belastet Euch Euer (hoher) SuB ?

  • hallo,

    die Überschrift sagt ja schon alles aus oder ?

    Wie geht es Euch damit, 100 oder mehr ungelesene Bücher im Regal stehen zu haben, Tendenz steigend ?

    MIch belastet es schon, denn meine Wohnzimmer-Bücherwand ist inzwischen auch fast voll und jetzt ist wirklich ein Punkt erreicht, wo es nicht mehr sehr viel mehr werden soll, denn sonst stapeln sich die Bücher wieder in irgendwelchen Schubladen. Das will ich nicht. Andererseits gibt es halt auch immer wieder Versuchungen an denen ich nicht vorbeigehen kann/will.

    Es beeinflusst irgendwo auch schon die Auswahl meines nächsten zu lesenden Buches: ein dickeres mag ich schon gar nicht mehr wählen weil ich dann ja wieder länger brauche bis wieder eines weg ist ... das kanns doch eigentlich nicht sein oder ?

  • Ach, eigentlich belastet es mich nicht, aber ich will trotzdem daran arbeiten, dass es weniger wird.
    Weil es sonst irgendwann mehr und mehr und mehr wird.
    Aber stimmt, manchmal scheut man sich, die doicken Bücher zu lesen, die dünnen sind schneller durch und man hat mehr Bücher gelesen ;)

    buecher00005.gif
    Lesende Grüße von Nyx
    Nyx (griech. Νύξ) ist in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Nacht. Laut Homer fürchtete sich selbst Zeus vor der Nacht.



      :lesen-buch59: 7%

  • Mein SuB belastet mich eigentlich nicht, ich erfreue mich eher daran, denn so habe ich immer genug Auswahl und Platz ist ja auch noch vorhanden, von daher mache ich mir darum keine Gedanken :)

  • Karin kann sich vielleicht noch erinnern, wie leicht ich immer über meinen SuB hinweggesehen habe. Mich stört er immer noch nicht, wenn ich danach gehe, ihn nicht weglesen zu können.
    Aber mich stört unheimlich, dass ich keinen Überblick über die Bücher habe. Wie jetzt gerade aktuell, dass ich eins für die Leserunde erst suchen muss.
    In den Regalen stehen sie doppelreihig. Und Listen zu führe, da bringe ich einfach nicht die Disziplin auf, diese immer aktuell zu halten.

  • Noch ist mein Sub nicht so hoch und ich versuche ihn auch relativ klein zu halten. Belasten tu es mich nicht. Ich muss mich nur manchmal beim Stöbern der Buchhandlung beim Kaufen zurückhalten, damit der Sub nicht zu groß wird und ich irgendwann kein Platz mehr hab. Das wird irgendwann eh kommen.


    Aber ich mein jetzt kein Platz mehr für die ungelesen Bücher. Oft schreib ich mir jetzt schon Bücher auf die ich da entdecke und trag sie dann in meine Wunschliste ein. Bisher hab ich die Bücher alle immer noch irgendwie bekommen. Zur Not kann meine Schwester über Amazon was bestellen.

  • Also mich stört ein großer SUB schon sehr, da ich einfach zu leicht den Überblick verliere. Darum habe ich auch extrem ausgemustert.
    Außerdem habe ich Moment nicht allzuviel Platz für meine Bücher, daher wird auch nur gekauft, was ich wirklich wirklich haben will...

  • Mittlerweile nicht mehr, hab ja kräftig abgebaut :D
    Aber vorher hab ich beim Gedanken an die vielen ungelesenen Büchern immer ein schlechtes Gewissen gehabt. Mit der Zeit hat sich auch mein Lesegeschmack geändert, bzw. ich hab immer wieder Phasen, in denen ich bevorzugt ein bestimmtes Genre lese, und dann sind die anderen Bücher verstaubt. Genauso wie viele Grabbeltisch-Mitnahmen ("für den Preis ist ja nicht viel hin" :ner:). Das möchte ich mir nicht mehr antun.
    Mein SuB sollte nicht mehr als 20 Bücher beinhalten, so ist etwas Auswahl vorhanden. Und interessante Bücher, die ich nicht sofort lesen möchte, wandern auf die Wunschliste. Dann kann ich mir immer noch überlegen, ob ich ein Buch wirklich will oder evt. sogar als Leihgabe ergattere. Und ich kann jetzt ganz entspannt auf meine vorhandenen, bereits gelesenen Bücher einlassen, und diese erneut geniesen ohne an den SuB denken zu müssen ... :D

  • Mein SUB stört mich schon.
    Es ist zwar einerseits gut, daß ich immer was zum lesen im Haus habe, aber ich habe überhaupt keinen Platz mehr und ich könnte oft 10 Bücher aufeinmal lesen, weil ich mich nicht entscheiden kann.


    Daß der SUB so gewachsen ist, liegt bei mir wirklich an den Bücherforen. Man bekommt zuviel gute Vorschläge, die ich dann einfach haben muß.


    Heuer bin ich aber bis jetzt sehr diszipliniert und habe nicht mehr Bücher gekauft, als ich gelesen habe.


    Ich hoffe es bleibt so, denn ich möchte schon abbauen. Ohne SUB ist es zwar auch nichts, aber ich hätte am liebsten nur noch so um die 50 Bücher.


    Was ich auch nicht mehr mache, bei meinen Verbraucherumfragen, löse ich die Gutscheine jetzt nicht mehr in Bücher ein sondern lasse sie mir wenn es geht auszahlen.
    Ich versuche halt jetzt wirklich, den SUB nicht höher anwachsen zu lassen.

