Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ullis Büchercafe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Clary-Jocelyn

Anfänger

  • »Clary-Jocelyn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 943

Wohnort: Niedersachsen Raum Hannover

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. September 2018, 18:58

Showdown im Zombieland: S. 9 - S. 108 / Anmerkungen von Ali - Ende Kapitel 8 Heute verrückt, morgen verrückt


Zitat

Während Ali endlich ihre Beziehung mit Cole genießen kann, braut sich neues Unheil zusammen: Anima Industries überfällt die jungen Zombiejäger, vier der Freunde sterben. Eine klare Kriegserklärung – bis Ali bei der nächsten Attacke entdeckt, dass sie Untote kontrollieren und Schwerverletzte heilen kann. Eine sehr nützliche Gabe im alles entscheidenden Showdown, und doch ein zweischneidiges Schwert: Die überaus seltene Fähigkeit kann nämlich nur vererbt werden – und beweist, dass Ali mit der verräterischen Jägerin verwandt sein muss, die Coles Mutter zum Zombie machte. Wie soll ihre Liebe diesen Schlag verkraften?

Ich lese aktuell dieses Buch:


S. 162
von 400

:lesen-buch59: :lesen-buch59: :lesen-buch59:

2

Dienstag, 2. Oktober 2018, 16:42

Ich bin schon durch mit dem Abschnitt.

Ich bin immer noch zwiegespalten, was diese Reihe angeht. Einige Dinge gefallen mir sehr gut, aber manches find ich plump oder oberflächlich.

Erst mal muss ich sagen, dass ich einen ziemlichen Kulturschock erlitten habe. Ich kam vom Jahr 1916 etwa in die moderne Jugendzeit. Da musste ich erst mal wieder reinkommen.

Deswegen fiel mir der Anfang etwas schwer. Ich fand Ali anstrengend und zu selbstbewusst. Die Sprüche fand ich eher platt und oberflächlich. Ich weiß wohl, dass das Ironie sein soll, aber ich fand es eher anstrengend. Auch die Sprüche von Ali und Cole find ich eher platt. Außerdem gehts mir hier viel zu sehr ums Körperliche. Mir ist klar, dass alle Gefühle füreinander haben. Aber dieses Gerede darüber hätte man sich sparen können.

Die Kämpfe kamen dann ziemlich schnell, aber das fand ich dann doch interessanter. Da fand ich die Charaktere auch nicht mehr so schlimm. Meistens jedenfalls.

Anima hat ja mal wieder zugeschlagen. Die meisten konnten gerettet werden. Da ich mich an die meisten Personen erstmal wieder erinnern muss kann ich um die Toten nicht so wirklich trauern.

Kats Nierenkrankheit find ich immer noch traurig, auch wenn ich mit Kat momentan noch nicht so viel anfangen kann.

Mackenzie mag ich gerade fast am liebsten. Keine Ahnung wieso.

Ich glaube diese richtigen Jugendbücher dieser Art, wo so richtig jugendlich auch geredet wird mit allen Sprüchen, die dazu gehört sind einfach nicht mehr so meins. Vielleicht bin ich jetzt einfach endgültig aus dem Alter raus. Ich kann damit nicht mehr so viel anfangen, auch wenn es vom Thema her Potential hat und man schon merkt, dass die Charkatere sich was bedeuten, fehlt mir doch die Tiefe darin.

Wer mich jetzt schon nervt ist diese Juliana. Ich mag einfach ihre Art nicht wie sie sofort über Ali urteilt, ohne sie wirklich zu kennen. Ich habe das Gefühl sie ist nur dazu da, um Ärger zu machen. Und muss eigentlich jeder auf Cole stehen? Das nervt auch etwas.

Es ist okay, kann mich aber einfach nicht vom Hocker hauen. Mal sehen wie es weiter geht.
:lesen-buch59:



Stand: S. S. 132 von 416

Meine Lesestimmung

Lust: :P1: :P1:
Zeit: :P1:
Hier gehts zu meiner erweiterten Bücherverwaltung:





:sofa_lesen:

Clary-Jocelyn

Anfänger

  • »Clary-Jocelyn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 943

Wohnort: Niedersachsen Raum Hannover

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 01:47

Ich kann jetzt auch was zum 1. Abschnitt schreiben habe ihn auch geschafft.
Ich hatte auch irgendwie Schwierigkeiten wieder ins Buch bzw. in die Story reinzukommen, was aber wohl daran lag dass, das lesen des letzten Bandes schon so lange zurück liegt. Ich konnte mich an viele Charaktere nicht mehr wirklich erinnern oder wer zu wem in welcher Beziehung steht wusste ich bei einigen auch manchmal nicht mehr so genau. Das hat das ganze irgendwie doch sehr schwer gemacht.
Mit den Sprüchen bzw. auch den Gesprächen gings mir wie dir ich fand die einfach zu platt und habe das auch oft nicht verstanden und fand es teilweise auch anstrengend zu lesen. Man hätte vielleicht das Köperliche mehr weg lassen sollen, die Beziehungen sind ja schön und gut aber es geht ja eigentlich um die Zombies und Anima Industries. Die reine einfache Beziehung hätte auch gereicht ohne viel dies köperliche einzubauen.
Juliana war mir auch vom ersten Augenblick an unsympatisch. Ich denke mit ihr wird es noch Stress geben obwohl ich da jetzt auf sowas echt verzichten kann das muss nicht auch noch unbedingt sein finde ich. Und ja wie sie über Ali geurteilt hat obwohl sie, sie nicht kennt das ging gar nicht, da stimme ich dir auch zu. Ich finde es auch too much das jedes Mädchen was im Buch auftaucht oder neu auftaucht auf Cole stehen muss, das wirkt irgendwie nicht sehr glaubwürdig finde ich, es ist alles viel zu übertrieben.
Das mit Kats Nierenkrankheit ist auch immer noch traurig da stimme ich mit dir überein, aber sie ist eine dere Charaktere die ich schon mag.
Mackenzie ist gerade schon ziemlich okay. Frosty finde ich auch noch gut.
Ich bin noch neugierig wer noch zu den Opfern gehört nachdem ja nun Alis Schwester Emma kurz aufgetaucht ist und gesagt hat das es noch ein viertes Opfer gibt. Da ja nur Justin und Collin noch fehlen kann es ja nur einer von beiden sein.
Schön fand ich noch das Emma auch kurz schon aufgetaucht ist, ich mag die kleine Schwester von Ali einfach.
Ich empfinde es auch nur als okay, aber umhauen tut es micht auch nicht, das hatte ich jetzt aber auch nicht wirklich erwartet.
Ich lese aktuell dieses Buch:


