Beiträge von Fahrrad

    In dieser Woche habe ich diesen Film gesehen.



    Die unabhängige Witwe und Malerin CATHERINE WELDON entscheidet sich, von New York in den Wilden Westen zu reisen, um dort die letzten Indianer zu zeichnen. Doch der Verwalter McLaughlin und auch der Regierungsbeamte Groves setzen alles daran, das zu verhindern, da sie glauben, dass Catherine eine Aktivistin für die Indianerrechte ist. Doch die lässt sich nicht aufhalten und bittet den berühmten Häuptling SITTING BULL, ihn zeichnen zu dürfen. Sitting Bull sagt zu, wenn er tausend Dollar dafür bekommt. Diese nimmt er später, um Nahrung für sein Volk zu kaufen. Zwischen Sitting Bull und Catherine entwickelt sich eine tiefe Freundschaft und auch große Liebe. Sie hilft Sitting Bull sein Volk davon zu überzeugen, nicht einen rücksichtslosen neuen Vertrag zu unterschreiben, der den Sioux ihr Land raubt. Doch damit wird auch sie Teil einer schrecklichen Entwicklung. Der rachsüchtige General CROOK nimmt die Ablehnung des Angebots der Sioux zum Vorwand (man unterstellt, dass die Indianer einen neuen Aufstand planen) um die Ermordung Sitting Bulls anzuzetteln und ebenso das berüchtigte Massaker am Wounded Knee. Catherines berühmtes Portrait von Sitting Bull trägt dazu bei, dass der kluge und großartige Häuptling nicht in Vergessenheit gerät.

    Gerade schaue ich diesen Film:



    Ich muß den Film morgen in die Stadtbücherei zurück geben.


    Ein Versprechen, eine alte, zerstörte Pferdekopfgeige und ein verloren geglaubtes Lied führen die Sängerin Urna in die Äußere Mongolei zurück. Ihre Großmutter musste einst ihre geliebte Geige in den Wirren der chinesischen Kulturrevolution zerstören. Auf dem Geigenhals war das uralte Lied der Mongolen, „Die zwei Pferde des Dschingis Khan“, eingraviert. Nur Hals und Kopf der Geige überlebten den Kultursturm. Nun ist es an der Zeit, das Versprechen, das Urna ihrer Großmutter gab, einzulösen.

    Angekommen in Ulaanbaatar bringt Urna die noch erhaltenen Teile der Geige - Kopf und Hals - zu Hicheengui, einem bekannten Pferdekopfgeigenbauer, der dem alten Instrument einen neuen Körper bauen soll. Danach bricht Urna ins Hinterland auf, um dort die fehlenden Strophen des Lieds zu suchen. Doch sie wird enttäuscht. Keiner der Menschen, denen sie auf ihrem Weg begegnet, scheint die alte Weise der Mongolen noch zu kennen …

    :Käffchen:

    Einen wunderschönen guten Morgen Ihr Lieben.

    Gestern Abend habe ich in dem Buch bis Seite 56 gelesen.

    Bis jetzt gefällt es mir sehr gut. Es ist leicht zu lesen, das brauche ich gerade.

    Und ganz toll, Ihr habt mich motiviert meine Lesegeschwindigkeit zu genießen und mich

    nicht selbst unter Druck zu setzen. Das gefällt mir jetzt sehr. Endlich kann ich das Bücher lesen wieder genießen.

    Euch allen wünsche ich einen sonnigen und lesefreudigen Sonntag.

    Hallo Ihr Lieben.

    Jetzt weiß ich warum der Tolino bei mir hier nicht mehr funktioniert hat.

    Auf dem Tolino war noch die Uhrzeit von Kanada.


    Jetzt funktioniert er wieder, darüber bin ich sehr glücklich.:tanz:

    Hallo Ihr Lieben,

    bei meinem Sohn konnte ich ganz einfach Bücher auf meinen Tolino laden.

    Hier , bei mir zu Hause , funktioniert das leider nicht.


    Bei meinem Sohn ging immer " Dokumente " auf, da stand dann Tolino, ich habe Tolino angeklickt und dann wurde das

    Buch auf meinen Tolino herunter geladen.



    Ganz oft geht automatisch das Fenster von Thalia auf.


    Ich habe zwar einen PC-Freund , aber mit solchen Geräten kennt er sich leider überhaupt nicht aus.

    Hallo und guten Morgen.


    Ab naechste Woche Dienstag arbeite ich ehrenamtlich 1 x in der Woche ehrenamtlich in unserer Stadtbuecherei.

    Darauf freue ich mich schon wahnsinnig.

    Bevor unsere Enkelkinder auf die Welt kamen, habe ich das schon viele Jahre gemacht.

    Da ich dann sehr oft Kindermaedchen machte, habe ich das Ehrenamt gekuendigt.

    Die Mitarbeiter fragten schon die ganzen Jahre ob ich nicht wieder kommen will, wir haetten uns doch so gut verstanden und ich haette sehr wenig Fehler

    gemacht.

    Jetzt habe ich zu gesagt. Dort arbeiten noch die gleichen Mitarbeiter wie damals.

    Ganz toll ist dabei, ich sehe sofort die neuen Buecher , wenn sie noch bearbeitet werden. Ich sitze also an der Quelle.

    Damals habe ich mal 69 Buecher in einem Jahr gelesen.


    Euch allen wuensche ich einen guten und lesefreudigen Samstag. Eure Fahrrad :schnee17:

    Melanie Ich bin auch eine strikte E-Book-Verweigerin. :D: Ich kann mir im Moment auch nicht vorstellen, dass sich das mal ändern wird. Dafür halte ich viel zu gerne ein Buch in den Händen, blättere darin usw. Und im Bücherregal sieht so ein E-Reader einfach blöd aus :huch: Scherz!

    Aber es gibt sicher Situationen, da ist so ein Ding natürlich praktisch. Im Flieger in den Urlaub z. B. Oder wenn man Probleme mit dem Lesen hat, so wie bei dir Fahrrad .


    Fahrrad Winter in Kanada! Wie toll! Das stell ich mir so viel schöner vor, als unsere Winter hier. Wenn du Fotos hast, darfst du die gerne mal zeigen. :saint:

    Guten Morgen,

    leider kann ich noch keine Fotos auf den PC laden. Aber sobald mein Sohn Zeit hat, frage ich ihn ob er mir das macht.

    Heute war ich hier in der Stadtbuecherei, dort konnte ich alle Buchcovers sehen.

    Jetzt bin ich gespannt wie es bei mir zu Hause ist. Drueckt mir bitte die Daumen.

    Hallo Ihr Lieben,

    heute habe ich ein paar Seiten auf meinem Tolino gelesen.

    Jetzt komme ich klar mit dem Geraet.


    Zuem Glueck ist mir eingefallen, dass ich hier das Adobe ID - Passwort hier geandert habe , und zum Glueck

    mir auch auf geschrieben. Jetzt funktioniert das super.


    Heute war ich hier in der Stadtbuecherei und ich habe dort in das Forum geschaut.

    Da konnte ich von allen Buechern die Buchcovers sehen.

    Der Grund ist demnach der PC von meinem Sohn. Ich mache jetzt nichts und ich hoffe sehr, dass ich zu Hause

    auf meinem PC die Cover auch sehen kann. Drueckt mir bitte die Daumen.