Beiträge von Lilian

    Hallo ihr Lieben,

    Ich wusste nicht genau wo ich es hinpacken soll und wie ich es benennen soll. Falls irgendwas nicht in Ordnung ist bitte verschieben oder mir wegen dem Titel Bescheid geben. Normalerweise mache ich sowas nicht, aber ich dachte das könnte den ein oder anderen von euch interessieren.

    Vor etwa einem Monat hat die Gaby Hoffmann Argentur Blogger dazu aufgerufen Geschichten zu schreiben oder zu sammeln für eine Halloween -Anthologie von Bloggern. Wir haben die Geschichten bei ihr eingereicht. Sie hat sie lektoriert und jetzt ist das Ergebnis fertig.

    Vom 27.10.19 - 29.10.19 gibt es das Buch kostenlos zum Downloaden hier: Klick



    Heute und danach ist es für eine kleine Gebühr erhältlich. Auf der Seite der Agentur, die ich schon verlinkt habe könnt ihr mehr erfahren, wenn ihr wollt. Allerdings ist es nur als E-Book erhältlich.

    Jedenfalls sind da Kurzgeschichten von Bloggern drin und auch eine von mir unter Corly von Corlys Lesewelt.

    Vielleicht habt ihr ja Lust und die Mittel euch mal reinzulesen.

    Liebe Grüße

    Lilian

    Charlie : Durchwachsen. Eher mittelmäßig gut. Die Musik war klasse. Keine Frage. Aber die Story und die Schauspieler konnten mich nicht richtig überzeugen und mir fehlte oft das nötige Gefühl. Manche Szenen hätten auch einfach länger sein können, aber meist wurden sie doch eher recht kurz gehalten. Allerdings muss man auch sagen, dass ich einfach kein Fan von Bradley Cooper bin und Lady Gaga hat mir zwar überwiegend schon gefallen, aber ganz überzeugen konnte es mich nicht. Die Story fand ich allgemein eher platt und das Ende fand ich unnötig. Vielleicht hatte ich nach den Lobhymnen meiner Schwester zu viel erwartet. Wobei ihr glaub ich auch vor allem diese eine Szene gefallen hat. Aber vielleicht muss ich auch den Film noch mal irgendwann alleine gucken und in Ruhe auf mich wirken lassen. Keine Ahnung. Irgendwie hat es nicht so gefunkt, aber ich war beim Trailer schon skeptisch.

    So, ich bin durch und ja, ich muss sagen. Das Buch ist immer noch unglaublich.


    Es ist jetzt zwar noch keine zwei Uhr Nachts, aber bis auf etwa mit einer halben Stunde zwischendurch Pause habe ich auch diesmal wieder den ganzen Abend gelesen bis ich es durch hatte. Die letzten 90 S. waren das jetzt etwa.


    Ich hätte echt nicht gedacht, dass mich dieses Buch auch nach dem 5. Lesen immer noch so sehr packt. Sicher so etwa 200 S. war ich auch mal nicht so gefangen. Vielleicht auch etwa 300, weil ich das Buch halt schon kannte. Aber das Buch hat immerhin auch über 800 S. Ich find das im Verhältnis fürs 5. mal recht wenig.


    Und gerade dieses Ende war wieder so rührend. Gerade an der Stelle, wo Ian und Wanda sich ihre Liebe gestehen kriege ich immer wieder aufs neue feuchte Augen. Die Stelle ist einfach so rührend. Ich liebe diese Stelle. Allerdings gab es für mich jetzt auch danach noch einige rührende Szenen.


    Auch Jared war am Ende toll. Davon hätte ich gern mehr gehabt. Und ich denke es war keine Lüge was er Wanda erzählte bevor er glaubte sie zu verlieren. Er meinte das wirklich. Allerdings fand ich ihn hier weniger toll wie die letzten male.


    Dafür fand ich Ian wieder richtig klasse und hätte gerne mehr von ihm gehabt. Allgemein kam er doch recht wenig vor. Aber er ist einfach so ein intensiver und sanfter und feinfühliger Charakter. Er war schon immer mein Liebling von allen und das ist auch weiterhin so.


    Weitere Lieblinge sind nach wie vor Jeb und Jamie. Die sind einfach klasse. Mel und Jared mochte ich auch immer noch, aber sie hätten öfter verständnisvoller sein können. Diesmal war ich einfach mehr für Wanda.


