2018
ASIN: B07J1B9KJP
Dateigröße: 4703 KB
Seiten: 152 Seiten
Einband: E-Book
Empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Serie: Die Grimm-Chroniken - Band 6
Preis: 1,99 Euro

Inhaltsangabe:

Zitat

Margery fand sich an einem wundersamen Ort wieder, von dem sie nicht gewusst hatte, dass er existierte. Vor ihr erstreckte sich ein blühendes Feld. Es waren unzählige Mohnblumen. Alle erstrahlten in der verbotenen Farbe – Rot. »Spürst du den Windhauch?«, fragte Ember, während sie langsam durch die Wiese schritt. Sie hatte ihre Arme ausgebreitet, sodass sie mit den Fingerspitzen die Blüten im Vorrübergehen berührte. »Der Wind kommt von den vielen Seelen, welche über diese Wiese tanzen. Es sind die ruhelosen Geister der Mädchen, die deine Mutter in ihrem Keller getötet hat. Ihr Blut hat die Blumen rot gefärbt. Sie müssen nun sieben Jahre über dieses Feld tanzen, erst dann sind sie frei und dürfen in ein nächstes Leben weiterziehen.«

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Endlich sind Mary und Dorian an ihrem Ziel angelangt, doch stellt sich das alles nicht so einfach dar, wie sich die Beiden das vorgestellt haben. Die Geschichte wechselt wie immer hin und her, wobei man am meisten im Jahr 1812 ist und Margery begleitet, die ihre Mutter immer mehrzu hassen lernt, vor allem nach den neusten Eskapaden. Doch wird sie sich auch gegen sie auflehnen?!

Mary kann ich nun überhaupt nicht mehr leiden, ich meine, ich sah sie ja in letzter Zeit immer kritischer und habe sie überhaupt nicht mehr verstehen können. Aber eine Szene in diesem Teil hat mich so schockiert und das kann man eigentlich mit nichts mehr entschuldigen. Da tat mir Margery auch total leid, obwohl ich ja auch von ihr nicht unbedingt begeistert bin. Ember hat mir dafür ganz gut gefallen und ich habe ja eine Vermutung wer sie sein könnte. Maggy kam leider wieder nicht so oft vor, was ich immer noch total schade finde, dabei glaube ich ja immer noch, das hinter ihr und ihrem Bruder mehr steckt.

Die Geschichte zieht sich weiterhin ziemlich, gerade Marys und Dorians Reise zur Erdenmutter war ja echt lang und auch ansonsten wird es langsam für mich etwas langweilig, dabei gibt es ja wirklich gute Ansätze. Über die Traumwelt gab es diesmal gar nichts, dafür wurde das Geheimnis gelüftet, was Dorian schon lange mit sich rumgetragen hat und sowas hatte ich ja schon geahnt. Am besten fand ich da wirklich die Szenen mit Ember, denn sie bringt ein wenig neuen Schwung rein in die Story. Ich hoffe, das sie im nächsten Teil häufiger vorkommt und Maggy vielleicht auch endlich mal wieder etwas mehr Raum bekommt.

Veröffentlicht am: 04.12.2018

Ähnliche Themen