Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ullis Büchercafe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ascharel

Fortgeschrittener

  • »Ascharel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 125

Wohnort: Reichenau an der Rax/Niederösterreich

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Februar 2013, 08:58

Andrews, V.C.: Gärten der Nacht



Autor: V.C. Andrews
Titel: Gärten der Nacht
Original: Garden of Shadows
Verlag: Goldmann
Erschienen: 1988
ISBN-10: 3442091632
ISBN-13: 978-3442091638
Einband: Taschenbuch

Inhalt:

Gärten der Nacht erzählt die Geschichte der jungen Olivia Winfield, die den reichen Junggesellen Malcolm Neal Foxworth heiratet. Olivia ist wahrlich keine Schönheit, da sie für die damaligen Zeiten viel zu groß gewachsen, zu intelligent und teilweise auch zu ernst ist. Doch genau diese Fähigkeiten schätz Malcolm Foxworth an ihr und so heiraten die beiden und Olivia wird Mrs. Malcom Neal Foxworth.

Die junge Frau sieht sich am Ziel ihrer Träume, sie hat einen wundervollen Ehemann, ein stattliches Anwesen und auch an Geld soll es ihr nicht mangeln. Sehr schnell jedoch merkt Olivia, dass hinter der perfekten Fassade von Malcolm ein unberechenbarer Mensch steckt, der sie nur geheiratet hat, da sie eine verlässliche Frau ist, nicht aber weil er sie lieben würde.

Als dann auch noch sein Vater mit seiner neuen Frau auf Foxworth Hall erscheint, nimmt das Unglück seinen Lauf, denn Malcolm gerät sofort in den Bann seiner Stiefmutter und ist davon besessen sie zu bekommen, koste es was es wolle. Und so geschieht es, dass Malcolm Foxworth durch sein unbeherrschtes, triebhaftes Verhalten nicht nur sein Leben und das von Olivia zerstört, nein die Nachwirkungen seinen Handelns, werden auch noch seine Enkelkinder zu spüren bekommen.

Meine Meinung:

Das Buch Gärten der Nacht wurde erst 1986 veröffentlicht, 7 Jahre nach dem erscheinen des Welterfolges Blumen der Nacht und 2 Jahre nach Beendigung der Foxworth Hall Saga. Im Mittelpunkt des Buches steht die junge Olivia Foxworth, eine ernste, dennoch sehr warmherzige Frau, die sich im Laufe der Geschichte jedoch zu einer kalten hartherzigen Frau entwickeln wird.

Das Buch ist sehr flüssig geschrieben, sodass man es am liebsten in einem Zug durchlesen würde. Die Autorin schafft es den Leser immer wieder dazu zu bringen ihre Figuren zu lieben und zu hassen. Zu Beginn des Buches leidet man mit der jungen Olivia, die einen hartherzigen Mann geheiratet hat, der sie nur als Besitztum ansieht und keine Gefühle für sie hegt. Doch nach und nach färbt das Verhalten ihres Mannes auf sie ab, auch wenn sie sich keineswegs so schändlich wie er verhält, genießt sie es doch Macht auszuüben, über die die sich am wenigsten wehren können.

Gärten der Nacht bietet einen sehr ruhigen, dennoch auch sehr spannenden Auftakt zu einer von Andrews bekanntesten Familiensagas und macht definitiv Lust auf mehr.

Veröffentlicht am 22.01.09