    Dieser Abschied von Wanda war schon irgendwie traurig. Auch wenn ich wusste wie es ausging. Aber auch als Ian erfahren hat was Wanda vor hat. Das tat er mir so leid.


    Doc tat mir ja irgendwie leid wegen Sharon. Ich fand Sharon auch einfach unmöglich. So richtig habe ich ihre und Maggies Handlungen nicht verstanden.

    Und dann das Aufwachen. Das war ja auch bewegend. Und dann haben es sich Wanda und Ian noch mal schwer gemacht.


    Das Ende mag ich ja auch immer noch. Dass es mehrere Menschengruppen in der Art gibt find ich toll.


    Kyles Wandlung mit Jodi/ Sunny war ja auch was. Wirklich sympatischer war er mir dadurch, aber nicht. Ich fand sein Verhalten passte nicht zu ihm. Er hätte viel wütender sein müssen. Gerade auch als er jodi nicht wieder zurück bekam. Aber Sunny war schon ne Süße und das fand ich schon immer und ich mochte den Schlagabtausch mit Ian.


    Hach, dieses Buch. Ganz am Ende hatte ich zwar nicht das Gefühl wie sonst das Buch gleich noch mal lesen zu wollen, aber kurz vorm Epilog schon. Aber nicht ganz so stark wie sonst. Irgendwann werde ich es sicher mal wieder lesen, aber das wird jetzt erst wieder etwa zwei Jahre dauern und wer weiß was bis dahin ist.


    Ich mag an dem Buch einfach, dass es so verdammt intensiv ist, dass ich immer noch mitfiebern kann, dass ich oft noch immer die gleichen Stellen genauso mag wie immer (besonders die eine rührende mit Ian und Wanda) und das mich das Buch auch nach den 5. lesen trotz dass es mir schon sehr vertraut ist und der ein oder anderen Länge immer noch vom Hocker hauen kann. Ich hätte mir vor allem etwas mehr Ian gewünscht, aber das Buch ist auch so schon unterhaltsam und gefühlvoll. Es hat einfach was. Ich glaub ich mag auch, dass die Story nicht so gewöhnlich ist sondern mal was ganz anderes und das es sich von anderen abhebt.


    So, von meiner Seite wars das jetzt erstmal. Ich denke irgendwann wird es mich wieder in den Fingern jucken das Buch zu lesen. Es ist nicht umsonst eines meiner absoluten Lieblingsbücher.


    Ich hätte ja auch Lust den Film noch mal zu sehen, aber vor nächster Woche wird das wohl nichts.

    Hiermit bin ich seit heute Nachtmittag durch, aber ich bin noch nicht dazu gekommen zu schreiben. Ob ich das noch alles auf die Reihe kriege?

    Wanda wird immer mehr akzeptiert. Das ist schön. Und gerade Ian setzt sich weiterhin toll für sie ein. Ich kann verstehen, dass er so besorgt um ihre Sicherheit ist. Sie denkt da echt selten an sich. Schön, dass wenigstens er sich so um sie sorgt.

    Allerdings schätzt auch Jared Wanda immer mehr. Das ist schön. Man merkt es richtig und er vertraut ihr jetzt auch völlig. Es war gut, dass er Wanda heimlich rausgebracht hat um Jamie zu retten. Da fand ich die anderen auch etwas blöd ehrlich gesagt. Selbst Wandas Freunde. Aber ging ja alles gut. Dass Ian da aufgebracht war kann ich aber auch verstehen, denn er hat ja irgendwie schon recht mit Wanda.

    Aber ich find das mit Maggie und Sharon echt traurig. Wie tief muss der Hass sitzen? Das finde ich langsam echt unnötig. Selbst sie müssen doch langsam merken, dass Wanda ihnen nichts böses will. Wenn selbst Jared ihr glauben kann und der war ja schon echt stur. Da musste ich Wanda recht geben, dass es schon traurig ist, dass sie sich nicht mal um Jamies Genesung freuen können. Die Hauptsache ist doch Jamie gehts gut und er ist gesund.

    Und jetzt sind sie zusammen auf Tour. Kyle scheint ja Wanda irgendwie auch ein wenig zu schätzen. Auch wenn er immer noch Sprüche haut. Diese Szene mit der Familie im Park fand ich schön.

