Beiträge von Lilian

    Das weiß ich auch nicht mehr genau ob das in der Serie mit dem Auto war. Kann sein. Ja, das mit WIlden oder wie er noch gleich war und Hannas Mutter war in der Serie auch.


    Ich glaube in der Serie hat Wren gar nicht bei Melissa gewohnt, oder? Und ich bin auch nicht sicher, aber ich glaube Spencer hat in der Scheune da auch nie gewohnt. Oder erst als Melissa weg war? Ich weiß nicht mehr genau. Kann mich aber auch irren. Ihre Mutter ist in der Serie schon streng, aber nicht ganz so auf Melissa fixiert glaub ich, find ich und sie hat auch einen anderen Beruf.

    Karin : Ja, empfohlen wurde es mir auch, aber Geschmäcker sind eben verschieden. Kann auch sein, dass es bei dir anders ist. Aber ich sage immer ehrlich meine Meinung. Sonst bringt es ja auch nichts.

    Charlie :

    Bienenkönigin fand ich okay, aber vom Hocker gehauen hat es mich nicht. Man kann es lesen, verpasst aber nichts, wenn man es nicht tut und für einen Thriller fand ich es etwas lahm. Da passierte irgendwie fast nichts in der Richtung, fand ich,

    Das neue Hoover kann mich vom Klappentext nicht ganz überzeugen, aber reizen tut es mich natürlich schon.

    Auch so sind da ein, zwei andere bei, die mich interessieren.

    Ich bin durch, aber wirklich spannend war dieser Abschnitt auch nicht mehr. Zumindest nicht, wenn man die TV Serie schon kennt.

    Das mit Hanna und dem Auto ging ja auch gar nicht. Ich habe aber auch nicht verstanden wie ihre Mutter da so ruhig bleiben kann. Und wenn sie alles immer nur für Hanna regelt lernt sie auch nichts draus.

    Wren scheint sich ja nun wirklich für Spencer zu interessieren. Das mit Melissa habe ich eh nicht verstanden. Aber ihre Eltern fand ich hier ganz schön krass. Ich meine sie haben Melissa ja einfach so jedes Wort geglaubt. Selbst, wenn es nicht so gewesen wäre. Und kaum macht Spencer mal was falsch muss sie gleich umziehen. Dabei macht sie das sicher nur selten. Also ich weiß nicht ....

    Das mit Aria und Ezra lief ja auch ganz schön aus dem Ruder. Ich finde aber Ezra hätte Aria wenigstens erklären lassen können. So find ich das alles eher nichtssagend.

    Das mit Sean musste ja schief gehen. Da habe ich aber auch Hanna nicht so verstanden.

    Ich find das Buch okay, aber mit der Serie kann es nicht mithalten. Vom Hocker hauen tut es mich nicht. Irgendwie reizt es mich auch nicht nach dem 2. Band zu greifen, aber da hab ich ja noch etwas Zeit.

    Ich bin nun auch mit dem zweiten Abschnitt durch. Mal sehen ob ich alles noch zusammen bekomme.

    Aria macht jetzt also Ezra eifersüchtig. Das mit diesem Theaterstück, dass sie mit Noel vorbereitet ist ja schräg. Ob das dann so gut ankommt? Vielleicht etwas zu übertrieben. Die Idee mit dem Video finde ich aber gar nicht schlecht.

    Hanna mit ihrer Kotzerei ist ja auch krass, aber das ist ja auch in der Serie so gewesen. Armes Mädchen. Das auf dem Revier war ja auch knapp. Ihre Mutter nahm es ja echt cool auf. Da hatte sie Glück. Aber hat sie in der Serie nicht gemeinnützige Arbeit machen müssen?

    Das mit Spencer und Wren ist auch so eine Sache. Das war in der Serie ähnlich, aber ich weiß nicht was ich davon halten soll. Auch von Wren find ich es nicht okay. Arzt hin oder her, aber Spencer ist Melissas Schwester. Da sollte er doch gewisse Grenzen setzten. Das mit Andrew kommt ja recht früh. Aber hier finde ich ihn weniger interessant als in der Serie.

    Emilys Mutter ist ja echt streng. Aber das mit Maya am Bach fand ich gar nicht schlecht, wobei ich Maya aber etwas seltsam find.

    Vermutlich waren die Bücher eher da und eigentlich bin ich dagegen sowas zu sagen, aber irgendwie kommt es mir vor wie ein schwacher Abklatsch der Serie. Ich find es nett, aber auch ein bisschen langweilig. Vielleicht, weil ich bei der Serie schon fast durch bin. Kp.

    Zitat

    Ich bin dem 1. Abschnitt schon durch.


    Ich jetzt auch. Heute konnte ich etwas lesen.

    Zitat

    Ich finde das Buch recht interessant und es lässte sich auch gut und schnell von den Kapitel her lesen finde ich.


    Geht mir auch so.


    Zitat

    Das die Nachrichten von "A" in einer anderen Schrift sind finde ich auch gut, so heben sie sich ab.


    Ja, natürlich geht das in der Serie besser, aber hier finde ich es auch gut gemacht.

    Zitat

    Verwirrend finde ich das die Mädchen teilweise anders beschrieben werden bzw. anders aussehen als in der Serie, denn ich habe immer die Schauspielerinnen aus der Serie vor Augen die ich auch irgendwie mag.


    Ja, auch das geht mir so. Da habe ich auch immer die Schauspieler vor Augen.

    Zitat

    Das die einzelen Kapitel jeweils von einem anderen Mädchen handeln finde ich auch gut.


    Ich auch. So ist es nicht so zäh. Und man bekommt von jedem was mit.

    Zitat

    Ich kann mich gar nicht daran erinnern das Emily in der Serie eine Schwester bzw. mehrere Geschwister hatte so wie es hier im Buch stand, das fand ich ein bisschen irritierend.


    Emily war definitiv Einzelkind. Ich habe 6 Staffeln gesehen. Ich muss es wissen. Wobei jetzt wo ich darüber nachdenke glaube ich später kam ein Halbbruder oder sowas in der Art auf, aber nicht so früh.

    Zitat

    Bei dem Namen von Arias Bruder musste ich auch kurz stutzen denn in der Serie war er glaube ich immer nur Mike.


    Ja, er hieß Mike und hier ja auch.


    Zitat

    In der Serie war Aria glaube ich auch nur 1 Jahr in Finnland und nicht 3 Jahre. Das ist mir auch noch aufgefallen.


    Das hat mich auch irritert. Ich hatte gar nicht mehr wirklich in Erinnerung, dass sie überhaupt weg war.


    Mir ist noch mehr aufgefallen, was mir komisch vorkam, aber vielleich trügen mich nur meine Erinnerungen.

    Maya wohnte zuert in Alisons Haus? Kann eventuell sein. Sie war auf jeden Fall neu, aber Jason wohnte doch dann im dem Haus. Aber vielleicht kam das erst später. Der blonde Schopf wurde ja am Ende erwähnt. Merkwürdig, aber ist auch lange her, dass ich die 1. Staffel gesehen habe.


    Das mit Ezra hatte ich auch etwa anders im Kopf. Nicht so stürmisch und nicht nachmittags. Dass Aria so früh Alkohol trinkt fand ich auch extrem.

    Hannas Klausucht fand ich schon in der Serie nicht gut. Ich bin froh, wenn sie sich verändert.

    Ein bisschen klischeehaft ist es natürlich auch irgendwie. Alle sind schön und reich. So heiß hatte ich die Jungs in der Serie jetzt gar nicht in Erinnerung. Manche sahen gut aus, andere nicht, aber das ist vermutlich Geschmackssache.

    Die Beschreibungen von Rosewood und dem Kleinstadtleben find ich sehr schön. Das ist alles so idyllisch und auch so familiär ein wenig.

    Wirklich vom Hocher hauen tut es mich aber noch nicht. Ich find es nett, aber nicht mehr. Mit den Charakteren kann ich eigentlich auch noch nicht so viel anfangen. Das ging in der Serie besser. Am meisten mit Aria glaub ich.