Gilmore, Ashley: Rachel - Anastasias Tochter


  • Autor: Gilmore, Ashley
    Titel: Rachel - Anastasias Tochter
    Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.
    Erschienen: 1. Oktober 2016
    ASIN: B01LYCXP4T
    Dateigröße: 1642 KB
    Seiten: 140 Seiten
    Einband: E-Book
    Empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
    Serie: Princess in love Band 8
    Preis: 1,99 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Rachel, Tochter von Anastasia, darf für sechs Monate nach Seattle gehen. Allerdings gefällt es ihr dort gar nicht, und von Traumprinzen ist auch weit und breit nichts zu sehen. Deshalb beschließt sie, dass ihr Magical anders verlaufen soll als geplant. Gänzlich anders...


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Rachel soll ihr Magical in Seattle verbringen, doch sie ist davon gar nicht begeistert, vor allem als sie hört, das es dort 300 Tage im Jahr regnen soll. Außerdem hat sie kurz vor ihrer Abreise jemanden kennengelernt und vermisst ihn nun schrecklich. Da Rachel es in Seattle nicht aushält schmiedet sie den Plan alle anderen Prinzessinnen zu besuchen, bzw. sie einmal kurz heimlich zu beobachten, denn treffen dürfen sie sich, laut des hohen Rats, nicht, doch ob das wirklich so eine gute Idee ist?!


    Rachel mochte ich total gerne und sie hat mich mehr als einmal überrascht. Das sie sich zum Beispiel einfach auf die Reise macht, um zu erfahren wie es den anderen Prinzessinen geht, hätte ich nie von ihr gedacht, aber ich fand es toll. Aber auch in Fairyland hat sie viel Mut bewiesen und ich glaube, ich finde sie sogar am besten von allen Prinzessinen. Sie hat das Herz am rechten Fleck und war auch nicht so oberflächlich wie die anderen, selbst am Anfang nicht. Elijah fand ich aber auch ganz nett und Sasha war ebenfalls ganz ok, auch wenn ich seinen Unmut am Schluß nicht so recht verstanden habe.


    Dieser Teil hat mir von allen am besten gefallen, was vor allem an dem Ende lag, denn genauso hatte ich es mir eigentlich die ganze Zeit schon gewünscht und das Rachel sich da ein wenig durchgesetzt hat fand ich klasse. Vor allem läßt es hoffen, das in der Zukunft vielleicht noch mehr passieren könnte, wenn alle nur zusammenhalten. Auch die Reise von Rachel durch Amerika hat mir ziemlich gut gefallen, so konnte man auch nochmal all die anderen Prinzessinnen und ihre Abenteuer etwas Revue passieren lassen. Dies war nun leider der letzte Teil der "Princess in love"-Reihe, was ich echt schade finde, aber es wird noch eine kleine Bonusstory, zu Weihnachten, aus dem Märchenreich geben und darauf freue ich mich jetzt schon.


    Veröffentlicht am: 16.10.2016