Beiträge von Yvi


    Autor: Paige Brown
    Titel: Rock Heart
    Originaltitel: Rock Heart
    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
    Erschienen: 1. September 2014
    ISBN 10: 1501017667
    ISBN 13: 978-1501017667
    Seiten: 248 Seiten
    Einband: Taschenbuch
    Serie: -
    Preis: 8,56 €


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    »Seine Worte sagen, dass er mehr für mich empfindet, als ich geglaubt habe. Sie sagen, dass ich ihm nicht egal bin. Sie sagen aber auch, dass er nicht zulassen wird, dass ich Vanessa aus seinem Leben verdränge. Und ich weiß nicht, was ich dagegen vorbringen soll, denn ich will nicht diejenige sein, die in ihm die Frau auslöscht, die ihm so viel bedeutet, dass er nicht aufhören kann, nach ihr zu suchen.«


    Die erfolgreiche Autorin von erotischen Liebesromanen, Emily Sands, kann es nicht fassen. Da zieht sie aus der WG aus, in der sie mit ihren zwei besten Freundinnen gewohnt hat, um in einer eigenen Wohnung endlich mehr Ruhe für ihre Bücher zu finden, und landet ausgerechnet in der Nachbarwohnung eines bekannten Moderators eines Musiksenders, der ganz nebenbei auch noch Sänger einer Indie-Rockband ist. Und als ob das noch nicht genug wäre, hat auch schon dieser nervige Stalker, der doch tatsächlich glaubt, dass sie in ihrem echten Leben auslebt, worüber sie in ihren Büchern schreibt, auch schon herausgefunden, wo sie jetzt wohnt.


    Warnung! Buch enthält explizite Szenen und schmutzige Aussprache.

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:
    Das war wohl nichts … oder eher … da hätte mehr sein können.


    Wirklich schade, mir ist das Buch vor einiger Zeit wegen dem Cover und Buchtitel ins Auge gestochen. Ich las mir die Buchbeschreibung durch und glaubte der regelrecht guten Bewertung. Es hat sich für mich einfach interessant gelesen und so landete dies schnell auf meine Wunschliste. Gekauft wurde es dann schließlich spontan, als ich bei einer E-Book “Kauf Veranstaltung” mitmachte, die gegen diese Piratie der E-Books dienen sollte.


    Ich freute mich also auf das E-Book und begann zu lesen. … Und es gab mir absolut nichts. Direkt schon zu Beginn hin ist dieses E-Book langweilig. Es wird aus der Sicht von Emily erzählt und das ist schon so ein Ding, bei dem ich sage “Ohhh … vorsichtig.” Denn aus der Sicht eines Protagonisten zu schreiben, sollte wirklich gekonnt sein. Hier will ich richtig versinken. Ich will fühlen. Ich will mitten im Geschehen sein. Ich will 100 % unterhalten werden. Und nichts davon passierte. Wir erfahren, wie sie genervt vor ihrem Erotik Roman sitzt, wie sie sich Sex-Toys kauft – als Anregung zum Buch, wie sie mit ihren Freundinnen unterwegs ist und natürlich wie sie so sehr von Jamie, dem Nachbar genervt ist. Natürlich will sie ihn zwischen ihren Beinen spüren. Tut das auch. Hasst ihn trotzdem und am Ende ist alles Friede, Freude, Eierkuchen.


    Tja, das wars aber auch schon. Nun habe ich mich natürlich rangesetzt und mir mal die Rezensionen der anderen angeguckt. Was ich eigentlich sonst nie mache. Ich achte vielleicht auf allgemeine Bewertung, aber mache mir immer ein eigenes Bild. Ich musste schmunzeln, denn eine bestimmte Rezenision sagt eigentlich alles aus, was ich auch sagen würde. Ich könnte nun darauf verlinken und wäre fertig.


    Über die eingeschlichenen Fehler möchte ich mal drüber hinweg gucken, das ist menschlich und kann jedem passieren und sie sind wirklich überschaubar. Ich glaub zweimal kam es vor, dass ein Wort doppelt war oder auch mal ein kleiner Grammatikfehler. Hey … passiert.


