Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ullis Büchercafe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. Oktober 2018, 00:44

Sevigny. Alisha: Mein Sternschnuppensommer



Autor: Sevigny, Alisha
Titel: Mein Sternschnuppensommer
Originaltitel: Summer Constellations
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Erschienen: 23. Februar 2012
ISBN 10: 3473585335
ISBN 13: 978-3473585335
Seiten: 288 Seiten
Einband: Broschiert
Empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Preis: 9,99 Euro

Inhaltsangabe:

Zitat

Eine Sommernacht unter den Sternen auf ihrem Steg am See – das ist Julias Lieblingsort auf dem Campingplatz ihrer Familie inmitten der atemberaubenden Natur Kanadas. Doch schon bald platzen Julias Träume für den Sommer: Ihre Familie gerät in finanzielle Schwierigkeiten und ein Bauunternehmer will ihr Naturparadies in eine seelenlose Casino-Anlage umwandeln. Verzweifelt sucht Julia Rat in den Sternen und trifft am See auf einen einfühlsamen und unverschämt gutaussehend Jungen, der ihr helfen will, den Campingplatz zu retten. Doch Nick ist der Sohn des Bauunternehmers. Kann Julia ihm wirklich das Schicksal ihrer Familie – und ihr Herz – anvertrauen?

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Julia hat die Schule beendet und nun stehen ihr erstmal Ferien bevor, auf die sie sich schon sehr freut, auch wenn sie ihrer Mutter auf dem familieneigenen Campingplatz helfen muss. Aber für sie ist das ein Ort, an dem sie sie selbst sein kann und den sie über alles liebt. Allerdings steht es um die Finanzen nicht sehr gut, denn Caleb, Julias kleiner Bruder war eine zeitlang ziemlich krank und die Kosten für die ganzen Behandlungen waren enorm. Als ihre Mutter das Julia und Caleb mitteilt sind beide schockiert, denn es steht der Verkauf des Campingplatzes an und das wollen beide absolut nicht. An dem Abend lernt Julia Nick kennen, dem sie ihr Herz ausschüttet, obwohl sie sonst eher verschlossen ist, aber er fasziniert sie vom ersten Moment an, doch gleich am nächsten Tag schlägt diese Faszination in Wut um, denn Nick ist der Sohn von dem Mann, der den Campingplatz kaufen möchte.

Julia ist ziemlich sympathisch und ich finde es toll wie sie sich um den Campingplatz und ihren jüngeren Bruder kümmert. Sie kann zwar auch sehr aufbrausend sein, aber irgendwie fand ich das in vielen Situationen gar nicht schlimm. Was ich aber nicht so gut fand und irgendwann auch etwas anstrengend wurde war dieses hin und her von ihr, natürlich bleiben Zweifel, aber Caleb hat ihr dazu schon einiges gesagt was ziemlich wahr ist und ich habe immer gehofft, das sie sich diese Worte mal zu Herzen nimmt. Richtig toll fand ich aber Nick, der war echt klasse, sehr verständnisvoll, hilfsbereit und einfach nur nett. Wie er mit Julia und ihren Launen umgeht ist echt bemerkenswert und auch wie er sich um Caleb kümmert ist einfach bezaubernd. Caleb ist aber auch ziemlich sympathisch, er ist erst neun Jahre alt, aber oft denkt man er wäre schon viel älter. Die Mutter der beiden konnte ich allerdings manchmal nicht richtig einschätzen, genauso wie Nicks Vater.

Mir hat das Buch richtig gut gefallen, bis halt auf dieses hin und her von Julia, aber da es meist nicht lange anhielt mit ihrem Vorsatz sich von einer gewissen Person fernzuhalten oder nur noch mit ihm befreundet zu sein, war es nicht ganz so störend. Für mich hatte die Geschichte genau die richtige Mischung aus Spannung, Romantik, Witz und Drama. Gerade Julia und NIck haben echt einen genialen Humor und da musste ich schon manchmal schmunzeln. Außerdem gibt es neben der eigentlichen Story auch immer noch so kleine Nebenschauplätze wie zum Beispiel die Feier von den McGregors, die einfach herzerwärmend ist oder die Suche, die richtig spannend ist. Das Ende war dann auch nochmal ganz nach meinem Geschmack und die Autorin hat auch noch so tolle Sätze in ihrer Danksagung geschrieben über die ich jetzt immer noch nachdenke und die mich irgendwie berührt haben. Ich hoffe, das es bald Nachschub von der Autorin geben wird, denn sie hat wirklich einen angenehmen Schreibstil.

Veröffentlicht am: 09.10.2018

Ähnliche Themen