Yonezawa, Honobu: Hyouka 10


  • Autor: Yonezawa, Honobu
    Zeichnungen: Taskohna
    Titel: Hyouka
    Originaltitel: Hyouka Vol. 10
    Verlag: Tokyopop
    Erschienen: 12. Januar 2017
    ISBN 10: 384203038X
    ISBN 13: 978-3842030381
    Seiten: 180 Seiten
    Einband: Broschiert
    Serie: Hyouka Band 10
    Empfohlenes Alter: 13-16 Jahren
    Preis: 6,95 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Das Schulfest neigt sich dem Ende und Hotaro hat endlich herausgefunden, wer der Drahtzieher hinter den »Jumonji-Vorfällen« ist. Doch welche Absichten verfolgt der Dieb tatsächlich? Außerdem steht mit dem Ende des Schulfestes auch das Ende der Verkaufsaktion ins Haus. Haben die vier Freunde es geschafft, ausreichend Exemplare ihrer Publikation Hyouka an den Mann zu bringen?


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    In einem Kapitel wird nun das Schulfest nochmal angesprochen und auch wer denn jetzt hinter Jumonji steht, aber darauf wäre ich ehrlich gesagt nie gekommen. Auch was dieser jemand damit bezweckt hat war schon sehr eigen und ich bin mir nicht sicher, ob außer Hotaro irgendjemand in diese Richtung überhaupt gedacht hätte. Ansonsten gibt es noch zwei neue Fälle, einen über den Englischlehrer Herrn Ogi und der andere über eine Durchsage, die der stellvertretende Schulleiter getätigt hat.


    Diesmal geht es irgendwie die meiste Zeit um Eru und Hotaro, einmal knistert es zwischen den beiden auch ganz schön und ich hatte ja schon fast gedacht, es gibt jetzt den ersten Kuss. Leider sind beide immer noch viel zu schüchtern und schleichen irgendwie nur umeinander herum. Hotaro sieht übrigens hier fast die ganze Zeit total aufgeweckt aus und interessiert sich diesmal sogar selbst für eine Sache so doll, das er tatsächlich von sich aus Recherchen anstellt, was gerade Mayaka und Satoshi total verwirrt.


    Es geht dieses Mal nun auch in eine etwas ernstere Richtung, gerade das mit Herrn Ogi war schon ziemlich traurig. Am Ende heißt es übrigens wieder "Fortsetzung folgt", ob da der eine Fall noch genauer beleuchtet wird oder es um was ganz anderes geht, wie die Vorschau eigentlich vermuten läßt, ist noch nicht ganz klar, auch wann der elfte Band erscheint steht leider noch nicht fest, aber ich freue mich schon drauf. Die Zeichnungen sind auf jeden Fall, wie immer, total super, vor allem Eru und Hotaro sind wirklich jedes Mal gut getroffen.


    Veröffentlicht am: 07.07.2017