    Vielleicht hätte sich die Autorin hier etwas länger dransetzen sollen und die Geschichte insgesamt mehr ausbauen können. Warum erwähnt man einen Stalker, wenn er doch eh mitten in der Geschichte verschwindet? Ich glaube dieser Teil z.B. hätte entweder komplett rausgekonnt oder ausgebaut werden gekonnt. Die erotischen Szenen haben mich ebenfalls in keinster Weise berührt. Das Buch war für mich leider absolut emotionslos. Tut mir leid.


    Veröffentlicht am: 13.01.2015

    Also ich habe ja nun schon bei mehreren Gewinnspielen mitgemacht, aber wirklich immer nur dann, wenn mich das Buch auch interessiert. Allerdings habe ich leider nie Glück. :huh: :(
    Amazon Gutscheine? Wo? Muss ja das Kaufverbot umgehen können ... :D


    Naja, aber ... mein Regal ist auch voll, besonders das Fach, in dem mein SUB steh, bzw gestapelt ist und ein weiteres Regal passt hier eigentlich gar nicht mehr hin. Und da ich ja mit dem Tolino absolut nicht Freund werde ... tja ... :rolleyes:

    Mein SUB liegt glaube ich bei so um die 480 Bücher.

    Mein SUB liegt um die 830 Bücher.


    8| So viele? Wie macht ihr sowas?
    Mein Mann meckert schon ordentlich und wollte mir ein Buchkauf Verbot aufsetzen, bzw eigentlich hat er das sogar offiziell und ich habe nur 50 Bücher inkl. E-Books auf meiner SUB.


    Wo stellt ihr die denn alle hin?


    Aber zum Thema - nö, mich belastet das auch nicht. Ich hätte nun auch kein Problem noch mehr zu kaufen, denn ich lese sie ja auch irgendwann.

    Hab da eigentlich keine bestimmten Orte.
    Hab schon Bücher gelesen, in denen mir die Länder gefielen und andere wieder mit dem selben Land nicht.
    Mir ist die Zeit viel wichtiger. Da stehe ich mehr auf Gegenwart.

    Puh ... Also Seiten hätte ich auch nen paar. Soll ich die nun wirklich alle vorstellen?


    Ich fang mal an.
    Also mein Blog, den habe ich bereits seit Mai 2012. Dort poste ich meine Rezensionen, Rezepte, Blogparaden bei denen ich mitmache und dies und das am Rande.
    Yvi's Blog


    Meine Autoren Seite sagt ja eigentlich alles.
    Hier gibt es aktuelle Infos über meine Bücher und ich stelle mich als Autorin vor.
    Amy M. Soul


    Mein Forum
    Mein Forum habe ich eigentlich schon seit 2007. 2014 habe ich damit allerdings einen Neustart gewagt und bin ganz zufrieden.


    Mein Blog für WBB Stile
    Da ich mit den WBB Stilen selbstständig bin und dafür noch eine gesonderte Seite haben wollte, führe ich diese auch via Wordpress. Dort habe ich auch alles wichtige auf einen Blick.


    Ich hatte vorher auch noch ein Dshini Forum (Dshini Freaks) und ein Grafik Forum.
    Die Freaks habe ich allerdings irgendwann geschlossen, als das dort mit den Spenden usw wegfiel und das Grafik Forum habe ich mit meinem Allround Forum aus zeitlichen Gründen zusammen gelegt.


    Gut, ich glaube das wars erst mal :D


    Autor: Sandra Brown
    Titel: Feuer in Eden
    Originaltitel: Where There's Smoke
    Verlag: blanvalet
    Erschienen: 15. September 2014
    ISBN 10: 3442381851
    ISBN 13: 978-3442381852
    Seiten: 640
    Einband: Taschenbuch
    Preis: 9,99 €


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Heimliche Leidenschaften, eine verbotene Liebe und atemlose Spannung


    Als die junge Ärztin Lara Mallory in Eden Pass auftaucht, gerät die verschlafene texanische Kleinstadt aus den Fugen: Denn dort herrscht der korrupte Tackett-Clan, mit dem Lara noch eine Rechnung offen hat. Angeblich soll sie in einen Sexskandal um Clark Tackett, den jüngsten Sohn der Familie, verwickelt und auch an seinem Tod nicht ganz unschuldig gewesen sein. Als Lara mit Key, dem schwarzen Schaf der Familie, eine heiße Affäre anfängt, wird aus Liebe, Hass und Rachsucht eine explosive Mischung …

