Matisek, Marie: Ein Sommer wie Limoneneis


  • Autor: Matisek, Marie
    Titel: Ein Sommer wie Limoneneis
    Originaltitel: -----
    Verlag: Knaur TB
    Erschienen: 3. April 2018
    ISBN 10: 3426521423
    ISBN 13: 978-3426521427
    Seiten: 304
    Einband: Broschiert
    Serie: -----
    Preis: 9,99 Euro


    Inhaltsangabe:
    Der perfekte Sommer-Roman von der Bestseller-Autorin Marie Matisek und ein Liebes-Roman, der an der schönen Amalfi-Küste spielt.
    Marco, erfolgreicher Immobilien-Anwalt, schaut lieber nach vorne als zurück. Er hat eine glanzvolle Karriere gemacht, und für seine Wurzeln, die in Amalfi liegen, bei seiner Familie, die seit Jahrhunderten eine Limonen-Plantage betreibt, interessiert er sich wenig.
    Doch dann will seine Frau plötzlich die Scheidung, und sein Vater im fernen Süditalien bricht sich das Bein..
    Marcos Weg führt ihn nach Amalfi – widerwillig und nur für kurze Zeit, wie er glaubt.
    Es dauert jedoch nicht lange und die zauberhafte Küste sowie das sinnliche Leben Süditaliens nehmen ihn gefangen.
    Und dann steht Lisabetta wieder vor ihm, die zauberhafte Liebe seiner Jugend. Kann und will Marco sein Leben noch einmal von Grund auf ändern?


    Meine Meinung:
    Bei diesem Buch hat mich sofort das wunderschöne Cover angezogen. Die warmen Farben und die saftigen Zitronen vermitteln ein absolutes Wohlgefühl. Und genauso wohl habe ich mich auch in der Geschichte gefühlt.


    Gut gefallen hat mir hier, dass diesmal ein Mann der Hauptprotagonist ist. Es geht um Marco, der viel zu viel arbeitet, um seiner Familie ein Leben in finanzieller Sicherheit bieten zu können. Er ist erfolgreicher Immobilienanwalt in Deutschland, kommt ursprünglich aber aus Italien. Doch die Limonenplantage seiner Familie interessiert ihn nicht im geringsten. Doch der stetige Streß rächt sich, Marco erleidet ein Burnout und muß kürzer treten, dann eröffnet ihm auch noch seine Frau, dass sie die Scheidung will. Daher beschließt Marco, seinen Vater zu besuchen und sich an der wunderschönen Amalfiküste zu erholen. Er ahnt jedoch nicht, dass sein Vater nach einem Sturz dringend seine Hilfe auf der Plantage benötigt. Natürlich trifft er hier auch auf Lisabetta, seine erste große Liebe.....


    Ich habe mich mit Marco auf der Mittelmeer Küste so richtig wohl gefühlt, habe die Ausflüge mit ihm und seinen Kinder so richtig genossen. Marie Matisek hat einen sehr schönen, flüssigen und vor allem sehr bildhaften Schreibstil, der mir die Schönheiten der Amalfiküste richtig gut vermitteln konnte.


    Ich sehe die Farbenpracht der Blumen, konnte den Duft der reifen Zitronen riechen und spürte den Limoncello auf meiner Zunge. Auch Lisabetta war mir sehr sympathisch, sie kümmert sich hingebungsvoll um Marcos Vater.


    Die ganze ital. Mentalität, die zeigt, was wahre Freundschaft ist, wo alle "immer für die famiglia" da sind, tut so gut beim Lesen und die Ruhe, die Marco so nach und nach umgibt, hat sich auch auf mich übertragen.


    Fazit: "Ein Sommer wie Limoneneis" hat es auf meine Jahresbestenliste geschafft, denn eine Geschichte, die soviel Wohlgefühl vermittelt, ist einfach was ganz besonderes und tut in unserer hektischen Zeit so gut.


    Veröffentlicht am:
    26.04.18


    LG Karin