Wagner, Heidrun: Wenn du vergisst


  • Autor: Wagner, Heidrun
    Illustrationen: Miri D´Oro
    Titel: Wenn du vergisst
    Verlag: Oetinger 34
    Erschienen: 22. August 2016
    ISBN 10: 395882028X
    ISBN 13: 978-3958820289
    Seiten: 240 Seiten
    Einband: Hardcover
    Serie: Zoe-Reihe Band 1
    Empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
    Preis: 9,99 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist.
    Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit.
    Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat.
    Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen.
    Würdest du dich erinnern wollen?


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Zoe kann sich an ihr vorheriges Leben nicht mehr erinnern, sie weiß nicht wie sie heißt, wo sie herkommt, wer ihre Eltern sind, warum sie eine Platzwunde am Kopf hat und wieso sie so derangiert auf dem Boden lag, bevor Elias sie gefunden hat. Dieser bringt sie erstmal in ein Krankenhaus, dort wird sie dann auch gründlich untersucht. Doch auch da kann man ihr nicht wirklich helfen, die Krankenhauswände sorgen eher dafür, das Zoe sich eingeengt fühlt. Als ihr Niklas, der dort arbeitet, einen Block und Stifte mitbringt fängt Zoe an zu zeichnen und einige Bilder machen ihr ziemlich Angst, denn es sieht so aus als sei was schreckliches passiert, doch nur was?!


    Zoe fand ich eigentlich ganz ok, nur ihre Wankelmütigkeit, gerade in Bezug auf Elias, fand ich schon etwas anstrengend. Außerdem versucht sie immer wieder was aus ihm herauszubekommen, da er irgendwie mehr weiß als er sagt, doch er weicht ihr immer geschickt aus und sie fragt dann erstmal nicht nach. Elias fand ich nicht wirklich sympathisch, er ist mir zu undurchsichtig und scheint eindeutig was zu verbergen. Da fand ich Niklas schon netter, aber auch er scheint nicht immer ganz ehrlich zu sein. Am schlimmsten war aber die Mutter von Zoe, die irgendwie auch was zu verbergen hat, generell scheinen hier alle so ihre Geheimnisse zu haben, nur warum?! Versuchen sie Zoe zu schützen oder wollen sie ihr böses?! Das ist halt die große Frage, die ich mir die ganze Zeit über gestellt habe und auf die ich auch immer noch keine richtige Antwort habe.


    Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen, es ist ziemlich spannend und die Aufmachung ist wirklich ein Highlight, denn auf jeder Seite sind entweder Zeichnungen zu sehen oder es stehen Wörter dort wie z.B. "Warum?", "Angst", "Nein", "Ich", "Du" und das sorgt dafür, das Zoes Story noch eindringlicher ist, denn man kann dadurch richtig merken wie verloren sie sich fühlt, weil sie so gar nichts mehr weiß, außer halt die alltäglichen Dinge. Man kann sich einen Teil schon denken, aber anderes bleibt echt völlig im dunkeln und ich bin so gespannt wie sich das alles aufklären wird. Das Ende von Band 1 war ja schon mal ein richtiger Showdown und leider auch ein Cliffhanger, aber zum Glück habe ich den zweiten Teil schon hier liegen und darum werde ich mich auch als nächstes darauf stürzen, denn ich bin wirklich neugierig darauf wie es weiter geht und was Elias zu verbergen hat.


    Veröffentlicht am: 19.05.2017