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:
    Das Buch Feuer in Eden von Sandra Brown ist das dritte Buch in fast drei Jahren, das ich abbrechen musste. Anfangs war ich unheimlich begeistert, fand oder bzw finde die Geschichte und die Idee wirklich sehr toll, aber es zieht sich fürchterlich. Ich glaube, die Autorin hatte für dieses Buch etwas zu viele Ideen und als sich dann immer wieder neue Ereignisse aufmachten, wieder neue Personen genannt wurden und nach etwa 150 Seiten wieder von der Person am Anfang erzählt wurde wusste ich gar nicht mehr, wer da wer ist.


    Ich habe bereits nach dem ersten Drittel überlegt abzubrechen, aber ich wollte halt wissen wie es da ausgeht. Denn Spannung ist definitiv vorhanden und oft kam dann ein Punkt, an dem ich dann dachte “Nein, du musst das weiterlesen!” Aber irgendwann ging es leider nicht mehr und so war das Buch für mich zur Mitte hin vorbei, denn alleine für die Hälfte des Buches habe ich beinahe 2 Wochen gebraucht … Einfach weil es so
    aufwändig war.


    Vielleicht habe ich einfach was anderes erwartet, ich weiß es nicht. Ich finde es auf jeden Fall sehr schade, denn wie ich bereits sagte – die Idee von der Geschichte gefiel mir sehr gut. Ebenso mochte ich die Protagonistin Lara sehr gut leiden und fand auch Key ansprechend. Den Namen der Mutter habe ich bereits wieder verloren und genau das war das Problem – es waren zu viele Namen und ich mag keine Bücher, bei denen ich mir am besten noch einen Spickzettel machen muss, damit ich weiß wer da wer ist.


    Veröffentlicht am:
    03.01.2015


    Autor: Jill J. Jenkins
    Titel: In weihnachtlicher Mission
    Originaltitel: In weihnachtlicher Mission
    Verlag: Selfpublisher KDP
    Erschienen: 2014
    ASIN: B00QA9P1HM
    Seiten: 54 Seiten
    Einband: E-Book
    Preis: 1,49 €


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Dean und Chris sind Handelsvertreter für exklusive Herren Schuhmode und bekommen von ihrem Chef und gutem Freund kurz vor Weihnachten einen Auftrag in einem großen Einkaufscenter. Nur hat ihr Vorgesetzter vergessen zu erwähnen, um was für eine Art Auftrag es sich dabei wirklich handelt.
    Eine humorvolle Liebesgeschichte im Bereich Gay Romance, die in der Vorweihnachtszeit spielt.

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:
    Die Handelsvertreter Dean und Chris tun ihren Chef einen äußerst nervigen Gefallen. Weihnachtsmann und Elf im Einkaufszentrum spielen und sich die Wünsche von noch nervigeren Kindern anhören. Lange schwärmen sie schon heimlich füreinander, sind sich aber unsicher, ob dies auch auf Gegenseitigkeit beruht. Dean hat allerdings eine Idee und lässt sich von Chris einen “Gefallen” tun …


    Wie es in der Beschreibung bereits geschrieben wird, man findet hier eine humorvolle Liebesgeschichte und ich musste in der Tat an manchen Stellen vor mir herschmunzeln. Die Kurzgeschichte ist nett geschrieben und lässt sich durchaus nebenbei locker lesen.


    Der Schreibstil ist so, wie man ihn von Jill. J. Jenkins gewohnt ist – flüssig und humorvoll. Das Cover gefällt mir diesmal besonders gut und ich finde, dies ist bisher das beste von ihren Büchern, bzw E-Books.


