Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ullis Büchercafe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 5. November 2018, 16:03

Andeck, Mara: Wer liebt mich und wenn nicht, warum?



Autor: Andeck, Mara
Titel: Wer liebt mich und wenn nicht, warum?
Verlag: Boje
Erschienen: 16. August 2013
ISBN 10: 3414823640
ISBN 13: 978-3414823649
Seiten: 253 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: Lilias Tagebuch Band 2
Empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Preis: 12,99 Euro

Inhaltsangabe:

Zitat

Eines weiß Lilia inzwischen ganz sicher: Sandkastenfreund Tom ist der Richtige! Doch mit ihrer Unentschlossenheit hat sie ihn fürs Erste gründlich vergrault. Aber so schnell gibt Lilia nicht auf: Es wäre doch gelacht, wenn sie es nicht schafft, Tom zurückzugewinnen. Als der sich für ein Schulpraktikum auf einer einsamen Insel bewirbt, schließt Lilia sich kurzerhand an. Doch schnell muss sie feststellen, dass es in der Einöde mehr Natur gibt, als ihr lieb ist. Ob zwei Wochen ohne fließend Wasser und zwischen allerhand Getier reichen, um Lilias Liebeschaos endlich aufzulösen?

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Weiter geht es mit dem zweiten Band um Lilia und ihr (Liebes-)leben und wir sind direkt wieder mittendrin, denn es geht eigentlich fast da weiter, wo der erste Band geendet hat. Lilia versucht eigentlich über Tom hinwegzukommen, nachdem das alles ja etwas aus dem Ruder gelaufen ist und auch Maiken versucht sich auf andere Dinge zu konzentrieren. Doch als sich die Aussicht ergibt auf eine einsame Insel zu fahren, natürlich nur zu Forschungszwecken, und Tom auch mit von der Partie sein soll, ist das für Lilia nochmal eine Chance und wenn es nur darum geht endlich mal in Ruhe mit Tom reden zu können. Doch leider hat Lilia die Rechnung ohne Vicky gemacht.

Lilia fand ich wieder recht sympathisch, vor allem am Anfang hat sie mir gut gefallen, denn das was sie ihren Eltern gesagt hat war schon echt wahr. Die beiden sehen in ihr irgendwie nur einen günstigen Babysitter und wehe sie hat mal selbst Träume, aber ich mag die beiden eh nicht so gerne. Manchmal hat Lilia aber auch ein paar seltsame Anwandlungen und ihre Gedankengänge bezüglich Tom und auch Vicky waren etwas konfus, aber irgendwie konnte ich sie auch verstehen, denn man malt sich ja alles mögliche aus wenn es um den Jungen geht, den man mag. Tom hat mich hier leider teilweise schon enttäuscht, gerade in Bezug auf Vicky, ich weiß nicht wieso er sich da so blenden läßt und was die beiden jetzt eigentlich miteinander haben oder hatten. Auch Maiken war nicht so wie im ersten Band, sie wirkte viel grantiger auf mich und hat das besonders an Lilia ausgelassen.

Ich fand die Geschichte auf jeden Fall wieder ziemlich interessant, mir hat das mit der abgeschiedenen Insel gut gefallen, es war so back to the roots-mäßig, man wurde irgendwie eins mit der Natur, weil alles ja doch sehr nüchtern eingerichtet war und man auch keinen Kontakt zur "Außenwelt" hatte. Außerdem ist Lilia teilweise immer noch sehr witzig in ihren Tagebucheinträgen, aber auch etwas ernster, sie macht sich außerdem um alles mögliche Gedanken und kapselt sich dadurch viel ab. Was ich aber nicht gut fand war das Tom und sie nie ein richtiges Gespräch geführt haben über das was im ersten Band passiert ist, was allerdings nicht von Lilia ausgeht, sondern von Tom. Er hatte hier einen wirklich guten Moment, weil er da auch er selbst war, aber ansonsten war er schon eigenartig und ich bin gespannt, ob man darüber mehr im dritten Band erfährt. Neben den Tagebucheinträgen waren auch wieder Mails von Tom an seinen Freund Felix dabei, der in Teil drei hoffentlich mal persönlich mit von der Partie ist, aber auch SmS und Tom hat Videos gedreht, die im Buch beschrieben wurden.

Veröffentlicht am: 05.11.2018

Ähnliche Themen