Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ullis Büchercafe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. November 2018, 18:12

Die Mondschwester: Seite 485 - Seite 582 (Ende Kapitel 34)



Zitat

Tiggy d’Aplièse hat sich schon als Kind mit Hingabe um kranke Tiere gekümmert. Auch jetzt, als junge Zoologin, ist die Beschäftigung mit Tieren ihre Erfüllung. Als sie das Angebot erhält, auf einem weitläufigen Anwesen in den schottischen Highlands Wildkatzen zu betreuen, zögert sie nicht lange. Dort trifft sie auf Chilly, einen weisen, alten Zigeuner aus Andalusien. Es ist eine schicksalhafte Begegnung, denn er hilft Tiggy, die ein Adoptivkind ist, das Geheimnis ihrer Herkunft zu lüften. Sie reist nach Granada, wo sie dem ebenso glamourösen wie dramatischen Lebensweg ihrer Großmutter Lucia folgt, der berühmtesten Flamenco-Tänzerin ihrer Zeit. Und Tiggy versteht endlich, welch großes Geschenk ihr zur Stunde ihrer Geburt zuteil wurde...

2

Heute, 08:03

Lucia hat sich also quasi zu Tode getanzt, sie war aber auch so unruhig, dabei hatte sie nun Isadora, ich verstehe das ja nicht. Vor allem hätte sie ja mal zu Besuch kommen können, aber nein, für sie gab es nur das tanzen. Ich fand es zwar nicht gut, das Menique sie so vor die Wahl gestellt hat, aber er wollte ja schon immer mehr ein ruhigeres Leben und Lucia nicht. Nur fand ich die Wahl zwischen Familie und ihm dann halt schon übertrieben. Das er nun nichts von Isadora weiß finde ich aber auch nicht gut. Und Jose hat wieder nur an sich gedacht und nicht mal Geld für seine Enkelin über gehabt, zumindest nicht viel, dabei hat er doch sicher einiges angesammelt, außerdem war es doch irgendwie klar, das er sich nicht ändert und Maria wieder betrügt. Das sich jemand beim Postamt das Geld von Lucia selbst eingesteckt hat ist ja auch unfassbar.

So, jetzt habe ich nur noch einen Abschnitt vor mir und ich bin echt gespannt, ob da jetzt noch was zu Pa Salt kommt, außerdem interessiert mich was mit Isadora passiert ist. Ich nehme ja mal an, das sie Andres geheiratet hat, aber was ist dann passiert, wieso wurde Tiggy Pa Salt übergeben?! Und erfährt Charlie noch, das Ulrika bei Tiggy war und was sie zu ihr gesagt hat?!