    Veröffentlicht am:
    20.12.2014


    Autor: Samantha Young
    Titel: Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht
    Originaltitel: On Dublin Street
    Verlag: Ullstein Taschenbuch
    Erschienen: 15. Februar 2013
    ISBN 10: 3548285678
    ISBN 13: 978-3548285672
    Seiten: 432 Seiten
    Einband: Taschenbuch
    Serie: Edinburgh Love Stories
    Preis: 9,99 €


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Sie will nur eine Nacht des Glücks, aber er legt ihr die Zukunft zu Füßen.
    Jocelyn Butler ist jung, sexy und allein. Seit sie ihre gesamte Familie bei einem Unfall verloren hat, vertraut sie niemandem mehr. Braden Carmichael weiß, was er will und wie er es bekommt. Doch diesmal hat der attraktive Schotte ein Problem: Die kratzbürstige Jocelyn treibt ihn mit ihren Geheimnissen in den Wahnsinn. Zusammen sind sie wie Streichholz und Benzinkanister. Hochexplosiv. Bis zu dem Tag, als Braden mehr will als eine Affäre und Jocelyn sich entscheiden muss, ob sie jemals wieder ihr Herz verschenken kann.

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:
    Rührend … sexy … traumhaft … einfach gut!


    Dublin Street – Gefährliche Sehnsucht ist der erste Teil von den Edinburgh Love Stories und wird mir wohl bald einiges an Platz in meinem Bürcherregal wegnehmen, denn für mich steht schon fest – die anderen muss ich einfach auch haben.


    Wir beginnen in Jocelyns Vergangenheit, als sie als junges Mädchen von dem tragischen Tod ihrer Familie erfahren hat. Sie macht ihre Schule zu Ende und zieht nach Schottland um dort alles zu vergessen. Jocelyn hat scheinbar ein starkes Problem und wird regelmäßig von Panikatacken begleitet, also verdrängt sie und spricht nicht drüber. Als Jocelyn jedoch auf Ellie und ihren attraktiven Bruder Braden trifft, wird alles nach und nach ganz anders. Mit Braden wird sie sich eigentlich schnell einig, Sex ja – Beziehung nein, denn sie kann ihr Herz nicht mehr verschenken, weil sie einfach niemanden mehr vertrauen kann oder will. Aber Braden sieht das wohl alles etwas anders und versucht ihr Herz zu erobern …


    Samantha Young weiß scheinbar, wie man seine Leser um den Finger wickelt. Ich konnte dank des tollen Schreibstils und dem super Gesamtpaket sofort in die Geschichte eintauchen und hatte fast Schwierigkeiten es zu akzeptieren, dass das Buch irgendwann zu Ende sein sollte. Nicht weil das Ende schlecht war, sondern einfach weil ich weiterlesen wollte. Wir bekommen hier ein perfektes Paket aus Humor, ja ich musste an manchen Stellen wirklich lachen, spannende Momente, erotische Szenen und dürfen auch mit Jocelyn leiden. Die letzten 100 Seiten war ich so sehr gefesselt, dass ich sie in einem durchlesen musste und mehrmals vor Rührung zu Taschentüchern greifen musste. Wunderschön!


    Das Buch ist für sich abgeschlossen und somit ab der letzten Seite wirklich zu Ende. Die Reihe beinhaltet jeweils eine eigene Geschichte, finde ich schon mal gut und ist mal etwas anderes. Das Cover vom Buch finde ich soweit ganz gut, passt zum Buch aber haut mich nicht um. Alles andere kann man wie immer nur loben, keine zu dünnen Seiten (ja, das ist mir wichtig) und auch die Kapitellänge war soweit super.


    Dublin Street würde ich also definitiv an alle weiter empfehlen, die erotische Geschichten lesen mögen und auch gerne vor Rührung dahinschmelzen wollen.


    Veröffentlicht am:
    19.12.2014


    Autor: Abbi Glines
    Titel: Rush too far - Erhofft
    Originaltitel: Rush too far
    Verlag: Piper
    Erschienen: 15. September 2014
    ISBN 10: 3492306225
    ISBN 13: 978-3492306225
    Seiten: 288 Seiten
    Einband: Taschenbuch
    Serie: Rosemary Beach Band 4
    Preis: 8,99 €


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Jede Geschichte hat zwei Seiten … Rush Finlay weiß, dass er in der Hölle landen wird, als er Blaire zum ersten Mal sieht. Sie ist jung, unschuldig und seine Stiefschwester. Doch für den stadtbekannten Bad Boy ist sie vor allem eines: verboten verführerisch. Da sie ganz
    offensichtlich Hilfe braucht und ihr Vater gerade mit Rushs Mutter nach Paris verschwunden ist, nimmt Rush sie widerstrebend bei sich auf – und versucht, ihr möglichst aus dem Weg zu gehen. Doch sein Widerstand drohtmit jedem Tag, den Blaire unter seinem Dach wohnt, zu schwinden …