S. 162
von 400

:lesen-buch59: :lesen-buch59: :lesen-buch59:

4

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 10:48

Zitat


Ich hatte auch irgendwie Schwierigkeiten wieder ins Buch bzw. in die Story reinzukommen, was aber wohl daran lag dass, das lesen des letzten Bandes schon so lange zurück liegt. Ich konnte mich an viele Charaktere nicht mehr wirklich erinnern oder wer zu wem in welcher Beziehung steht wusste ich bei einigen auch manchmal nicht mehr so genau. Das hat das ganze irgendwie doch sehr schwer gemacht.

Okay. An die Charaktere erinnern kann ich mich schon. Das war nicht das Problem. Bei mir war es vor allem der Kulturschock buchmäßig. Gut find ich hier, dass so viel noch mal aufgefrischt wird, aber ich brauchte halt trotzdem erst mal etwas um reinzukommen.

Zitat

Mit den Sprüchen bzw. auch den Gesprächen gings mir wie dir ich fand die einfach zu platt und habe das auch oft nicht verstanden und fand es teilweise auch anstrengend zu lesen.


Verstanden habe ich es schon. Ist halt ironisch gemeint. Aber trotzdem fand ich es nicht so gut und zu oberflächlich. Anstrengend ist wohl das richtige Wort. Ich finde dadurch wirkt Ali auch oft anstrengend.

Zitat

Man hätte vielleicht das Köperliche mehr weg lassen sollen, die Beziehungen sind ja schön und gut aber es geht ja eigentlich um die Zombies und Anima Industries. Die reine einfache Beziehung hätte auch gereicht ohne viel dies köperliche einzubauen.


Das sehe ich auch so. Mich stört auch dieses viele Körperliche. Das passt auch irgendwie nicht so ins Bild. Eigentlich sind die Charkatere beim Kampf und bei ihren Freunden, wenn ihnen was passiert recht feinfühlig, und dann kommen solche hohlen Sprüche. Das muss doch nicht sein.

Zitat

Juliana war mir auch vom ersten Augenblick an unsympatisch. Ich denke mit ihr wird es noch Stress geben obwohl ich da jetzt auf sowas echt verzichten kann das muss nicht auch noch unbedingt sein finde ich.


Ja, das find ich auch. Es gibt schon genug Charaktere, die immer mal wieder Stress machen. Muss da wirklich noch jemanden dran und sie hat ja nicht mal Gründe. Sie kennt Ali doch gar nicht. Das sind reine Vorurteile und sowas nervt mich.

Zitat


Und ja wie sie über Ali geurteilt hat obwohl sie, sie nicht kennt das ging gar nicht, da stimme ich dir auch zu. Ich finde es auch too much


Ja, wie gesagt. Das fand ich daneben.

Zitat


das jedes Mädchen was im Buch auftaucht oder neu auftaucht auf Cole stehen muss, das wirkt irgendwie nicht sehr glaubwürdig finde ich, es ist alles viel zu übertrieben.

Ja, denn so toll finde ich Cole jetzt auch nicht. Er ist okay, aber es gibt definitiv bessere Charaktere.

Zitat


Mackenzie ist gerade schon ziemlich okay. Frosty finde ich auch noch gut.


Ja, Frosty gefällt mir auch, aber manchmal find ich seine Sprüche auch nicht so gut.

Zitat

Ich bin noch neugierig wer noch zu den Opfern gehört nachdem ja nun Alis Schwester Emma kurz aufgetaucht ist und gesagt hat das es noch ein viertes Opfer gibt. Da ja nur Justin und Collin noch fehlen kann es ja nur einer von beiden sein.


Ich weiß es schon, weil ich weiter gelesen habe und das habe ich mir schon irgendwie gedacht.

Zitat


Schön fand ich noch das Emma auch kurz schon aufgetaucht ist, ich mag die kleine Schwester von Ali einfach.


Ja, das fand ich auch. Ich mag sie auch.

Zitat

Ich empfinde es auch nur als okay, aber umhauen tut es micht auch nicht, das hatte ich jetzt aber auch nicht wirklich erwartet.


Nein, erwartet hatte ich das auch nicht.
:lesen-buch59:



Stand: S. S. 132 von 416

Meine Lesestimmung

Lust: :P1: :P1:
Zeit: :P1:
Hier gehts zu meiner erweiterten Bücherverwaltung:





:sofa_lesen: