Patrick, Cat & Young, Suzanne: Einfach Schicksal


  • Autor: Patrick, Cat & Young, Suzanne
    Titel: Einfach Schicksal
    Originaltitel: Just Like Fate
    Verlag: ONE
    Erschienen: 12. Februar 2015
    ISBN 10: 3846600105
    ISBN 13: 978-3846600108
    Seiten: 301 Seiten
    Einband: Hardcover
    Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
    Preis: 16,99 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Gehen oder bleiben? Caroline steht vor der Wahl: Soll sie ihrer sterbenden Großmutter beistehen oder doch zur Party gehen, wo sie die Liebe ihres Lebens treffen könnte? In "Einfach Schicksal" lebt Caroline beide Möglichkeiten und muss lernen, mit den Konsequenzen ihrer Entscheidungen klarzukommen. Klar, man kann das Leben nicht zurückspulen und Entscheidungen anders treffen. Aber keine Angst, letztlich gibt es doch mehr als einen Weg zum Happy End, oder?


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Carolines Großmutter kommt ins Krankenhaus und die Ärzte machen der Familie nicht wirklich viel Hoffnung. Caroline ist darum täglich bei ihr, damit sie auch da ist, wenn was sein sollte. Doch an einem Abend hat sie sich mal wieder mit ihrer älteren Schwester gestritten und so kommt ihr der Anruf ihrer besten Freundin Simone gerade recht. Diese schlägt Caroline vor, doch mal ein wenig Abstand zu allem zu gewinnen und mit ihr auf eine Party zu gehen. Ab diesem Moment teilt sich die Geschichte dann in zwei Teile, denn einmal gibt es die Option "gehen" und dann noch "bleiben". Beide Sichtweisen werden dann immer abwechselnd erzählt und jede hat ihre Höhen und Tiefen.


    Caroline fand ich eigentlich ganz ok, auch wenn sie mir ja ehrlicherweise in der Storyline "gehen" einen Tick besser gefallen hat, vor allem ist da auch das Drumherum einfach interessanter. Gerade halt auch was ihren Vater und dessen neue Partnerin angeht, aber auch weil Joel nicht so viel Raum einnimmt, denn ich fand ihn ziemlich unsympathisch und habe Caroline wegen ihm auch öfters überhaupt nicht verstanden. Vor allem, weil ihre Großmutter ihr ja auch was sehr wichtiges gesagt hat und sie irgendwie so gar nicht danach handelt, obwohl es wirklich weise Worte sind. Am besten fand ich aber eindeutig Chris, was ein toller Charakter, er ist lustig, kann aber auch in den richtigen Momenten ernst sein, er ist einfühlsam, scheut sich nicht seine Gefühle zu zeigen und will nicht nur das eine, sondern eine richtig ernsthafte Beziehung.


    Die Idee des Buches finde ich wirklich interessant und es war auch spannend Carolines Weg zu verfolgen, ob nun bei der "gehen"-Option oder bei der "bleiben", auch wenn ich natürlich meinen Favoriten hatte. Aber es ist schon erstaunlich wie unterschiedlich sich das Leben erstmal entwickeln kann, aber am Ende scheint dann trotzdem alles auf das gleiche hinauszulaufen. Sind also einige Momente im Leben wirklich Schicksal und würden sie immer passieren, egal wie man sich in der ein oder anderen Situation entscheidet, nur der Weg dorthin wäre ein anderer?! Die Geschichte macht auf jeden Fall nachdenklich und auch wenn es viele traurige Momente gibt, so gibt es auch einige, die wirklich schön sind und Hoffnung machen. Der Epilog hat mich übrigens etwas überrascht, denn das Caroline an eine bestimmte Person schreibt habe ich irgendwie überhaupt nicht erwartet, aber die Antwort war schon interessant, vor allem, weil es auf beide Versionen passt.


    Veröffentlicht am: 18.01.2018