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:
    Eigentlich könnte ich nun auf meine erste Rezension von Rush of Love –Verführt verweisen und damit wars. Meine Meinung hat sich eigentlich soweit über die Geschichte nicht geändert. Ich habe diese Reihe von Beginn an geliebt und ich werde sie auch weiterhin lieben und natürlich lesen. Ich weiß nicht, was ich mir hier erwartet habe, ich finde Rush total heiß, es war halt irgendwo der “Bad Boy” aber jetzt ist es für mich irgendwie … naja. Ich bin etwas entsetzt, Abbi Glines hat mir leider hier mein Bild von einen Traumtypen zerstört und ich hoffe, dass ich in den weiteren Büchern einen neuen finden kann und bitte darum, nicht aus seiner Sicht lesen zu müssen.


    Was sich hier aber meiner Meinung nach konkret zum ersten Teil unterscheidet ist das Ende. Im Ersten Teil fand ich dieses extrem spärlich und dünn, hier hingegen war ich gefesselt und habe irgendwie gehofft … “Ja … jetzt ist es das was du brauchst.” Etwas doof, ich weiß. Eigentlich wusste ich ja wie es ausgeht, aber das war einfach das beste im Buch denn hier kam mal Spannung und Herzschmerz und all sowas, was man ja immer irgendwie haben will, auch wenn man es nicht zugibt.


    Zum Cover kann ich nur sagen – hot! Nur wenn das Blaire sein soll, dann passt das ganz und gar nicht zu meinen Vorstellungen! Aber nun ja, Geschmäcker sind verschieden.


    Im groben zusammen gefasst – ist man ein Fan der Reihe, dann muss man es kaufen! Gehört einfach dazu! Ist man es nicht, lest lieber die anderen Bücher denn hier erfährt man absolut nichts neues, außer das Rush irgendwie falsch rüber kommt. Schade eigentlich.


    Veröffentlicht am:
    11.12.2014


    Autor: Madame Missou
    Titel: Im schönsten Moment - die Geschichte von Lilli und August
    Originaltitel: Im schönsten Moment - die Geschichte von Lilli und August
    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
    Erschienen: 9. September 2014
    ISBN 10: 150232363X
    ISBN 13: 978-1502323637
    Seiten: 76
    Einband: Taschenbuch, Ebook
    Preis: 6,99 €


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Die wichtigsten Momente des Lebens kündigen sich nicht an. Sie sind plötzlich da und hoffen darauf, erkannt zu werden. Diese Erfahrung machen Lilli und August, als sie einander in einer unmöglichen Situation begegnen und erst zu spät begreifen, wie bedeutend diese Begegnung war. Wird das Schicksal ihnen eine zweite Chance gewähren...?

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:
    In dem Kurzroman von Madame Missou lesen wir von Lilli und August, welche, wie das Schicksal so will, gemeinsam in einem Fahrstuhl stecken bleiben. Anfangs mögen sich die unscheinbare Lilli und der arrogant wirkende August überhaupt nicht. Doch da der Notrufschalter scheinbar nicht ganz funktionieren mag, müssen sie sich ihre Zeit zusammen so angenehm wie möglich gestalten, was in einem Fahrstuhl ja nicht unbedingt einfach ist. Also spielen sie ein Spiel – jeder fragt den anderen etwas und so finden sie schließlich Gefallen aneinander.


    Nachdem der Fahrstuhl endlich geöffnet wird, verschwinden sie und gehen davon aus, sich nicht wieder zu sehen, denn sie haben keine Telefonnummer oder ähnliches getauscht. Darüber ärgern sie sich beide … denn sie gehen sich nicht mehr aus dem Kopf.


    Das Schicksal scheint sie jedoch mehrmals wieder zueinander bringen zu wollen … bis das Ende kommt und sich endlich alles zum Guten wendet.


    Ich finde diese Kurzgeschichte sehr nett geschrieben, Lilli und August haben ihre klare Rolle. Man konnte sich durch dem klaren Schreibstil von Madame Missou, sehr gut in die Szenen rein versetzen und sich das Geschehene vor den eigenen Augen abspielen lassen.
    Das Cover ist allerdings nicht meins, es spricht mich leider nicht an, an dem Buch würde ich im Laden leider vorbei gehen.


    Veröffentlicht am:
    10.11.2014


    Autor: Jill J. Jenkins
    Titel: Liebe per Smartphone
    Originaltitel: Liebe per Smartphone
    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
    Erschienen: 20. Oktober 2014
    ISBN 10: 150283720X
    ISBN 13: 978-1502837202
    Seiten: 212 Seiten
    Einband: Taschenbuch
    Serie: Jayson und Leeroy Reihe
    Preis: 8,99 €


    Inhaltsangabe:

    Zitat

    Ein humorvoller Liebesroman im digitalen Zeitalter.
    Mit Laptop und Smartphone zur großen Liebe?
    Leeroy lebt in Manhattan und ist seit der Trennung von seinem Freund vor über einem Jahr Single. Sein bester Freund Mark, der ebenfalls schwul ist und mit seinem Partner direkt in der Wohnung gegenüber wohnt, findet, dass sich daran etwas ändern muss. Er ist der Meinung, dass Leeroy jetzt lange genug alleine war und endlich wieder einen Partner an seiner Seite braucht. Sein Vorschlag ist, dass Leeroy sich bei einer Online Dating Plattform anmelden soll. Dieser steht der Idee zuerst kritisch gegenüber, lässt sich aber schlussendlich von seinem besten Freund überzeugen.
    Marks Lebensgefährte Mitch steuert ein Smartphone bei, damit Leeroy über die App der Plattform auch ja keine Nachricht verpasst und jederzeit online ist.
    **Gay Romance mit detaillierten Sexszenen**

    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:
    Liebe per Smartphone ist der erste Titel von der Autorin Jill J. Jenkins, welches sie bereits als ebook im August 2014 veröffentlichte.


    Ich hatte keine Schwierigkeiten, mich in die Geschichte der sympathisch dargestellten Männer rein zu lesen, obwohl mich die Namen manchmal etwas arg verwirrten. Dies sollte jedoch nicht der Grund sein, weshalb ich mal durcheinander kommen könnte, denn das war hier absolut
    nicht der Fall.


    Der Roman ist flüssig geschrieben und behält eine klare Struktur, außerdem weiß die Autorin es sehr zu schätzen, ihre Leser mit ihren humorvollen Schreibstil ständig zu unterhalten.


    Anfangs hat mich Liebe per Smartphone etwas an einen bekannten Film erinnert, jedoch hat sicher dieser Vergleich zur Mitte der Geschichte in Luft aufgelöst und bekam einen völlig eigenen Stil, besonders im letzten Drittel, welchen ich übrigens nur so verschlungen habe. Als es dann irgendwann sogar ein bisschen spannend wird, saß ich davor und dachte nur “hach … ich kann es mir schon denken …” Aber nein, ich wurde schon wieder positiv überrascht.


    Ich habe mich etwas sehr geärgert, dass …(nein, das verrate ich hier nicht, das sollt ihr schön selber lesen)… erst soweit zum Schluss kam, denn ich hätte von diesem Glück gerne mehr gelesen, aber das kann ich natürlich, denn Liebe per Smartphone ist der erste Teil der Jayson und Leeroy Reihe, es folgen also weitere. Der zweite ist sogar schon zu haben und für mich ist ganz klar, dass ich den lesen muss, denn dumm sterben will natürlich niemand.


    Da ich die Geschichte als ebook gelesen habe, kann ich nichts über die Qualität der Seiten sagen, was ich ja sonst so gerne mache, da ich aber weiß, dass das Buch über CreateSpace gedruckt wird, gehe ich stark davon aus, dass die Qualität sehr gut sein wird. Das Cover sagt eigentlich alles aus, was es sagen sollte, es passt absolut zum Thema und auch zur Geschichte, meiner Meinung nach auch mal was anderes und somit ein Hingucker.


    Veröffentlicht am:
    07.11.2014