Park, Judith: Luxus


  • Autor: Park, Judith
    Titel: Luxus
    Verlag: Carlsen
    Erschienen: 14. Juni 2011
    ASIN: B0072161QM
    Dateigröße: 5230 KB
    Seiten: 64 Seiten
    Einband: E-Book
    Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
    Preis: 0,00 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Scarlette ist jung, überaus hübsch und steinreich! Mit ihrer schwarzen Kreditkarte kann sie sich all den Luxus leisten, von dem andere nur träumen. Beim Powershoppen wird Scralette eines Tages eine obskure, kleine Figur zugesteckt und ihr vermeintlich glückliches Leben beginnt zu bröckeln. Das Glamour-Girl wird auf die Suche nach dem wahren Glück geschickt...


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Scarlette geht mal wieder shoppen, denn sie hat genug Geld um sich alles kaufen zu können was sie will, dank ihres Vaters. Nach ihrem Einkauf macht sie die Bekanntschaft einer Glücksfiguren-Verkäuferin, die sie anspricht und ihr gerne eine kleine Puppe verkaufen möchte, doch Scarlette ist nicht sehr freundlich und lehnt es rigoros ab so eine Figur zu kaufen, für sie muß alles einen Markennamen haben. Aber die junge Frau läßt sich nicht beeindrucken und sorgt dafür, das Scarlette das Püppchen doch noch erhält.


    Scarlette ist ziemlich unsympathisch, sie denkt eigentlich nur an sich selbst, gibt Unmengen von Geld aus, richtige Freunde hat sie nicht, behandelt andere, die nicht so viel haben wie sie von oben herab und meint sie ist was besseres. Doch sie macht eine ziemliche Wandlung durch, auch wenn ich ihr das nicht wirklich abkaufe, dafür geht das auch alles viel zu schnell, aber der Manga hat halt auch nur ganz wenige Seiten, so daß das alles recht gepresst ist und daher so schnell vonstatten geht. Die "Figur" fand ich übrigens ganz nett, die Scarlette durch ihren "Traum" begleitet.


    Die Geschichte war jetzt nicht wirklich mein Fall, obwohl die Message dahinter natürlich eine ehrenwerte ist, aber wie schon gesagt, dafür war es einfach zu kurz, hundert Seiten mehr und es wäre sicher glaubwürdiger rübergekommen was Scarlettes Wandel angeht. Aber was ich richtig gut fand waren die Zeichnungen, die sahen echt toll aus, besonders Scarlette. Aber auch all die anderen Charaktere und die Umgebung wurden ziemlich klasse gezeichnet. Da ich den Manga auf dem Kindle gelesen habe konnte man manchmal übrigens die Sätze nicht so genau erkennen, was ich echt schade fand, aber das war ja auch schon bei "White Pearl" so und vergrößern ging leider auch nicht.


    Veröffentlicht am: 31.03.2016