    Und dann war es ja echt knapp, dass Wanda und Jared nicht gepackt wurden. Glück gehabt. Gute Idee von Wanda. Hätte aber auch anders laufen können. Gut, dass sie Wanda dabei hatten. Ich wusste ja, dass Kyle und Ian vorbeifahren, aber dennoch habe ich mitgezittert.

    Und jetzt ist die Sucherin da und Wanda will sie retten. Das gefällt keinem. Ich hätte es wohl auch nicht getan. Aber na ja. Gott sei Dank weiß ich schon wie es ausgeht. Diese Sucherin ist einfach nur schreklich.

    Jetzt habe ich noch einen Abschnitt vor mir. Mal sehen ob ich das bis Mittwoch noch schaffe. Wäre schön. Andererseits habe ich das Ende mindestens zwei mal bis etwa zwei Uhr nachts dann an einem Stück gelesen. Mal sehen.

    Wow, eben konnte ich wieder nicht aufhören zu lesen. Seelen schafft das immer wieder. Das liebe ich so an dem Buch.


    Das ist einfach unglaublich, dass mich das Buch immer noch so fesselt.

    Aber gerade bin ich wieder hin und weg und kann wie gesagt kaum aufhören zu lesen und zittere immer noch mit. Wenn ich auch diesmal eher auf Wandas Seite stehe als auf Mels. Ich kann Mel zwar teilweise verstehen, aber ein bisschen mehr Verständnis für Wanda könnte sie schon aufbringen. Vor allem, wenn es um Ian geht.

    Ian find ich so toll. Mal wieder. Er war schon immer mein Liebling. Auch wenn manches nicht mehr ganz so intensiv ist wie früher, weil Wanda es abschwächt, aber vieles eben doch noch. Der erste Kuss zwischen Ian und Wanda fiel nun auch. Da find ich Ian wieder so süß und er ist so verständnisvoll. Ich glaube den kann ich gar nicht nicht mögen. Und irgendwie hab ich da ständig jetzt Jake Abel im Kopf. Wieso bloß? :-) Bei Jared ist das mit dem Schauspieler nicht ganz so krass. Nur manchmal.

    Das Fußballspiel fand ich ja hatte was. Aber vielleicht sollte ich mit der "Verhandlung" anfangen. Da kam mir persönlich Kyle ja zu leicht weg. Was natürlich mit an Wanda lag. Aber seinen Kommentar am Ende hätte er sich dann echt sparen sollen.


    Da war ich ja ein wenig Jared und Ians Meinung und ich hatte gehofft, dass sie sich da durchsetzen, aber das war ja nun schwierig. Wanda war da ja festgrfroren von der Meinung her. Später wird es ja noch anders, aber jetzt hat er noch nichts daraus gelernt.

    Das Fußballspiel war dann wie gesagt toll. Ich mochte dieses Zusammenspiel. Aber ich mochte es auch, dass Jared erst bei Wanda sitzen blieb um sich mit ihr zu unterhalten. Ich fand es schön, dass er endlich zutraurlicher wird.

    Allerdings fand ich hier Melanie teilweise anstrengend. Natürlich kann ich sie teilweise verstehen. Aber Wanda hat so viel Verständnis für sie aufgebracht und so viel für sie aufgenommen. Da könnte sie das auch mal mehr zeigen. Vor allem, wenn es um Ian geht. Da ist sie ganz schön unfair und voreingenommen. Genauso wie bei Jared. Da macht sie es Wanda echt schwer. Und Ian hat das auch echt nicht verdient.

    Das mit den Seelen war schon krass, aber ich kann beide Seiten verstehen. Das war für Wanda natürilch ein Schock. Nur hat sie es natürilch etwas übertrieben. Hier fand ich auch Ian wieder so klasse und mitfühlend.

    Das mit Wes und Lily find ich übrigens auch toll.

    Und jetzt hat Jamie die Infektion. Das ist so traurig und bewegend. Auch jetzt noch. Ich fiebere richtig mit. Auch wenn ich weiß was kommen wird.

    Ich freu mich jetzt aufs Weiterlesen.

    Und hiermit bin ich tatsächlich auch schon durch. Ich konnte gerade wieder nicht aufhören zu lesen, was echt erstaunlich ist nach dem 5. Mal.