  • @ Karin


    das mit den 10 Büchern auf einmal lesen kenne ich. Ich möchte einige Bücher vom letzten Jahr am liebsten sofort lesen, aber es gibt auch so viele andere gute Bücher und mich da zu entscheiden ist schwer. Manchmal würd ich auch am liebsten vieles auf einmal lesen und da schieb ich manche Bücher immer weiter vor mir her.


    Für mich persönlich sind die vielen Leserunden da auch zum Vorteil, denn da weiß ich zumindest schon teilweise welche Bücher ich wann lesen werde.

  • mich persönlich belastet er nicht, ich LIEBE es meine Bücher zu zählen, zu sortieren und auf zahlreichen Bücherseiten zu erfassen (virtuell im Internet) - mein Mann sieht das etwas anders, er motzt zwar nicht (immer) aber er kriegt glaube ich nen Rappel wenn ich immer wieder neue Bücher anschleppe - wobei ich sagen muss, dass ich allein 2013 wohl schon an die 30 neuen Bücher auf den Sub geholt habe. Ich kriege im März mein eigenes lesezimmer (zwar nur 8qm aber MEINS) und dann stelle ich alles liebevoll auf und schaue mal - bisher finde ich es toll und geniesse jedes Buch. Ich habe aber Angst, dass meine Statistiken nicht stimmen (ich zu wenig lese, wenn ich dicke Bücher lese, deshalb ist mein Schnitt bei 400-600 Seiten pro Buch) lol

  • Ich denke mir halt, das kann`s ja auch nicht sein, dass man Bücher anschafft und Jahre später wenn einem klar ist "das wird niemals mehr mein Geschmack sein" wieder entsorgt - ungelesen. Das möchte ich nicht mehr, aber ich stehe einfach viel zu oft vor meinen Fächern und denke "ohje was hat dich da geritten" ....

  • Zitat von LieblingsHufie;3278

    mich persönlich belastet er nicht, ich LIEBE es meine Bücher zu zählen, zu sortieren und auf zahlreichen Bücherseiten zu erfassen (virtuell im Internet)


    jup, das liebe ich auch. und nein, mein sub belastet mich auch nicht.
    und seit kurzem hab ich ja 2 etagen, in denen ich meine bücher demnächst verteilen kann... :rolleyes: ;)

  • Hallo,
    mich hat mein SUB mal sehr wohl belastet, ich fühlte mich direkt erdrückt von all den Büchern.
    Nachdem die Bücher dann verschenkt waren fühlte ich mich wieder freier und konnte durchatmen. Habe daraufhin allerdings lange Zeit nicht gelesen.
    Jetzt ist mein SUB so klein (und das soll er auch bleiben), daß er für mich überschaubar bleibt, bzw. daß mir eben mal nicht der Lesestoff ausgeht...ein paar Bücher eben als Vorrat.

    Herzliche Grüße Bianca


    Januar: 6 Bücher - 2592 Seiten
    Februar: 7 Bücher - 2308 Seiten
    März: 3 Bücher - 1392 Seiten

    Ich lese: 0/464 Seiten

  • Er belastet mich in der Hinsicht, das ich oft wenig Zeit zum lesen habe. Als ich noch ohne Kinder war habe ich meine 6-10 Bücher im Monat geschafft und nun gerade mal 1-2, daher war es für eine Zeit lang doch schon belastend.


    Ich habe ja viele Krimis gehabt, da ich nun aber irgendwie ganz weg bin von dem Genre, habe ich sie meinem Mann gegeben und daher ist mein SUB wieder etwas schlanker geworden.

  • Ich mag meinen hohen SuB!!


    Was mich nur stört, dass ich zu wenig gerade Wände habe, an die ich noch Regale stellen kann.
    Ich habe für meinen SuB zu wenig Platz.
    In der nächsten Wohnung haben wir schon ein Bücherzimmer mit eingeplant. Die Wohnung müssen wir jetzt nur noch finden.


    Damit sich mein SuB ein wenig in Grenzen hält habe ich aber etwas angefangen.
    Für jedes fertig gelesene Buch werfe ich 1€ in ein Kässchen. Erst wenn dort genug Geld für ein Buch drin ist, wird ein neues gekauft!! ;)
    Bis jetzt funktioniert das ganz gut!!


    Habt ihr auch SuB Abbau Methoden oder Regeln für euch???

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)


    :lesen-buch35:


    Ganz viele liebe Grüße


    MANU


    Lese ich gerade:

  • Mich stört mein hoher SUB eigentlich auch nicht, da ich immer genug Auswahl habe. Zur Zeit ist es bei uns finanziell ein wenig eng, d.h. ich spare zuerst einmal bei neuen Büchern und da ich genug Auswahl habe fällt mir das auch nicht so schwer.

  • Anne


    das geht mir ähnlich. Wenn ich Bücher sehe die mir gefallen möchte ich sie auch oft kaufen. Ich muss mich oft schon echt zusammenreißen und notier mir jetzt auch schon viele.

  • Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt das es Zeiten gibt, wo ich keine Bücher kaufen kann. Wenn ich wirklich etwas unbedingt lesen möchte, dann hole ich es mir aus der Bücherei.

  • Zitat von Ulli;3449

    Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt das es Zeiten gibt, wo ich keine Bücher kaufen kann. Wenn ich wirklich etwas unbedingt lesen möchte, dann hole ich es mir aus der Bücherei.


    Das kenne ich auch gut Ulli. Es gibt Monate in denen ich gar nichts kaufe - entweder weil ich gar nicht will, bzw finanziell nicht kann. Da ist es gut, wenn man die Bücherei als Anlaufstelle hat.