Roberts, Nora: Herbstmagie


  • Autor: Roberts, Nora
    Titel: Herbstmagie
    Originaltitel: Savor the Moment (Bride Quartet 3)
    Verlag: Heyne Verlag
    Erschienen: 13. September 2010
    ISBN 10: 3453407652
    ISBN 13: 978-3453407657
    Seiten: 414 Seiten
    Einband: Taschenbuch
    Serie: Jahreszeiten-Zyklus Band 3
    Preis: 9,99 Euro


    Inhaltsangabe:


    Zitat

    Gemeinsam mit ihren drei besten Freundinnen betreibt die hübsche Konditorin Laurel die erfolgreiche Hochzeitsagentur Vows. Tag für Tag hilft sie glücklichen Paaren, ihre Liebe mit einem rauschenden Fest zu krönen, in Laurels eigenem Privatleben sieht es aber alles andere als rosig aus. Doch dann verliebt sie sich in den smarten Staranwalt Del. Er ist für sie die Liebe ihres Lebens, aber sieht der heißbegehrte Junggeselle das ebenso?


    Quelle: Amazon.de


    Meine Meinung:


    In diesem dritten Teil des Jahreszeiten-Zyklus von Nora Roberts geht es diesmal um Laurel, die Konditorin unter den vier Freundinnen, die zusammen eine Hochzeitsagentur leiten. Laurel kann die schönsten und leckersten Torten herstellen, sie ist eine wahre Künstlerin auf ihrem Gebiet und das bringt ihr immer wieder aufs Neue eine Menge Lob ein. Trotzdem hadert sie manchmal mit sich selbst, denn ihre Eltern gehören nicht gerade zur Oberschicht und das ist besonders in Bezug auf Del für sie manchmal nicht leicht, da sie denkt, das sie deswegen nicht auf einer Stufe mit ihm steht, dabei hat sie in ihrem Leben so viel erreicht und sollte sich nicht selbst nieder machen und auch nicht auf das Geschwätz von anderen geben, die zu dieser Verbindung ihre ganz eigene Meinung haben.


    Mir hat die Geschichte um Laurel und Del allerdings nicht ganz so gut gefallen, denn ich fand sie doch recht eintönig, die Story um die beiden plätschert eigentlich nur so dahin und ich fand Laurel manchmal auch etwas anstrengend, da sie oft die Leute gar nicht zu Wort kommen läßt und wenn doch, hört sie meist nur was negatives heraus, selbst wenn man ihr doch was nettes sagen will. Aber Laurel hat ihre eigene Meinung und die scheint für sie auch nur zu stimmen, gerade am Ende hätte ich mir gewünscht, das sie Del endlich mal ausreden läßt und ihm zuhört, anstatt immer ihre Kommentare zwischendurch abzugeben, die ihn etwas aus dem Konzept bringen.


    Am besten fand ich in diesem Teil wieder Mrs. Grady, die mir immer sympathischer wird und die im Prolog für eine ziemliche Überraschung sorgt, mit der ich nie gerechnet hätte, außerdem ist sie einfach die gute Seele im Haus und sorgt sowohl für die Mädels, als auch für die Jungs und lockert mit ihren Sprüchen die Geschichte manchmal richtig auf. Aber auch Mac, Carter und Jack finde ich weiterhin total super und Malcolm wird auch immer interessanter, wie ich finde, das Gespräch, das er mit Laurel hatte, hat mir wirklich gut gefallen.


    Was mir auch noch gut gefallen hat war das Geplänkel zwischen Parker und Malcolm, die beiden sind wirklich klasse zusammen und ich hoffe ja seit dem zweiten Band, das Parker und er ein Paar werden. Ich fand die Szenen zwischen Malcom und ihr auch immer wieder sehr erfrischend, sie haben für mich mit dem Ende zusammen die Story auch nochmal etwas gerettet, denn das waren echte Highlights in diesem Buch. Am Schluß gibt es übrigens wieder eine Leseprobe, diesmal zum vierten und letzten Band "Winterwunder", aber da ich den Roman nun als nächstes lesen möchte, habe ich sie mir nicht durchgelesen.


    Veröffentlicht am: 14.02.2013


    Super, Du hast die Rezi gefunden. Hier ist der nächste Hinweis:


    Die selbe Autorin hat noch ein Buch geschrieben, wo man im Titel das Wort Herbst findet.


  • Meine Meinung:
    Wenn Träume wahr werden…

    Laurel McBane schwärmte schon seit ihrer Kindheit für den Bruder ihrer Freundin Parker. Doch während ihre anderen beiden Freundinnen, die rothaarige Mac Temperament hatte und Emma nur aus Romantik zu bestehen schien, hatte sie Nichts in diese Richtung an sich.
    Und so fand sie sich nie für etwas Besonderes. Außer wenn es um ihre Torten ging. Denn dort war sie eine Meisterin ihres Faches als Konditorin.


    Delaney Brown ist der Bruder von Parker und ein erfolgreicher Rechtsanwalt. In einer vermögenden Familie groß geworden, fehlte es ihm nie an irgendetwas und so teilte er gerne. Nach dem Tod ihrer Eltern wurde Del das Oberhaupt und fühlte sich für Parker, aber auch den anderen Mädels gegenüber verantwortlich. Da sie alle gemeinsam aufwuchsen, liebte er jede einzelne der Mädchen wie seine Schwester.
    Doch damit hatte Laurel schon immer ihre Probleme…


    Nachdem Laurel Del nach einer heftigen Diskussion, die man auch als Streit auswerten könnte, geküsst hat, verändert sich alles.
    Erst meidet Laurel den Kontakt zu Del, doch lange kann sie ihm nicht aus dem weg gehen, schließlich ist er der Bruder ihrer Freundin, mit der sie unter einem Dach lebt und zusammen arbeitet.


    In einem fließenden Schwung wandte sich die Autorin zum dritten Mal im Jahreszeitenzyklus einer anderen der vier Freundinnen zu. Während es im ersten Band um die Fotografin Mac ging und im zweiten Roman die Floristin Emma endlich ihre Romantik bekam, durfte ich nun erfahren wie sich das Leben der Konditorin Laurel gestaltete.
    Ihre Kunst mit dem Teig umzugehen, schaffte es fast, dass ich nur vom Lesen dicker wurde. Ihre Kreationen waren atemberaubend und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen.
    Nora Roberts schaffte es gekonnt, mich in die Geschichte einzuführen, sodass ich das Gefühl hatte, ich wäre ein Teil davon.
    Aber auch was sich bei den anderen drei Mädels tat, wurde immer wieder in die Handlung eingeflochten.


    Fazit:
    Ich scharre schon mit den Füssen und freue mich auf den vierten und letzten Band!
    Von mir bekommt dieser Teil die volle Punktzahl, fünf Sterne und ist mein Oktoberhighlight.