    Langsam kommt Ian auch mehr ins Spiel. Das freut mich total. Den fand ich ja schon immer klasse. Und auch wenn ich immer wieder denke: "Ach jetzt kommt das und dann das" usw. und der Ablauf der Geschichte mir mittlerweile ziemlich vertraut ist ist es immer noch spannend all das wieder zu lesen. Ian ist aber auch klasse. Ich finde es toll wie er sich um Wanda kümmert und sich jetzt soger um sie sorgt. Und dass er für sie einspringt.

    Ich fand aber auch Melanies Kommentare manchmal lustig. So herrlich sarkastisch und manchmal hat sie ja auch recht.

    Dass Wanda Kyle gerettet hat ... Ich kann beide Seiten verstehen, aber ich denke ich hätte es auch nicht gemacht. Okay, liegt vielleicht daran, dass ich ein Mensch bin und keine Seele. Das war einfach fahrlässig. Aber ich glaube sie hat es auch für Ian getan. Weil er sie so an Ian erinnerte. Ian kann jetzt noch so abwertend über Kyle reden, aber ich glaube es hätte ihm schon was ausgemacht, wenn ihm was passiert wäre. Auch wenn es ihm vermutlich mehr ausgemacht hätte, wenn Wanda was passiert wäre oder mehr passiert wäre.

    Leider steht da ihr Wort gegen das der anderen. Auch wenn selbst Jared nicht an einen Unfall denkt. Und Jared lenkt ja auch langsam ein was Wanda angeht. Ich kann aber auch verstehen, dass Ian ihm da noch nicht vertraut. Aber es wird. Zumindest verteidigt er sie und hat Kyle geschlagen. Über Docs und Jareds Kommentare darüber musste ich ja schmunzeln. Auch über Mels Kommentar über Jareds Sturheit. Endilch sieht sie es ein.

    So langsam kommt die Geschichte gerade in Fahrt. Auch die Sucherin kommt wieder ins Spiel. Dass Kyle Wanda da fesseln wollte fand ich echt dämlich.

    Leid getan hat Wanda mir als Jared sie geküsst hat. (war das dieser Abschnitt oder der letzte? Glaube dieser) Das war schon mies. Aber gut. Irgendwo schon verständlich. Das war übrigens im Film auch etwas anders mit Ian und so mein ich.

    Aber insgesamt ist das Buch auch nach dem 5. Lesen wieder toll. Ich weiß nicht wie Seelen es immer wieder schafft mich so zu fesseln. Auch wenn es kleinere Längen gibt und nicht mehr viel neues. Alles wirkt so vertraut. Aber es ist schön wieder in dem Buch vertieft zu sein.

    So, hiermit bin ich nun auch durch.


    Ich muss erst mal gucken ob ich das alles zusammen kriege. Gestern habe ich so gut wie gar nicht gelesen.

    Jetzt ist Jared also wieder da. Das gab ja erst mal Ärger, aber ich kann ihn verstehen. Es muss ein Schock für ihn gewesen sein, dass alle das mit Wanda für normal hielten. Aber eigentlich hätte er sich sowas denken können bei Jeb.

    Wanda hat sich ja sonst jetzt gut in die Gemeinschaft eingefügt oder zumindest recht gut. Sie kommt doch ganz gut klar. Nur Sharon und Maggie bräuchte ich nicht, aber gut. Solche muss es wohl immer geben.

    Was ich etwas schade finde ist, dass viele nur ihren Hass sehen. Was sie aber nicht sehen ist, dass es auch bei Seelen Ausnahmen gibt. Genau bei Menschen. Was ich aber schade find ist, dass viele immer noch so viel Angst vor Wanda haben. Auch wenn sie ihnen gar keinen Grund dazu gibt. Sie müssen doch irgendwann mal sehen wie ängstlich sie ist und dass sie wirklich keine Gefahr ist. Aber ich wüsste auch nicht wie ich damit umgehen würde.

    Ian kam immer noch wenig vor, aber im letzten Kapitel noch mehr. Das gefiel mir auch wirklich gut. Davon könnte noch mehr kommen. Darauf warte ich immer noch.

    Aber die Geschichte geht voran. Eindeutig. Und gerade Jeb, Jamie und Ian find ich toll. Mel kommt momentan recht wenig vor. Ich hatte irgendwie das Gefühl das wäre mehr.

    So, momentan fällt mir auch nichts mehr ein. Vermutlich habe ich die Hälfte vergessen.