Roberts, Nora: Winterwunder


  • Autor: Roberts, Nora
    Titel: Winterwunder
    Originaltitel: Happy Ever After (Bride Quartet 4)
    Verlag: Heyne Verlag
    Erschienen: 12. September 2011
    ISBN 10: 3453407660
    ISBN 13: 978-3453407664
    Seiten: 414 Seiten
    Einband: Taschenbuch
    Serie: Jahreszeiten-Zyklus Band 4
    Preis: 9,99 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Die vier Freundinnen Emma, Mac, Laurel und Parker leiten zusammen eine florierende Hochzeitsagentur. Und bis auf eine haben sie alle die Liebe ihres Lebens gefunden. Nur Parker, das Organisationstalent der Gruppe und eine echte Powerfrau, ist anscheinend mit ihrem Beruf verheiratet – bis Malcolm in ihr Leben tritt. Aber wie soll sie mit ihm eine Beziehung führen, wenn er sich weigert, über seine Vergangenheit zu sprechen?


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    Dies ist nun der vierte und letzte Band rund um die vier Freundinnen Mac, Parker, Emma und Laurel, die zusammen eine Hochzeitsagentur leiten. Diesmal liegt das Hauptaugenmerk auf Parker, die für die Organisationen der Hochzeiten zuständig ist und dabei auch rund um die Uhr für das Hochzeitspaar, sowie für deren Familien und Freunde erreichbar ist. Wenn jemand noch was geändert haben möchte, wenn unvorhergesehenes passiert oder wenn die Braut einfach nur mal reden möchte dann ist Parker die Ansprechperson und sorgt mit einer solchen Leichtigkeit dafür, das sich alle wohl fühlen und das richtige bekommen und gesagt kriegen, das es manchmal schon fast unheimlich ist. Sie scheint wirklich absolut perfekt zu sein und nie Fehler zu machen, aber dann tritt Malcolm in ihr Leben und bringt dieses ganz schön durcheinander.


    Ich habe mich sehr auf diesen vierten Teil gefreut, da mir Parker mit der Zeit nun doch recht sympathisch geworden ist und man schon im zweiten und dritten Band langsam erahnen konnte wer ihr Partner werden sollte und da ich diesen im Zusammenspiel mit ihr bisher wirklich klasse fand habe ich mich auf eine spannende und interessante Liebesgeschichte gefreut, nur leider war das dann nicht so wirklich der Fall. Die Story der beiden war nämlich irgendwie total unspektakulär und plätscherte einfach nur so vor sich hin. Die Nebenhandlungen waren da viel ausgeprägter, amüsanter und lebhafter, dabei fing es so vielversprechend an.


    Auch hatte ich irgendwie gehofft, das am Ende alle Hochzeiten der Freundinnen noch in diesem Buch Erwähnung finden würden, aber dies ist leider nicht der Fall, es wird nur eine etwas konkreter beleuchtet, wobei man da sicher auch noch einiges mehr hätte schreiben können. Vor allem wenn man bedenkt, das die Hochzeiten, die Mac, Parker, Emma und Laurel sonst ausrichten meist viel mehr Beachtung bekommen haben und viel detaillierter beschrieben wurden als nun diese, die ja eigentlich was ganz besonderes sein sollte, denn schließlich heiratet eine von ihnen.


    Trotz allem läßt sich das Buch wirklich gut und flüssig lesen, so daß ich es recht schnell durch hatte, außerdem gibt es einige interessante Gespräche zwischen Mrs. Grady und Malcolm, die mich immer wieder haben schmunzeln lassen. Aber auch die Gespräche zwischen den vier Freundinnen waren oftmals sehr erfrischend, da sie kein Blatt vor den Mund nehmen und einfach immer das sagen was sie gerade denken, die Freundschaft zwischen ihnen ist wirklich was einmaliges und auch das die Männer sich mit allen so gut verstehen macht einfach Spaß zu lesen.


    Veröffentlicht am: 14.02.2013